Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Datenbank » Kunstköderbau » Wobbler » Kleine Wobbler aus Balsaholz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]

Menü Inhalt
Rutenbaubuch
- Einleitung (0)

Ringmontage
- Einstegringe (0)
- Doppelstegringe (0)
- Schlangenringe (0)

Zierwicklung
- Kreuzwicklung (1)
- Spiral Wrap (0)
- Webtechnik (0)
- Einsatz von Zierfäden (5)

Griffmontage
- Duplon (0)
- Kork (0)
- Schrumpfschlauch (0)

Kunstköderbau
- Wobbler (1)
- Blinker/Spinner (0)

Kleine Wobbler aus Balsaholz
wurde eingetragen von derextremexxl am 22.02.2009 um 22:16 Uhr und bisher 6553 mal gelesen.
Beschreibung:


Kleine Wobbler selbst gebaut

Kleine Wobbler selber zu bauen ist gar nicht so schwer. Man benötigt hierzu auch gar nicht viel Werkzeug oder Materialien.

Was ihr benötigt:


  • Balsaholz ca. 1-1,5cm
  • Bindedraht
  • Bleidraht
  • PVC ev. von einer Dose Süßigkeiten
  • 2k Epoxydharz
  • Laubsäge
  • scharfes Messer
  • Zange zum Biege des Drahtes
  • Seitenschneider um den Draht auf die gewisse Länge zu kürzen
  • verschienes Schleifpapier
  • ev. Schleifgerät mit kleiner Schleifscheibe





Als erstes Zeichnet man auf das Balsaholz die Umrisse des künftigen Wobblers und schneidet diesen mit der Laubsäge grob aus.





Mit einem scharfen Messer wird nun der Wobbler bearbeitet damit er seine endgültige Form bekommt.




Mit Schleifpapier wird nun der Wobbler erst mit groben und dann immer feinerem so lange geschliffen, bis er eine glatte Oberfläche erhält.



Jetzt muss an der Unterseite des Wobblers ein Schlitz gemacht werden wo später der Draht für Drillinge eingebracht wird. Dies kann man mit einem scharfen Messer machen oder besser noch mit einem Schleifgerät mit feiner Schleifscheibe. Bei dieser Gelegenheit macht man auch gleich einen Schlitz für die Schaufel





Jetzt wird aus dem Bindedraht ein durchgehendes Stück gebogen um später den Wobbler zu befestigen bzw. die Drillinge einzuhängen.





Aus dem PVC schneidet man nun die passenden Schaufeln. Hier lässt man sie am besten etwas größer wenn man noch nicht weiß ob der Wobbler überhaupt läuft, denn abschleifen kann man immer noch. Die Schaufel muss für den Draht ein wenig ausgespart werden. Den Bereich der Schaufel, der eingeklebt wird raut man am Besten etwas an oder bohrt 1-2 Löcher hinein. Dadurch sitzt sie fester und sicherer. Die Wobbler platziert man zum Kleben mit dem Schlitz nach oben und rührt etwas 2k Epoxydharz an. Jetzt wird der geboge Draht mit dem Harz in den Schlitz geklebt. Der Schlitz sollte so groß sein, damit man nun noch etwas Bleidraht oder Bleischrot mit in den Schlitz einkleben kann. Ist der Wobbler zu leicht wird er später nur auf der Wasseroberfläche herumplatschen. Die genaue Menge des Zusatzgewichtes muss man ausprobieren. Den Schlitz füllt man komplett mit dem Harz auf.









 
Powered by JGS-Datenbank Version 3.0.0 © 2002-2021 www.jgs-xa.de