Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 33 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: EG-80M-2 II als Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 4
Hits: 468
07.04.2019 11:56 Forum: Fotos eurer Schätze


Hallo zusammen,

Danke für Eure Daumenhochs! fröhlich Mit der Lackierung hat es weitgehend so funktioniert wie von Armin beschrieben. Ich habe zwar pro Wicklung nur ein Mal Lack aufgetragen, dafür aber möglichst sorgfältig gearbeitet in 3 Etappen fürs Spitzenteil und zwei Etappen fürs Handteil. Fädelchen stehen nicht ab, aber an der ein oder anderen Stelle erkennt man tatsächlich geringfügig die Struktur der Wicklung. Aber wie geschrieben: Der Perfektionismus musste mal etwas in den Hintergrund rücken.

Ich denke, die Rute wird Freude machen. Applaus Gerade habe ich testweise Gummifische mit 30g-, 40g- und 50g-Kopf vom Balkon baumeln lassen. Fühlt sich gut an - nur die Nachbarn, deren Besuch und der Hund waren etwas verwundert. Meine Frau hat mir im Wohnzimmer noch ganz versiert den Dorsch gemacht. großes Grinsen Auch vielversprechend.

Nun finde ich ja Abbildungen der belasteten Ruten immer ganz hilfreich. Ich habe deshalb zur Ergänzung der Projektbeschreibung heute mal 500 g und 250 g drangehängt. Das sieht dann so aus wie auf den Bildern. Zwar ist morgen erst eine Woche seit dem letzten Pinselstrich vergangenen, aber das weiß die Rute ja nicht. Augenzwinkern

Viele Grüße
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
05.04.2019 18:43 Forum: Projekte


Moin zusammen,

ich versprach loszulegen und zu berichten. So denn:

Das Projekt wurde umgesetzt und ist abgeschlossen. Das Ergebnis gibt es hier:

http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thre...?threadid=12435

Auch an dieser Stelle nochmal weltbesten Dank an alle für die Hilfe!

Viele Grüße
Philipp
Thema: EG-80M-2 II als Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 4
Hits: 468
EG-80M-2 II als Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot) 05.04.2019 18:37 Forum: Fotos eurer Schätze


Moin Leute,

erst nochmal vielen Dank an alle, die mir bei der Planung meines neuen Projekts behilflich waren. Einige Infos habe ich via PN bekommen, unter

http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thre...?threadid=12383

kann auch etwas über die anfängliche Projektentwicklung mit vielen klasse Tipps und Anregungen gefunden werden. Ich muss dazu sagen, dass ich mich sowohl über die ergänzende Beratung bei CMW als auch bei Tackle24 freue. Schlussendlich habe ich dieses Mal sämtliches Material bei T24 bestellt, weil die Entscheidung auf folgenden Blank gefallen ist:

Expert Graphite EG-80M-2 II mit 8' Länge und 5-75 g WG

Der Stock ist jetzt fertig bestückt mit folgenden Zutaten:

Beringung 9 + 1, d.h. KWAG 25 - 16 (2-Füßer) KTAG 10 - 08 - 07- 07 - 06 - 06 - 06 + MNAT 6 Endring (2,2 mm Tube)

Schwarze Ringwicklungen mit silberner Zierde

TAC Alu Winding Check black/titan

Als Duplon-Vorgriff den Fuji Reargrip FGV Short für VSS17 Rollenhalter

Rollenhalter Fuji Deluxe VSS-D17 Silver

Griff hinten aus Duplon-Formstück parallel (mit Cutter-Messer an Tape-Wicklung
entlang auf passende Länge geschnitten)

T24 Alu Abschlusskappe TBC001 Titan

Lack: RodDancer ThreadMaster High Built

Kleber: RodDancer 2K Ultimate-Expoxy-Optimum-Flow

20 g Balancegewicht


Für die Ringverteilung erschien mir das Ergebnis dieses Tools – mit geringfügigen Modifikationen - am passendsten: http://www.rutenbau.eu/bartsch/index.php...id=56&Itemid=86

Eingegebene und weitgehend eingehaltene Daten: Grifflänge bis Oberkante Rollenhalter 46 cm, Leitringabstand 67 cm

Weil die Zeit etwas drängte und Funktion vor Perfektion gerückt ist, habe ich nur eine Lackschicht aufgetragen. Nun wird einhellig empfohlen, das Rütchen nach Fertigstellung noch eine Woche vor der Belastung ruhen zu lassen. Das will ich wohl berücksichtigen, aber dann muss es losgehen und die Dorsche haben hoffentlich Hunger …

Ein paar Bilder ohne Fisch habe ich zumindest schonmal machen können.

Beste Grüße
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
18.03.2019 17:55 Forum: Projekte


Armin, Sepp, ich danke Euch für die Einschätzungen zu Griff und Ringen! Und ich danke auch allen anderen, die mir auf dem Weg zur Entscheidung geholfen haben.

Heute konnte ich mit Dieter von T24 telefonieren. Das Setup steht fest.

Grundlage bietet nun tatsächlich der Expert Graphite EG-80M-2 II mit 8' Länge und 5-75 g WG.

Für den Griff hinten nehme ich ein 50 cm langes Formstück, dass ich mir Schritt für Schritt auf die richtige Länge säbeln werde.

Ans Ende der Rute kommt die T24 Alu Abschlusskappe TBC001 Titan.

Beim Rollenhalter habe ich mich für einen VSS 17 entschieden. Davor kommt ein VSS-Duplon-Formstück, geziert von einem black/titan Winding Check.

Für die Ringauswahl habe ich auf diverse Empfehlungen bauen können. Es wird nun sogar 9 + 1, d.h. KWAG 25 - 16 (2-Füßer) KTAG 10 - 08 - 07- 07 - 06 - 06 - 06 + MNAT 6 Endring (2,4 mm Tube)

Dazu schwarze Ringwicklungen mit wahrscheinlich sehr dezenten silbernen Zierwicklungen.

Es ist also nichts Spektakuläres zu erwarten. Aber das Ziel, ein schlichtes, gutes, günstiges, selbst aufgebautes Rütchen fürs Dorschangeln vom Kleinboot in den Händen zu halten, ist in erreichbare Nähe gerückt.

Stay tuned!

Viele Grüße
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
11.03.2019 21:36 Forum: Projekte


Moin zusammen,

die Gedanken sind weiter gediehen, und ich muss nochmal um Hilfe rufen.

Es geht um folgende Fragen mit Bezug auf den Expert Graphite EG-80M-2 II mit 8' Länge und 5-75 g WG:

a) Welche Grifflänge? und
b) Welche Beringung?

Vorab habe ich u.a. dieses Hilfstool zu Rate gezogen:
http://www.rutenbau.eu/bartsch/index.php...id=56&Itemid=86

Zu a) Grifflänge:

Ich dachte an ca. 32 cm (Duplon mit T24 Alu Abschlusskappe TBC001 Titan), gemessen von Rutenende bis Unterkante Rollenhalter.

Der Rollenhalter soll ein Fuji VSS 16 werden. Der ist 12-13 cm lang. Das ergibt also als erste Speise fürs o.g. Berechnungstool 45 cm Grifflänge.

Als Vorgriff kommt ein VSS-Duplon-Formstück zu Einsatz – ähnlich der Bauweise bei meinen XST-MeFo-Ruten (s. z.B. http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thread.php?threadid=9779)

Haltet Ihr die Grifflänge für OK? Ist das praktikabel, auch mit Blick auf die Balance?


Zu b) Beringung

Ich dachte an 8 + 1 mit Fuji Alconites, und zwar KWAG 25 (2-Füßer) - KLAG 16 - 12 + KTAG 10 - 08 - 06 - 06 - 06 + FAT 6 Endring (2,4 mm Tube)

Gesetzt den Fall, ich behalte a) und b) bei und gehe von 67 cm Abstand zwischen Leitring und Oberkante Rollenhalter aus, schlägt das Ringberechnungstool folgende Abstände in cm ab Spitze vor:

9,2 – 20,5 – 33,8 – 49,1 – 66,5 – 86,0 – 107,5 - 131

Was meint Ihr? Bin ich auf dem Holzweg?


Viele Grüße
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
10.03.2019 09:19 Forum: Projekte


Zitat:
Original von Brasletti
Daumenhoch2 Na dann leg mal los und berichte Augenzwinkern

Viele Grüße
Armin


Das werde ich machen!

Gruß
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
09.03.2019 22:26 Forum: Projekte


Danke, Michael, für Deine Einschätzung.

Per PN habe ich noch u.a. zusammenfassend folgendes über den EG-80M-2 II zu lesen bekommen: "absoluter Preis-Leistungs-Kracher"

Es wird also nun endlich nach Abwägung aller Pros und Cons sehr wahrscheinlich der Expert Graphite EG-80M-2 II mit 8' Länge und 5-75 g WG.

Die Art der Komponenten habe ich bereits im Kopf. Über Grifflänge und Beringung muss ich nochmal nachdenken und dazu recherchieren.

Bis bald auf diesem Kanal!
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
07.03.2019 20:20 Forum: Projekte


Moin, liebe Rutenbaugemeinde,

Armin schreibt:

Zitat:
Original von Brasletti
Vielleicht solltest Du mal den EG-80M-2 II mal noch anschauen der könnte deine Gewichte aushalten. Ist minimal dicker in der Spitze wird ein bisschen höher vom WG angegeben als der EG-X-80M und scheint laut einigen Aussagen hier im Forum recht robust zu sein und für 48 Taler ein Schnäppchen. Ich hab selber den 6,6' hier stehen und der macht seinen Job nicht schlecht.

Viele Grüße
Armin


Angeschaut habe ich das Stöckchen nicht. Aber ich kam mit Dieter/Tackle24 darauf zu sprechen. Besser: Er führte den Blank nochmal mit wärmsten Empfehlungen ins Feld. (ich glaube ich habe weiter oben fälschlicherweise den EG-X-80M-2 genannt, obwohl Dieter schon beim letzten Telefonat den EG-80M-2 II meinte).

Wenn das wirklich DER Blank für mich sein sollte und dann preislich auch noch ausgesprochen attraktiv, weiß ich nicht, was mich von der Umsetzungsphase abhalten sollte ...

Gibt es neben Armin vielleicht noch andere, die den EG-80M-2 II mit 8’ Länge und einem WG von 5-75 g einschätzen können – vielleicht sogar mit Blick auf mein Vorhaben?

Viele Grüße
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
28.02.2019 23:03 Forum: Projekte


Zitat:
Die SpinSystems sind zweiteilig Augenzwinkern

Das ist klar. Habe mich etwas unglücklich ausgedrückt. Sorry. Also:

Zitat:
Die Spin System Blanks habe ich mir aus dem Kopf geschlagen.

Aus unterschiedlichen Gründen.

Zitat:
. Auch möchte ich meinen Fokus auf zweiteilige Ruten richten.

Das bezog sich auf Reinhards Wurf des TAC Black travel in den Ring.

Zitat:
hat Christian in der Beratung auch etwas zu den SS3H gesagt?

Ich meine ja. Ich glaube, dabei ging es um die Gefahr des Haken-Ausschlitzens aufgrund der Aktion. Will nichts Falsches sagen, weil ich nicht mehr genau weiß, ob sich das auf den SS3H-Blank bezog.

Die seit meinem letzten Post erfreulicherweise hinzugekommenen Diskussionspunkte sind nochmal eine gute Ergänzung. Sowohl der Preis der 2,70er Golianos im Vergleich zu anderen Blanks und ihren Eigenheiten als auch Eure stichhaltigen Argumente für die Wahl eines kürzeren Blanks sorgen in der gedanklichen Pro- und Contra-Liste nochmal für etwas Veränderung.

So denn, sehen wir weiter ...
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
27.02.2019 19:17 Forum: Projekte


Danke erstmal, Armin, für Deine ergänzende Einschätzung zur EXPERT GRAPHITE ULTRA-SPIN EG-X-80M-2. Wenn ich Deinen letzten Satz richtig verstehe, würdest an meiner Stelle auf den EG und die 60er FN verzichten und entweder den Golianos oder, bei Betrachtung der Ködergewichte, die FN 90 vorziehen.

Zum Stand der Dinge:

Inzwischen habe ich auch mit Christian (CMW) telefoniert. Er würde in seinen Regalen für den geschilderten Einsatzzweck auch zum Golianos SC Spin Blank greifen, und zwar zu einem mit WG 20-80 (KG 20-55 g). Die seien an der unteren Grenze auch mit 20 g-Köpfen noch angenehm zu fischen, jenseits der 50 g beim Werfen nicht mehr optimal, aber immer noch zum gefühlvollen Anjiggen geeignet. Christian plädierte für die 2,70 m-Variante statt 2,40 m, um einfach „etwas mehr Rute und ein bisschen mehr Puffer“ zu haben und vielfältigere Einsatzmöglichkeiten zu haben - wenn die Rute nicht unbedingt so kurz sein muss. Dann auf jeden Fall ein oder zwei 2-Fuß-Leit-/Laufringe wegen der Robustheit. Alles weitere nach fortgesetzten und abgeschlossenen Überlegungen zum Blank …

Die stärksten positiven Gefühle im Blank-Wald weckt bei mir gerade irgendwie die
Golianos SC Spin GSCS4, 2,70 m, 20-80 g WG, 20-55 g KG.

Das Vorhaben reift weiter.
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
26.02.2019 21:51 Forum: Projekte


Jawoll, wie hier sachlich diskutiert wird, ist immer eine Freude. Da macht eine kleine Abweichung vom Kernthema doch überhaupt nichts aus.

Mit T24 habe ich telefoniert. Eigentlich hatte mein Gesprächspartner (Dieter?) keine Zeit wegen technischer Schwierigkeiten. Ich hätte durchaus später nochmal angerufen. Aber meine ein, zwei Stichworte zu Beginn des Gesprächs haben gezeigt, wie manchem Kundenberatung Freude bereitet. Noch eine positive Erfahrung mehr.

Mit Blick auf die Fireneedle Two kamen wir beim Telefonat letztlich zu dem Ergebnis, dass die 2,30er Version bis 60 g schon eine ziemlich passende Wahl wäre. Zum einen mit Blick auf die Fischgrößen, zum anderen - vorrangig - mit Blick auf Ködergewicht und Köderverwendung. Pilker mit 55 g und GuFis mit 50 g-Kopf können noch recht ordentlich angejiggt werden, nur kräftiges Werfen sollte man tunlichst vermeiden (da sind wir alle absolut einer Meinung). 30 g-Jigköpfe mit 10-12er-Gummifischen sind wohl im Optimalbereich für die Rute. Irgendwie scheue ich mich, zur 90er FN zu greifen, weil ab und zu mal etwas mehr Gewicht als das Optimum rausgeschlenzt werden soll. Ohne Full Pull.

Im Zusammenhang mit der FN 60 fand ich den von architect verlinkten Beitrag und den dazugehörigen Thread nochmal sehr inspirierend ...

Reinhard regte oben wie auch T24 zu Gedanken an über die Robustheit des Blanks. Ich gehe immer vorsichtig mit meinen Angelruten um. Gerade mit mehreren Leuten auf engem Raum ist die Robustheit der Rute sicher nicht ganz außer Acht zu lassen. Als mögliche Alternativen, weil niedriger moduliert, empfahl T24, diese Blanks in die Überlegungen mit einzubeziehen:

TAC SPIN-BX - 8'6" (260CM) 10-60G
(während Jens die TAC Spin AX in 2,70m und 75g in die Runde warf)

EXPERT GRAPHITE ULTRA-SPIN EG-X-80M-2 - 8' (243CM) / 5-70G

Die Spin System Blanks habe ich mir aus dem Kopf geschlagen. Auch möchte ich meinen Fokus auf zweiteilige Ruten richten.

Ich habe bisher nur wenig Erfahrung im Rutenbau. Deshalb würde ich gerne bei einem "Komplett-Anbieter" kaufen. Bei Rutenbau Bochum habe ich noch nicht reinschauen können. Da ist derzeit auch die Website im Urlaub. Ich glaube, die Fishing Art Blanks müssen bei mir noch etwas warten auf spätere Projekte. Augenzwinkern

Ich hoffe, jetzt keinen Vorschlag unberücksichtigt gelassen zu haben. Wenn doch: Sorry! Und gerne nochmal einen Tritt auf meine Füße!

Jedenfalls bin ich mir immer noch nicht sicher, wie die Wahl ausfallen wird. Für zusätzliche Entscheidungsbeschleunigung und auch -verhinderung bin natürlich weiter dankbar. Noch kann das Vorhaben reifen ...
Thema: Pollack Rute
Froeyd

Antworten: 56
Hits: 10.300
26.02.2019 21:49 Forum: Projekte


Edit: Text an falscher Stelle gepostet. Finde keine Möglichkeit zum Löschen des Beitrags. verwirrt
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
24.02.2019 17:24 Forum: Projekte


Wow, ich danke Euch allen sehr für die zahl- und hilfreichen Antworten.

Jens plädiert für die Fireneedle Two in 60 g, allerdings in 2,30 m. Das ist mit eigentlich etwas zu kurz. In 2,70 m, könnte ich mir vorstellen, gibt der Stock bei gleichem WG etwas mehr nach. Damit scheint's evtl. zu leicht zu werden.

Armin schätzt die Golianos SC GSCS2 etwas kräftiger ein als die 60 g-Fireneedle (in 9 Fuß).

Tisies Vorschlag, die SS3H 8'/75g zu nehmen, möchte ich preislich nicht stemmen. Und Armin stellte die Nichtverfügbarkeit von B-Blanks fest. Deshalb, und weil vmtl. zu heftig, werde ich wahrscheinlich auch nicht zur 95er SS3H greifen.

Bernd warf noch die Blas XF 50 oder XF 60 in den Raum. Seinen Angaben zufolge würde ich wahrscheinlich zur XF 50 tendieren. Habt jemand einen Tipp, wo man diese Blanks ruhigen Gewissens kaufen könnte?

Hach, ist das schwierig. Ihr schafft es mit großer Wahrscheinlichkeit, mich von 2,70 m abzubringen. Dann wären derzeit meine Favoriten:

  • Fireneedle Two, 2,30 m, 60g
  • Golianos SC Spin GSCS2, 2,40 m, 20-80 WG, 20-55 KG


Und vielleicht gibt es ja demnächst die FN in 8' in der 90g Version, wie Armin sie sich für mich wünscht Augenzwinkern Das würde jedoch die Qual der Wahl nicht leichter machen.

Für jeden weiteren Hinweis bin ich dankbar. Sobald ich tatsächlich eine Wahl getroffen haben sollte, funke ich das hier natürlich schlussendlich auch durch.

Habt alle noch einen schönen Sonntag!
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
23.02.2019 20:51 Forum: Projekte


Zitat:
Original von roadtoruin
Ich fische für dieses Einsatzgebiet die Fireneedle 2 in 2,30m und 60g max.
Köpfe bis 30g und Pilker bis 50 gehen damit noch sehr gut.
Allerdings benötige ich fast nie mehr als 24g Jigköpfe und vermeide Pilker wo es nur geht.

Beringt ist sie mit 20-6 Fuji Alconite, Rolle dazu ist eine 3000er Stradic FK mit 7kg Stroft.


Danke, Jens, für die Beschreibung Deines Setups! Die habe ich erst nach meinem letzten Post gelesen. Das geht ja in Richtung meiner Überlegung. Ist Deine FN2 mit den 30g-Köpfen am oberen Limit? Kannst Du sagen, ob die etwas kräftigere und längere Fireneedle ein zu schweres Geschütz wäre?
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
23.02.2019 20:41 Forum: Projekte


Zitat:
Original von Brasletti
Bei dem Spektrum würde ich mir mal die Fireneedle Two 9' bis 110g anschauen bzw. die Golianos SC 9' GSCS5 bis 100g. Evtl. Würde auch ne SS2 bis 90g oder SS2FT bis 110g als B-Blank gehen. Die kleine Golianos 8' schafft den Pilker bis 55g und Gummifische bis 15cm und ggf. 30g Kopf und ist daher wohl etwas zu schwach.

30g Unterschied vom unterem zum oberen Wurfgewicht ist schon eine Welt und kommt wohl darauf an ob die Köder nur schlenzen möchtest oder voll durchziehst. Außerdem soll ja das Anjiggen auch noch funktionieren.

Als Ringe würde ich Fuji Alconites aus der K-Serie nehmen. Bei den Ködern evtl. nen Zweibeiner als Starter.

Viele Grüße
Armin


Hallo Armin, Moin nochmal @all,

ich danke bestens für die ersten Vorschläge! Ich habe mal bei T24 und CMW nach den Blanks geschaut. Online. Die Bestellung müsste ich leider sowieso ohne vorheriges echtes Anschauen und Anfassen aufgeben.

Und ich muss wohl meine Suche etwas schärfen, um nicht vergebens auf die Eierlegende Wollmilchsau zu warten. Probier ich‘s mal:

Jigköpfe:
v.a. 25-40 g, am häufigsten 30 g, 50 g nur in Ausnahmefällen

Gummifische:
meist 10-12,5 cm, kleiner oder größer nur ausnahmsweise

Pilker bis 55 g:
nur selten, dann meist ohne Werfen vertikal unterm Boot, max. lockerer Wurf ohne viel Power

Wurfverhalten:
Full Power muss nicht sein, erst recht nicht, wenn die höheren Gewichte die Rute überlasten könnten.

Sind dafür die vorgeschlagenen Klassen bis > 100g nicht eine Nummer zu heftig? Die Rute soll ja auch im Drill noch eine gute Aktion zeigen.

Würde dann evtl. eine leichtere Fireneedle 2, 2,70 m, mit 15-90g oder sogar nur 12-60 g eher im passenden Bereich liegen?

Die Golianos analog in den Varianten GSCS 2 oder 4, für die in 2,40 bzw. 2,70 m jeweils 20-80 g Wurfgewicht und 20-55 g Ködergewicht angegeben sind?

Die SS würde ich aus Preisgründen erstmal hintanstellen.

Viele Grüße
Philipp
Thema: Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot)
Froeyd

Antworten: 48
Hits: 4.516
Rute und Ringe für Dorsch-Gummifisch-Rute? (Ostsee/Kleinboot) 23.02.2019 16:43 Forum: Projekte


Moin Leute,

ich habe die leise Hoffnung, demnächst mal wieder Zeit für einen Rutenaufbau zu finden – und nicht auf eine Stangenrute zurückgreifen zu müssen. Bei der Materialwahl bin ich aufgeschmissen und hoffe auf Eure Hilfe.

Könnt Ihr mir Empfehlungen für die Blank- und Ringauswahl geben? Das wäre super!

Die Eckdaten sind:

Einsatzgebiet: Ostsee in Schleswig-Holstein o. Mecklenburg-Vorpommern
Zielfisch: Dorsch
Angelart: Jiggen und Faulenzen vom Kleinboot
Wassertiefe: 4-20 m
Köder: Gummifische 10-15 cm, Jigköpfe 20-40 g, u.U. auch mal 50 g-Köpfe oder Pilker bis 55 g)
Bevorzugte Rutenlänge: 2,40 - 2,70 m
Verwendete Rollengröße: 4000er Shimano
Preis/Qualität: gut und günstig, nicht unbedingt High-End

Ich bin gespannt auf Eure Tipps.

Besten Dank schonmal und viele Grüße!
Philipp
Thema: Mein erstes mal mit der Matagi
Froeyd

Antworten: 15
Hits: 6.389
05.05.2017 22:58 Forum: Meine erste Rute


Moin Dennis,

die Anzahl meiner selbstgebauten Ruten liegt auch noch deutlich unter einer Handvoll ;-)

Ich finde, man sieht nicht nur, dass Du Dir viele Gedanken und große Mühe gemacht hast. Ich kann auf den Bildern auch nicht wirklich irgendeinen nennenswerten Makel erkennen.

Man sollte meinen, Du hast da was richtig feines aufgebaut, das Du in der Qualität wohl nur bei den Profis hier im Forum bekommst.

GEFÄLLT MIR RICHTIG GUT!!

Ich wünsch' Dir noch einige schöne Stachelritter an der Selbstgebauten!

Gruß
Philipp
Thema: Snurrebassen für Meerforelle
Froeyd

Antworten: 5
Hits: 5.810
26.04.2016 16:02 Forum: Spinnfischen


Moin Michael,

der Test dürfte wohl gut ausgehen Daumenhoch2

Seit ich die von Armin bereits genannte Auslösemontage ausprobiere (das ist wohl ein Thema für sich - aber ich finde sie gut), liegt auch der ein oder andere Snurrebassen No. 3 und 4 in meiner Köderbox fürs Spinnfischen von der Küste aus. Wenn ich zum Angeln komme, schmeiße ich die Teile sehr gerne ins Wasser. Sie lassen sich schön variantenreich führen.

Inzwischen gibt's den Snurrebassen auch in einer Slim-Variante. Die fliegt bei nahezu gleichem Gewicht deutlich besser. Ich habe allerdings den Eindruck, die schmale Variante läuft flacher.

Beide drehen sich bei Spinnstops bzw. seeeeehr langsamer Einholgeschwindigkeit verführerisch zum Grund. Ich habe vor einiger Zeit mal ein paar Bilder von der traditionellen Variante gemacht. Am liebsten mag ich die recht natürlichen Farben "Hering" und "Bohne Spezial".

Viele Grüße
Philipp
Thema: Der richtige Blank für eine Meerforellenrute.
Froeyd

Antworten: 5
Hits: 2.469
14.12.2015 22:37 Forum: Auswahl der Komponenten


Moin Frank,

Oldis Meinung kann ich mich anschließen. Ich habe die XST1263 und die XST1264 aufgebaut.
Siehe http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thre...779&hilight=Xst und
http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thread.php?threadid=9035

Für beide ist das von Batson Rainshadow angegebene Ködergewicht ziemlich treffend notiert, finde ich. Siehe http://www.rainshadowrodblanks.com/produ...astingspinning/

Nach Deiner Beschreibung würde ich mich definitiv für den1263er-Blank entscheiden. Die kürzeren XST kenne ich nicht. Kann aber sagen, dass ich auch von 10' Länge umgestiegen bin. Ich hab's nicht eine Sekunde bereut bisher. Daumenhoch

Axel hat Recht: Von mir kannste nichts negatives hören Augenzwinkern

Bin gespannt auf Deine Entscheidung ...

Gruß Philipp
Thema: Handschuhe für die Küste gesucht....
Froeyd

Antworten: 6
Hits: 3.071
05.11.2015 20:06 Forum: Meeresangeln


Moin Florian,

nachdem ich ärgerlicherweise mein erstes Paar SealSkinz Ultra Grip Handschuhe bei Abfahrt auf dem Autodach liegengelassen habe, musste ich leider nochmal investieren. Die neuen sind, glaube ich, etwas anders bedruckt als die alten. Aber wenn die Qualität nicht anders ist, sehe ich den kommenden kühlen Temperaturen an der Küste gelassen entgegen. Mal sehen, sie warten noch auf den ersten Einsatz.

Arrangieren muss man sich jedenfalls mit der wolligen Oberfläche, die gern Kontakt bekommt zu Haken. Fische mit den Handschuhen anzufassen, habe ich vermieden. Über die Wasserdichtigkeit gehen die Meinungen auseinander. Ich habe den "Hand-ins-Wasser-Test" gemacht. Bestanden. Wenn man aber mit feuchten Händen die Handschuhe immer wieder mal an- und auszieht, ist ziemlich klar, was passiert ...
Die Wolle im Innern und die Windundurchlässigkeit finde ich ziemlich gut. Und die Dinger sind beim Fischen auch nicht allzu störend. Guter Kompromiss, wie ich finde.

Sind die Handschuhe nass, neigen sie nicht wirklich zur Blitztrocknung.

Bezugsquelle: z.B. Globetrotter oder Amazon.

Viele Grüße
Philipp
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 33 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »