Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Ringe/Ringabstände » Einstegringe » Leichte Wallerrute » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Leichte Wallerrute
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
sst1266 sst1266 ist männlich
User


Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 11

Leichte Wallerrute Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus Leute!
Versuche mir meine erste Rute aufzubauen und jetzt stehe ich vor dem Problem der Ringabstände. Habe mir eine Pacific Bay PBX II in 335cm mit bis zu 180g Wurfgewicht geleistet. Möchte sie zum leichten Wallerfischen am Rhein einsetzen. Drauf sollen Einstegringe von Fuji. Welche Ringeinteilung nehme ich und welche Durchmesser. Bei der Einteilung dachte ich mir 15, 20, 25, 30..... dann müsste ich auf 8 Ringe ohne Spitzenring kommen oder liege ich da falsch????
24.04.2020 19:33 sst1266 ist offline E-Mail an sst1266 senden Beiträge von sst1266 suchen Nehmen Sie sst1266 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.399
Herkunft: Fridolfing/Bayern

RE: Leichte Wallerrute Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
Na mit 8+1 würdest du schon hinkommen tät ich sagen. Ich hab auch grade ne mittlere Wallerrute in der Mache. Ist eine Harrison Torrix Catfish in 10ft, 5lb. Die kriegt 7+1 Laufringe. Starter wird ein Fuji KWSG in 40L, dann 25, 20, 16, 12, 12, 12+12er Top. Einstieg würd ich bei der doch groben Fischerei mit dicken Schnüren nicht verbauen wollen.
Die Ringabstände würde ich eher vom Aktionsverlauf der Rute abhängig machen. So pauschal 15, 20, 25, das wird eher nix.
Gruß, Sepp

PS: eine Vorstellung hier im Forum wird immer gern gesehen...

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sepp73: 24.04.2020 19:59.

24.04.2020 19:57 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sst1266 sst1266 ist männlich
User


Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von sst1266
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja .... so grob fische ich mit dieser Rute auch nicht ..... als Rolle habe ich mir schon eine Daiwa BG 3500 und ein Geflecht von Stroft mit 15 Kilo .... nehme sie auch zum Aalfischen an der Isar, Endring wird ein Sea-Guide RSolution PVD-Black HBXURST 12 / ID=9,8mm / Tube=2,8mm ,,,,den Rest bin ich gerade am schauen
24.04.2020 20:18 sst1266 ist offline E-Mail an sst1266 senden Beiträge von sst1266 suchen Nehmen Sie sst1266 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
RoRi RoRi ist männlich
User


images/avatars/avatar-1805.png

Dabei seit: 28.11.2019
Beiträge: 49
Herkunft: Raum Stuttgart BW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

_

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RoRi: 24.04.2020 21:35.

24.04.2020 21:31 RoRi ist offline E-Mail an RoRi senden Beiträge von RoRi suchen Nehmen Sie RoRi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 110

RE: Leichte Wallerrute Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Schau mal bei Rutebau.eu auf die Seite da ist ne nette Formel für die Berechnung hat mir am Anfang sehr geholfen. Ich würde die Ringe danach aufteilen, mit Klebeband anheften, und dann die Rute belasten und sehen ob man die Ringe so lässt oder noch etwas verschiebt.
So mache ich das immer.
Bei den Ringen bin ich genau wie Sepp skeptisch.
Ich Fische selber im Rhein auf Waller und verbaue grundsätzlich zweistellig Ringe da diese meiner Meinung nach deutlich robuster sind.
Es kommt aber immer drauf an was du unter leichtem wallerfischen verstehst. Wirfst du mit 100g Blei und Einser Aalhaken, oder fischt du mit Stein und Abreißleine dicht am Buhnenkopf?
Wenn du deinen Verwendungszweck etwas genauer beschreibst kann man dir sicher noch ein paar Tips mit auf den Weg geben.
Beste Grüße Thomas
24.04.2020 22:00 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sst1266 sst1266 ist männlich
User


Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von sst1266
RE: Leichte Wallerrute Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich fische ganz klassisch mit Blei ...... gerne auch mal mit Krallenblei bis so ca 150g..... Abreißmontage habe ich bisher noch nicht probiert ...... lennst ja den Spruch ..... Schneider bleib bei deinen Leisten
24.04.2020 22:59 sst1266 ist offline E-Mail an sst1266 senden Beiträge von sst1266 suchen Nehmen Sie sst1266 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sst1266 sst1266 ist männlich
User


Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von sst1266
RE: Leichte Wallerrute Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mit der Exceltabelle von Rutenbau.eu komme ich aber nicht zurecht ..... blicke es gar nicht .... was muß ich wo eingeben
24.04.2020 23:12 sst1266 ist offline E-Mail an sst1266 senden Beiträge von sst1266 suchen Nehmen Sie sst1266 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.399
Herkunft: Fridolfing/Bayern

RE: Leichte Wallerrute Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, es heisst Schuster bleib bei deinen Leisten... Ich halt ja nix von solchen Tabellen die für jeden Blank gelten sollen aber wenn man sowas schon nutzt sollte es nicht so schwer sein diese mit den jeweiligen Daten zu füttern. Man muss sich halt in die Materie etwas einlesen.
Gruß, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
24.04.2020 23:19 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
grumic81 grumic81 ist männlich
User


Dabei seit: 09.12.2013
Beiträge: 67

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ist wirklich nicht böse gemeint, aber ich würde mir allgemein Gedanken um die Kombi machen verwirrt

Der Blank ist auf den ersten Blick für das Spinnfischen auf Waller. Klar kannst du denn evtl. auch als leichte Wallerrute verwenden, aber bitte nicht in Kombination mit der Rolle und Schnur. Das ist alles vieeeel zu wenig für nen ordentlichen Waller vom Ufer aus.

Und für Aal finde ich den Blank total übertrieben, da kannst du auch ein Eisenrohr nehmen.

Gruß Mike
25.04.2020 06:07 grumic81 ist offline E-Mail an grumic81 senden Beiträge von grumic81 suchen Nehmen Sie grumic81 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 110

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Die exeltabelle nutze ich auch nicht bin ich zu blöd zu.
Ich mache das von Hand zu Fuß. Schau mal bei der Erklärung zur Ring Positionierung da kannst du dir die Formel raus holen und kurz per Hand rechnen. Dort ist auch alles erklärt, für den Anfang echt sehr hilfreich.
Wenn du dir die Ringe dann angeklebt hast und den Blank belastest siehst du ja ob die Schnur sauber ab blank lang läuft oder ob du diese noch verschieben musst. Das hängt natürlich auch von der Aktion der Rute ab.
Als Beispiel: meine Xzoga Stellruten sind extrem spitzenbetont dort habe ich die Ringe deutlich weiter Richtung spitze geschoben um einen sauberen Schnur Verlauf zu erhalten. Das Rückrad der Rute ist aber so steif das es wenig Sinn macht dort auch die Ringe dicht an dicht zu setzen.
Heist von der ursprünglichen gleichmäßigen Aufteilung der Formel ist nichts mehr über.
Aktuell baue ich einen Golianos Big Cat zum werfen auf genau wie du am Rhein. Der blank ist deutlich parabolischer hier habe ich die Aufteilung nahezu so gelassen die Schnur läuft sauber am blank lang und der Winkel der Schnur zum Ring ist auf beiden Seiten des Rings gleich.
Die Formel ist auf keinen Fall Gesetz, oder passt immer zum jeweiligen Projekt aber wenn man als Anfänger vor dem Blank steht empfinde ich es als sehr hilfreich wenn man schon mal eine Basis hat, mit der man dann weiter Probieren und natürlich auch verbessern kann.

Ich muss Maik aber auch recht geben dein ausgesuchtes Tackle erscheint mir sehr leicht darum habe ich gefragt wie du fischt. Ich kenne Leute die auch auf Waller angeln und das mit kräftigen Feederruten tun. Dort kommen aber auch nur zwei Würmer an den Hacken und gefischt wird kurz vorm Ufer bei uns am Baggerloch. Die Jungs fangen Fische bis c.a. 1m hin und wieder mal nen Aal oder karpfen. Für solche angelei ist deine Ausrüstung denke ich ok. Wenn du aber im Rhein unterwegs bist und dort gezielt auf die Jungs fischen möchtest und schon große wurmbündel oder Handlange köderfische zum Einsatz kommen solltest du deutlich schwerer Fischen.
Ich würde wenn es wirklich leicht und auf die kleinen gehen soll, eine 6500 Rolle, und 40er Schnur verwenden das ist so das Spin Tackle was wir verwenden.
Zum ansitzen verwende ich 50er-60er Leitner supercat und eine 9500 Fin Nor Offshore. Damit bekommt man dann jeden Fisch sicher gelandet.

Das sind jetzt alles meine Erfahrungen und Vorgehensweisen ich hoffe ich konnte weiter helfen und hab jetzt nicht Zuviel gelabert. Lachen-5
Gruß Thomas
25.04.2020 08:43 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
DHO
User


Dabei seit: 10.12.2010
Beiträge: 106
Herkunft: Deutschland

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

bei einer Wels Rute würde ich 1 Ring pro Fuß Rutenlänge, also 11 insgesamt, wählen. Bei so einer Rute platziert man die Ringe auch enger. Ich mache das gemäß einer arithmetischen Reihe indem ich mir in EXCEL ein kleines Programm schreibe und so schnell die optimale Ringaufteilung berechne. Den Startring würde ich 2 Steg machen.

Grüße

DHO
25.04.2020 09:40 DHO ist offline E-Mail an DHO senden Beiträge von DHO suchen Nehmen Sie DHO in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
DHO
User


Dabei seit: 10.12.2010
Beiträge: 106
Herkunft: Deutschland

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Nochmal

hier eine Listenkalkulation für die Ringaufteilung:

A 11,4
D 2,5
1 0
2 11,4 10
3 13,9 25,3
4 16,4 41,7
5 18,9 60,6
6 21,4 82
7 23,9 105,9
8 26,4 132,3
9 28,9 161,2
10 31,4 192,6
11 33,9 226,5

A ist der Ringabstand vom Spitzenring zum ersten Laufring
D ist die Differenz um die ich jeden weiteren Ringabstand wachsen lasse.
1-11 sind die Ringpositionen.

Grüße

DHO
25.04.2020 11:02 DHO ist offline E-Mail an DHO senden Beiträge von DHO suchen Nehmen Sie DHO in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
DHO
User


Dabei seit: 10.12.2010
Beiträge: 106
Herkunft: Deutschland

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Die Liste war nicht so übersichtlich.
Hier noch mal etwas entspannter.


Lfd Nr Abstand Position
1 0
2 11,4 10
3 13,9 25,3
4 16,4 41,7
5 18,9 60,6
6 21,4 82
7 23,9 105,9
8 26,4 132,3
9 28,9 161,2
10 31,4 192,6
11 33,9 226,5

Grüße

DHO
25.04.2020 11:29 DHO ist offline E-Mail an DHO senden Beiträge von DHO suchen Nehmen Sie DHO in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 110

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du hast doch jetzt das gleiche gemacht wie ich mit der Formel vom Karl, oder wo liegt der Unterschied zu meiner bez. Karls Variante?
Gruß
25.04.2020 11:32 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
DHO
User


Dabei seit: 10.12.2010
Beiträge: 106
Herkunft: Deutschland

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich beringe meine Ruten schon seit mehr als 30 Jahre gemäß einer arithmetischen Reihe und es ist mit ziemlich egal ob Karl, Fritz oder Erwin das ebenso macht.

Grüße

DHO
25.04.2020 11:46 DHO ist offline E-Mail an DHO senden Beiträge von DHO suchen Nehmen Sie DHO in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 2.045
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo sst1266, es wäre nett, wenn du auch noch mal kurz hier
http://rutenbauforum.de/rodbuilding/board.php?boardid=2
vorbeischauen würdest.

Dein Ansatz der Ringverteilung 15/20/25.... ist gut und wird auch wunderbar funktionieren.

Wie Sepp schon geschrieben hat, könnte man sich noch zusätzlich ein wenig an der Aktion orientieren: Spitzenaktion oben etwas enger nach unten relativ weitere Abstände,
bei mehr durchgehender Aktion wird oben mit etwas größeren Abständen begonnen und dafür steigert man unten etwas weniger stark- bzw. wenn du es genau willst: Es geht um die Einfall - und Ausfallwinkel der Schnur im Ring, die sollten in etwas gleich sein. Habe ich aber auch noch nie bewusst angewendet.

Wenn du mit der Ringtabelle nicht zurecht kommst - kein Problem, habe ich auch nach 40 Jahren Rutenbau zighundert Ruten noch nie benutzt, denn auch wenn sie so schön mathematisch genau zu sein scheint - siehe Sepp - sie nimmt keinen Einfluss auf die Aktion.

Ich habe gerade nach deinem Ring-Ansatz eine schwere Hit-and- hold Karpfenrute aufgebaut.
10,5´ und ca. 3,5lbs.

Reinhard
25.04.2020 16:15 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sst1266 sst1266 ist männlich
User


Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von sst1266
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Werde jetzt erst mal nach dem althergebrachten Schema 15, 20 , 25 .... mir Klebeband anbringen ...... die Rolle draufschrauben und mir die Aktion der Rute anschauen und dann gegebenenfalls die Ringe je nach Aktion verschieben bis es paßt. Da ich ja oben geschrieben habe das ich sie auch zum Aalfischen einsetze solltet Ihr wissen das da wo ich Fische es des offteren so eine Sttömung hat das man mit 150g aufwärts fischen muß ...... ist hinter einem Kraftwerksbereich.
Noch eine Frage: Möchte mir eine Verstärkung für das Spitzenstück / Verhülsung mitbestellen ..... wie heißt das genau (sonst sucht man sich ja einen Wolf) ,,,,, oder braucht man das garnicht und es reicht Bindegarn und Lack.
26.04.2020 19:29 sst1266 ist offline E-Mail an sst1266 senden Beiträge von sst1266 suchen Nehmen Sie sst1266 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 110

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,
Das mit der Hülse ist eine Glaubensfrage.

Ich verbaue die gerne und lasse diese 0,5mm über stehen dann hab ich die Kanten des spitzenteils geschützt und gut aussehen tut das auch noch.
Brauchen tut man das aber nicht.
Es ist hier auch schon Fireline empfohlen worden um die stützwicklung zu machen.
Andere machen ein zusätzliches roving aus Karbon.
Ich würde mit Garn wickeln und gut ist das sollte bei dem Blank allemal reichen. Solltest du die Hülse bevorzugen was in meinen Augen keine Nachteile bringt. Schau bei cmw unter schmuckringe bei Tackle 24 haben die glaube ich keine auf der Seite kann ich mich aber irren.
Gruß Thomas
26.04.2020 21:46 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Ringe/Ringabstände » Einstegringe » Leichte Wallerrute