Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Tackle » Schnur » unfassbare probleme mit stroft gtp!!!!!! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen unfassbare probleme mit stroft gtp!!!!!!
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
charles.bukowski
User


Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 252
Herkunft: Saarlouis / Saarland

unfassbare probleme mit stroft gtp!!!!!! Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo leute!

die unendliche geschichte des umbaus geht zu ende, ich komme nun so langsam wieder zum angeln und hoffentlich auch wieder bald zum bauen...!
mein erster post seit langen dreht sich um ein unmögliches problem, dass ich die tage habe!

ich brauche eure meinung!

ich war heute und die tage fischen. auf döbel. leichte phenix mit 1000er biomaster und stroft gtp r typ 1 (4,5kg).

da ich immer wieder große probleme mit knoten (geflochtene - FC) habe, bin ich schon die tage wieder auf wirbel bzw. knotenlos-verbinder umgestiegen.

das anknoten des wirbel an die stroft war schon eigenartig. die stroft riss beim ca. 15 versuchen mit dem clinchknoten. dieses anknoten hab ich in meinem leben bestimmt schon zig tausend mal gemacht. da legt sich mal was falsch und er reißt, aber sooooo oft?????

dann nahm ich einen knotenlos, das ging bis heute. heute dann am knotenlos (auch die benutze ich seit ca. 15 jahren) fixiert, stramm gezogen - durch!
das ging dann ca. 20x so und ich bin heim gefahren.
hatte kurz davor zum ersten mal seit ca. 10-15 jahren nen fisch durch schnurbruch der hauptschnur verloren, das war ein döbel von ca. 40cm!!!!! beim knotenlos gerissen!

ich habe keine ahnung was da los ist. fische stroft schon ewig und bin sehr zufrieden.

die schnur ist ca. 3-4 jahre alt. das alter?????? produktions / chargen fehler?????? unerklärlich!

die schnur hat "nur" 4,5kg tragkraft aber ich konnte sie noch nie durch ein mittelstarkes zuziehen reißen!!!!!!!!!!!!!!!

wenn ich nur an der schnur ziehe bekomme ich sie nicht durch,
aber sobald ich sie knote / verbinde KEINE chance!!!! durchgerissen!!!!

habe mal 15m abgezogen und nochmals versucht - gleiche ergebnis!
es ist für mich unerklärlich. jemand ne erklärung / erfahrungen?????

werde parallel stroft anschreiben und evtl. die schnur zum testen hinschicken....!

VG

lukas
29.05.2016 19:50 charles.bukowski ist offline E-Mail an charles.bukowski senden Beiträge von charles.bukowski suchen Nehmen Sie charles.bukowski in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 3.750
Herkunft: Fridolfing/Bayern

RE: unfassbare probleme mit stroft gtp!!!!!! Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Keine Ahnung, in letzter Zeit zu oft im Fitness-Studio gewesen?... Lachen-5
Wenn die Leine sogar mit nem Knotenlos-Verbinder reisst läuft irgendwas falsch. Ist das Metall des Verbinders evtl. angerauht bzw. beschädigt? Anders könnte ich mir das nicht erklären.
Ich binde meine Vorfächer immer mit einem doppelten Albright-Knoten an die geflochtene Hauptschnur und der, wenn er sauber gebunden ist, hält fast 100% der linearen Tragkraft, hatte so noch nie Probleme mit Schnurbruch. Nur mit der Berkley "Nanofil" mag das nicht so recht klappen, das zeug ist so glatt, die zieht sich immer aus dem Koten. Bei der Stroft klappt das immer...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
30.05.2016 07:33 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.717
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte früher ähnliche Probleme mit sehr dünner Geflochtener.
Seit dem binde ich immer zuerst eine Biminischlaufe an die Geflochtene und dann mit der Schlaufe den eigentlichen Knoten. Seitdem habe ich keine Probleme mehr.

Reinhard
30.05.2016 10:17 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
ogimann ogimann ist männlich
User


images/avatars/avatar-1665.jpg

Dabei seit: 13.07.2008
Beiträge: 868

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin.
Nach dem ich letztes Jahr an einem Tag vier Zander verloren habe, nur Wegen stroft Fluo knotenfestigkeit.... Habe ich den aus meiner Kiste verbannt!! Berkley trillene macht es seit dem, nie Probleme gehabt.
Gruß
Kosta.
30.05.2016 12:03 ogimann ist offline E-Mail an ogimann senden Homepage von ogimann Beiträge von ogimann suchen Nehmen Sie ogimann in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
charles.bukowski
User


Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 252
Herkunft: Saarlouis / Saarland

Themenstarter Thema begonnen von charles.bukowski
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

ich kanns mir nit erklären! habe eben ne halbe stunde im keller rumgeknotet.

knoten geht gar nit! clinch einfach und doppelt, grinner, clinch (normal, verbessert). also extra nochmal die knoten aus dem stroft büchlein probiert!

das eigenartige ist ja dass ich die schnur schon seit jahren fische! NIE was gerissen. und gestern der 40er döber der die hauptschnur sprengt!

ich zerre auch nit wie doof beim binden, ganz normal wie immer. die schnur reisst beim strammen ziehen!

normalerweise bekommt man auch eine "nur 4,5kg" nicht enfach so durch!?!?!?!?

porös werden durchs alter? eigentlich nicht möglich, oder?
empfindlichkeit von dünnen geflochtenen allgemein???
aber warum auf einmal?

ich befürchte es bleibt ungeklärt!

schreibe trotzdem mal stroft an!

lukas
30.05.2016 22:26 charles.bukowski ist offline E-Mail an charles.bukowski senden Beiträge von charles.bukowski suchen Nehmen Sie charles.bukowski in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tölkie   Zeige Tölkie auf Karte Tölkie ist männlich
User


Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 959
Herkunft: Deutschland NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kann Deine Probleme, obwohl ich kein Fan der Stroft bin, nicht erklären. Hatte häufig Probleme mit Tüddels, aber nie Probleme mit dem Reißen. Auch nicht mit anderen Geflechten bis auf eine, deren Name ich nicht mehr weiß und der Nanofil. Die kommt nie wieder auf meine Rollen....

Ich würde wirklich mal den Hersteller anfragen, die Stroft steht für Qualität, auch bei der Tragkraft... Ist also n. m. M. nicht normal. Möglicherweise zu alt, Lagerungsproblem....

Liebe Grüsse Bernd
30.05.2016 23:27 Tölkie ist offline E-Mail an Tölkie senden Beiträge von Tölkie suchen Nehmen Sie Tölkie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
klang
User


images/avatars/avatar-98.jpg

Dabei seit: 20.03.2008
Beiträge: 637
Herkunft: Berlin

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1 Prüf mal deine Ringe, insbesondere Topring ich vermute, dass bei dir Keramik beschädigt ist und schneidet dein Schnurr.
2 Ich fische mit gleichen Schnur 4,5 (gelb) - kein Problem, knoten Palomar.
31.05.2016 05:50 klang ist offline E-Mail an klang senden Homepage von klang Beiträge von klang suchen Nehmen Sie klang in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fischerblut   Zeige fischerblut auf Karte
User


images/avatars/avatar-1705.jpg

Dabei seit: 17.01.2008
Beiträge: 473

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Winken1

Zitat:
das eigenartige ist ja dass ich die schnur schon seit jahren fische! NIE was gerissen


..dann kann man wohl davon ausgehen, daß etwas mit der Schnur passiert ist was sie beeinträchtigt hat oder einfach wirklich verschlissen ist.
Auch eine Geflochtene hält nicht ewig

Mein Tip: Kurble die Schnur auf eine andere Rolle und versuche die Knoten am anderen Ende
- wenns dort hält (wovon ich jetzt mal ausgehe), mußt Du eben den verschlissenen Teil entfernen oder eine neue Schnur draufmachen

Grüße, Stefan

__________________
*
auch der besessenste Vegetarier beißt nicht gerne ins Gras

*
31.05.2016 07:55 fischerblut ist offline E-Mail an fischerblut senden Beiträge von fischerblut suchen Nehmen Sie fischerblut in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
charles.bukowski
User


Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 252
Herkunft: Saarlouis / Saarland

Themenstarter Thema begonnen von charles.bukowski
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo!

ich werde mal die ringe untersuchen, besonders den spitzenring!

hatte bereits 10m entfernt - keine besserung!

hatte gestern stroft angeschrieben. bin jetzt super service. heute morgen bereits ne antwort und das angebot die spule
an stroft zwecks untersuchung zu schicken, ein DHL label bekomme ich auch zugeschickt! das ist schon mal super!

ich werde berichten!

lukas
31.05.2016 16:43 charles.bukowski ist offline E-Mail an charles.bukowski senden Beiträge von charles.bukowski suchen Nehmen Sie charles.bukowski in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fischerblut   Zeige fischerblut auf Karte
User


images/avatars/avatar-1705.jpg

Dabei seit: 17.01.2008
Beiträge: 473

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

..naja die 10 Meter reichen natürlich nicht

Du mußt schon in den Bereich der Schnur kommen, der nicht dauernd rauf und runter gespult wird
- deshalb mein Vorschlag

Mit dieser einfachen Maßnahme wäre die Unklarheit beseitigt

Aber falls Du wirklich mit Deiner "Reklamation" Erfolg hast, schicke ich meine Schnüre ab jetzt auch immer nach 4 Jahren Benutzung an den Hersteller zurück großes Grinsen

Grüße

__________________
*
auch der besessenste Vegetarier beißt nicht gerne ins Gras

*
31.05.2016 17:28 fischerblut ist offline E-Mail an fischerblut senden Beiträge von fischerblut suchen Nehmen Sie fischerblut in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
charles.bukowski
User


Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 252
Herkunft: Saarlouis / Saarland

Themenstarter Thema begonnen von charles.bukowski
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

verspäteter nachtrag!
perfekter service bei stroft. labal zugemailt bekommen gute kommunikation!
die testungen haben nichts ergeben, tragkraft der knoten bei über 90%!
trotzdem sehr kulant!
habe weiterhin probleme beim knoten.... muss an mir liegen!
aber ich betone es gerne nochmal - 5* für den service!

lukas
29.09.2016 18:52 charles.bukowski ist offline E-Mail an charles.bukowski senden Beiträge von charles.bukowski suchen Nehmen Sie charles.bukowski in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
cuio   Zeige cuio auf Karte cuio ist männlich
User


Dabei seit: 21.01.2014
Beiträge: 36
Herkunft: Düsseldorf

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

schon mal den erweiterten Albright versucht?
Der Knoten hält ziemlich gut; damit habe ich an einer 20 lbs und 0,38 FC schon 4/0 Haken aufgebogen.
15.10.2016 14:27 cuio ist offline E-Mail an cuio senden Beiträge von cuio suchen Nehmen Sie cuio in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
selberdreher
User


Dabei seit: 12.07.2012
Beiträge: 53

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich konnte dem Hype um die Stroft GTP und Nachfolger noch nie was abgewinnen, oft war ich bei fremden Stationärrollenwickelbildern über die entstandenen Abwaschbürsten entsetzt, denn der Kram ist ja wirklich teuer. verwirrt Denken2

Habe mit günstigen wirklichen Angelgerätefirmenmarken-Schnüren (deutlich teilweise deutlich unter 8€/100m) überhaupt keine Probleme und es reißt fast nie was. Die perfekte Rundheit brauche ich aber auch nicht, reicht dass die Schnur einfach dünn und dabei haltbar bzw. vor allem die Knoten haltbar sind.

ogimann: Berkley trillene macht es seit dem, nie Probleme gehabt.

Bei mir auch und das erstaunlich gut!
15.10.2016 19:58 selberdreher ist offline E-Mail an selberdreher senden Beiträge von selberdreher suchen Nehmen Sie selberdreher in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sam1000-0 sam1000-0 ist männlich
User


Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 495
Herkunft: Recklinghausen/NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn die Schnur am Knotenlosverbinder reißt hat das nichts mit den Ringen zu tun.
Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einer Stroft gtp S mit 4 kg Tragkraft und hatte sie dann sofort abgespullt.
Allerdings ist sie mir am Knoten gerissen und egal welchen Knoten ich gebunden hab,wie Nähgarn.
Die Schnur hatte ich 2 Jahre auf der Rolle Denken1
LG Michael
15.10.2016 22:15 sam1000-0 ist offline E-Mail an sam1000-0 senden Beiträge von sam1000-0 suchen Nehmen Sie sam1000-0 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
JRB   Zeige JRB auf Karte JRB ist männlich
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 19.12.2012
Beiträge: 761
Herkunft: *
Skype-Name: *

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hy Leute,

Ich musste schmunzeln, als ich die Überschrift las und die sicherlich gutgemeinten Kommentare die in alle Richtungen verweisen.

Da ich, wenn überhaupt Geflecht, höchstens beim Spinnfischen verwende, dann kosten 500 m 10 Euro - was schon viel ist, denn nach einer Saison fliegt die Schnur eh in den Müll.
Klar bei 500m kann man ein paar Mal spulen.

Die Müllabfuhr hat aber auch damit kein unsagbares Problem, denn der Müllverbrennung ist es egal....

Bitte Leutw wir rwden von einem Verschleissteil....da fällt mir auf meine Bremsen beim Auto greifen auch nicht mehr wie vor 5 Jahren.....obs den Hersteller interessiert?

By the Way - mein Tip zu Schnur - entsorgen - und neue aufspulen - vielleicht hilft dies ..??? Denken2

Bedenkt man die Kosten eines Flugzeuges, dann ist das unsagbare Schnurproblem keine Zeile wert Daumenhoch2

__________________
Grüße, Jürgen R. B. Winken1

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JRB: 16.10.2016 08:53.

16.10.2016 08:46 JRB ist offline E-Mail an JRB senden Beiträge von JRB suchen Nehmen Sie JRB in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von JRB: * YIM-Name von JRB: * MSN Passport-Profil von JRB anzeigen
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
roadtoruin
User


images/avatars/avatar-1663.gif

Dabei seit: 24.06.2009
Beiträge: 102

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sorry wenn ich das alte Thema nochmal rauskrame, wollte da nicht extra einen neuen thread für eröffnen.

Abgesehen vom Preis bin ich ja sehr zufrieden mit Stroft, allerdings gibt es mittlerweile so viele gute Alternativen, da stelle ich mir die Frage wo der saftige Preis herkommt im Vergleich zu anderen.
Weiss jemand wo Stroft die geflochtenen Schnüre produziert ?
Climax aus Deutschland und Daiwa aus Japan z.B. sind ja auch keine Billiglohnländer...trotzdem liegen die Preise deutlich niedriger.

__________________
Schönen Gruß,
Jens
08.01.2019 16:19 roadtoruin ist offline E-Mail an roadtoruin senden Beiträge von roadtoruin suchen Nehmen Sie roadtoruin in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Tackle » Schnur » unfassbare probleme mit stroft gtp!!!!!!