Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Blanks » Fliegenrutenblank » BLOKE Blanks - kann jemand etwas berichten??? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen BLOKE Blanks - kann jemand etwas berichten???
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
charles.bukowski
User


Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 252
Herkunft: Saarlouis / Saarland

BLOKE Blanks - kann jemand etwas berichten??? Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

guten abend,

kann mir jemand was zu BLOKE blanks oder ruten sagen (von Mick Bell)????

überlege grad, ob ich da mal was testen soll. kommen aus UK.

man findet im netz eigentlich nur positives. preise sind sehr ok.

VG

lukas
14.11.2018 21:52 charles.bukowski ist offline E-Mail an charles.bukowski senden Beiträge von charles.bukowski suchen Nehmen Sie charles.bukowski in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
charles.bukowski
User


Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 252
Herkunft: Saarlouis / Saarland

Themenstarter Thema begonnen von charles.bukowski
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

insbesondere hinsichtlich einer schnellen 9 fuß rute klasse 6 oder 7.
14.11.2018 21:53 charles.bukowski ist offline E-Mail an charles.bukowski senden Beiträge von charles.bukowski suchen Nehmen Sie charles.bukowski in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 54

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe die 8er in 9ft. Gefällt mir besser als meine damalige Sage x in gleicher Klasse. Gutes Rückgrad, geile Aktion, aber auf jeden Fall Manschetten an die Überschübe dranmachen. Hatte mal einen Riss beim Trockenwedeln.
Die Bloke XGNP zeichnen sich durch wine relativ weiche Spitze und ein starkes Rückgrat aus. Das macht sie besonders attraktiv, wenn man große Streamer werfen möchte, da sie bereits auf weniger Metern genug Ladung haben, dass sich schwere oder große Fliegen nicht wie bleiklumpen anfühlen. Auf Weite profitiert man durch das starke Rückgrat.
Zu meiner Überraschung war das Schwunggewicht, also das was man beim Werfen an Gewicht spürt erstaunlich gering, obwohl der Blank an sich 69g wiegt, was verglichen mit anderen Blanks sehr schwer ist. Man darf sich also nicht vom Blankgewicht täuschen lassen.
Habe auch eine in 10 für die ganz großen Streamer.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von troutchaser: 06.12.2018 16:33.

06.12.2018 12:59 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
charles.bukowski
User


Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 252
Herkunft: Saarlouis / Saarland

Themenstarter Thema begonnen von charles.bukowski
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo markus!
Winken1
diese infos kenn ich doch großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von charles.bukowski: 08.12.2018 17:38.

08.12.2018 17:37 charles.bukowski ist offline E-Mail an charles.bukowski senden Beiträge von charles.bukowski suchen Nehmen Sie charles.bukowski in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Jeronimo66 Jeronimo66 ist männlich
User


Dabei seit: 19.11.2016
Beiträge: 37

Bloke XnGP #8 9ft Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

hab letzte Woche einen Blank fertig gestellt, machte einen super Eindruck. "Swing weight" ist wirklich recht angenehm. Aufgebaut, vermessenen nach der 15° Power Vermessung: eine echte 8er, statisch = 22,1g, 15° = 113,4g, Powerfaktor 5,10.
Ab ans Hechtgewässer und dann die Entäuschung. Taugt nichts als Hechtrute. Baut mit Hechtstreamern nicht richtig Druck auf und ist schon mit mittelgroßen Hechtstreamern überlastet. Die Rute passt zwar zur 8er Guideline Bullet, aber sobald eine schwere Fliege dranhängt, ist es vorbei mit dem Wurfspaß. Traue ihr mit kleinen Streamern an der Ostsee zwar viel mehr zu, bin aber erstmal verschnupft. Vermutlich unfair, da sie auf der Wiese einen richtig guten Eindruck gemacht hat.
Ach ja, auf keinen Fall den Bausatz kaufen. Das Handteil ist komplett aufgebaut. Zwar saubere Arbeit, der Rollenhalter ist aber richtig schwer und zusammen mit dem Butt auch richtig lang. Bei mir blieb ständig die Schnur im Butt hängen. Das Handteil allein wog 136g, die Pacbay Minimas, dass Bindegarn und der Lack erzeugten bei mir auch keine Begeisterung. Nur der Kork ist nicht schlecht.
Hab den Rollenhalter runter gemacht und neu aufgebaut. Ist jetzt 5 cm kürzer aber dafür wiegt die aufgebaute Rute 13g weniger als vorher nur das Handteil.
08.12.2018 18:45 Jeronimo66 ist offline E-Mail an Jeronimo66 senden Beiträge von Jeronimo66 suchen Nehmen Sie Jeronimo66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Jeronimo66 Jeronimo66 ist männlich
User


Dabei seit: 19.11.2016
Beiträge: 37

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach ja, hab einen 70er Hecht gefangen, der richtig Spaß gemacht hat. Die Rute arbeitet unter Last mit dem ganzen Blank. Einen Meterhecht möchte ich an der Rute aber nicht mehr drillen, so viel Rückrad hat sie dann nicht. Da hat die 8er Xi2 (ist tatsächlich eine 9er) von meinem Freund deutlich mehr Kraft im unteren Teil
War etwas verwundert, da die Wandung des Blanks wirklich üppig ist, hatte ich den ersten und zweiten Teil kräftiger und steifer eingeschätzt.
08.12.2018 19:39 Jeronimo66 ist offline E-Mail an Jeronimo66 senden Beiträge von Jeronimo66 suchen Nehmen Sie Jeronimo66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
charles.bukowski
User


Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 252
Herkunft: Saarlouis / Saarland

Themenstarter Thema begonnen von charles.bukowski
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey Jeronimo66,

vielen dank für deine einschätzung!!!

wo siehst du denn das optimale einsatzgebiet der XnGP #8 9ft,
genau die habe ich nämlich auch ins auge gefasst.

VG
09.12.2018 14:05 charles.bukowski ist offline E-Mail an charles.bukowski senden Beiträge von charles.bukowski suchen Nehmen Sie charles.bukowski in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Jeronimo66 Jeronimo66 ist männlich
User


Dabei seit: 19.11.2016
Beiträge: 37

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Könnte eine schöne Meerforellenrute an der Ostsee sein, wenn man nicht zu den Leuten gehört, die dort mit einer 5er oder 6er Rute aufschlagen. Aber wie gesagt, hab sie einmal zum Hechtfischen mitgenommen (ziemlich viel Wind). Anbei zwei Bilder von der ersten Vermessung vor dem Aufbau. Einmal statisch und ein mal 15° Auslenkung.

Jeronimo66 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
20181015_181926.jpg 20181015_181852.jpg

09.12.2018 17:08 Jeronimo66 ist offline E-Mail an Jeronimo66 senden Beiträge von Jeronimo66 suchen Nehmen Sie Jeronimo66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 54

RE: Bloke XnGP #8 9ft Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jeronimo66
Moin,

hab letzte Woche einen Blank fertig gestellt, machte einen super Eindruck. "Swing weight" ist wirklich recht angenehm. Aufgebaut, vermessenen nach der 15° Power Vermessung: eine echte 8er, statisch = 22,1g, 15° = 113,4g, Powerfaktor 5,10.
Ab ans Hechtgewässer und dann die Entäuschung. Taugt nichts als Hechtrute. Baut mit Hechtstreamern nicht richtig Druck auf und ist schon mit mittelgroßen Hechtstreamern überlastet. Die Rute passt zwar zur 8er Guideline Bullet, aber sobald eine schwere Fliege dranhängt, ist es vorbei mit dem Wurfspaß. Traue ihr mit kleinen Streamern an der Ostsee zwar viel mehr zu, bin aber erstmal verschnupft. Vermutlich unfair, da sie auf der Wiese einen richtig guten Eindruck gemacht hat.
Ach ja, auf keinen Fall den Bausatz kaufen. Das Handteil ist komplett aufgebaut. Zwar saubere Arbeit, der Rollenhalter ist aber richtig schwer und zusammen mit dem Butt auch richtig lang. Bei mir blieb ständig die Schnur im Butt hängen. Das Handteil allein wog 136g, die Pacbay Minimas, dass Bindegarn und der Lack erzeugten bei mir auch keine Begeisterung. Nur der Kork ist nicht schlecht.
Hab den Rollenhalter runter gemacht und neu aufgebaut. Ist jetzt 5 cm kürzer aber dafür wiegt die aufgebaute Rute 13g weniger als vorher nur das Handteil.


Einspruch.
Du musst die Rute natürlich mit einer passenden Schnur bestücken. Nur weil die Schnur an sich gut wirft, heißt es nicht, dass sie auch Streamer transportiert. Das Wurfgewicht liegt bei 22g. Du benutzt eine Schnur mit 17g Keule, was man fürs Meefo Fischen verwendet. Die Rute als nicht hechttauglich dahinzustellen, liegt wohl nicht an der Rute, sondern vielmehr an deiner Schnur! Oder hast du mal einen Meefo Angler gesehen, der große Hechtstreamer wirft ?
Ich fische die mit einer Cortland Big Fly mit 21g und bekomme mittlere und auch größere Hechtstreamer ohne Probleme auf Weite.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von troutchaser: 09.12.2018 23:36.

09.12.2018 23:26 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Jeronimo66 Jeronimo66 ist männlich
User


Dabei seit: 19.11.2016
Beiträge: 37

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einspruch zum Teil stattgegeben.
Ich habe einfach die Schnur genommen, mit der eine 8er Orvis Helios meine mittelgroßen Standart-Hechtfliegen fantastisch wirft. (Die Rute hat mir aber eine zu dünne Wandstärke zum Hechtfischen und ist mir dabei schon einmal beim Wurf, in der Steckverbindung, gebrochen.) Da ich gerne etwas ausprobiere, und dem Wahnsinn der Rutenpreise von Orvis und Co.nicht mehr mitmachen möchte, habe ich mit die Bloke geholt.
Habe es jetzt mal mit einer Rio Outbound WF8 (21,6g bei 11,2m Keule) versucht. Hier ist die Rute überlastet. Lässt man aber 3m Keule beim Wurf weg, wirft sie (nicht zu große Hechtstreamer) ganz ordentlich. Da die letzten 3m der Keule etwa 2g wiegen, müssten rechnerisch also 18,5g Keulengewicht bei 8,5m Länge. hinkommen.
Du hast also recht, eine schwerere Schnur ist angebracht, obwohl meine Rute wohl auch mit einer Cortland Big Fly (21g bei 10,75m Keule) nicht klarkommen würde.

Aber danke für deinen Einspruch, ich habe dadurch dazugelernt.
Ich dachte bisher, dass ich das Gewicht des Hechtstreamers eher zum Keulengewicht hinzuaddieren muss, also eher eine leichtere Schnur nehmen muss. Dagegen steht wohl, dass ein höheres Keulengewicht einen schweren und großen Streamer besser transportiert, da die Masse der Fliegenschnur gegen den Luftwiderstand der Fliege arbeitet. Dann muss man noch bedenken, dass eine längere Keule auch etwas mehr wiegen darf.
Hab mal eine Guideline Bullet in WF9 gehabt. Die Keule habe ich mit 19,6g ausgewogen. Falls ich sie finde, werde ich mal berichten, ob sich damit ein "Wow"-Gefühl beim Hechtfischen einstellt.
Bin da aber skeptisch.
24.12.2018 09:05 Jeronimo66 ist offline E-Mail an Jeronimo66 senden Beiträge von Jeronimo66 suchen Nehmen Sie Jeronimo66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 54

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, um die 18 Gramm hat bei mir auch die besten Ergebnisse geliefert. Fische sie meistens mit ner Arctic Silver Compact in Klasse 8. Geht echt gut und man kommt leicht auf weite.

Das Problem, das ich persönlich bei den Ruten sehe, ist die Spitze. Diese ist für meinen Geschnack viel zu weich. Ich habe viele Schnüre probiert und habe die Cortland 444 peach dt in Klasse !6! als die geeignetste Schnur empfunden.
Ich habe auch eine 10er Bloke, bei der ich das gleiche Problem habe.
Habe dann einfach die ersten beiden Blankteile der 10er mit den letzten beiden der 8er kombiniert, um die Rute steifer zu machen. Das klappt auch ganz gut, allerdings ist das Schwunggewicht leider etwas zu hoch, aber als Salzwasser Backup ok.

Habe dann aber noch ne andere interessante Entdeckung gemacht. Habe die verbleibenden zwei Teile der 10er spaßeshalber mit den beiden Anfangsteilen einer Tac Green Spirit 9ft#8 kombiniert und habe die für mich perfekte Hechtrute gefunden. Das Wurfverhalten ähnelt seeehr einer Scott Meridian 8ft6“ in #8, die ich mal auf einer Angelmesse probegeworfen habe. Das Schwunggewicht is sowas von lächerlich gering, aber die starke Butt section der 10er Bloke gibt der Rute ordentlich Rückgrat und Power beim Wurf. Dabei wird die Trägheit der klobigen Streamer gut von den ersten beiden Teilen der 8er greenspirit abgefedert, sodass man nicht diesen Schlag in der Rute spürt.
Die Schnur scheint der Rute auch ziemlich egal zu sein. hat so ziemlich jede Schnur geworfen die ich besitze #3-#9. Wer mir nicht glaubt, kann mich gerne besuchen kommen und wir machen Probewerfen am See !
23.03.2019 09:46 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Blanks » Fliegenrutenblank » BLOKE Blanks - kann jemand etwas berichten???