Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Blanks » Fliegenrutenblank » Leichte Salzwasserrute » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Leichte Salzwasserrute
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 40

Leichte Salzwasserrute Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

ich bin wenns hoch kommt 2 mal im Jahr am Meer und jedes Mal juckt es mir in den Fingern mit der Fliegenrute den Strand unsicher zu machen.
Daher suche ich einen Blank für die leichte Salzwasserfischerei für eher ruhige Tage um das zu fangen was eben in Strandnähe oder Flats so rumschwimmt.
Ich bin kein Fan von schwerem Gerät, auf Hecht fische ich z.B. eine selbst gebaute Sage X 896 mit einer Rio Perception wf9f.
Für den Strand habe ich mir eine starke, schnelle 6 er Rute vorgestellt, die Gefühl in der Spitze, aber ein bäriges Rückgrat wie eine 8 er oder 9 er Rute hat. Einfach deshalb, weil ich leichte Schnurklassen mag, aber ordentlich dagegenhalten möchte, siehe http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thre...hilight=Pollack
Eigentlich genau das, was in diesem Thread beschrieben wurde.http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thre...ight=Salzwasser
Habe mich schon eingelesen in die Materie und von der Beschreibung her würde mir die Sage Salt HD 906 am besten gefallen, allerdings viel zu Teuer, um sie mit auf Reisen zu nehmen.
Möchte nicht mehr als 200€ ausgeben.
Interessant fand ich auch die Beschreibung der Dan Kraft FTXL 906, die scheinen allerdings schon ausgestorben zu sein? http://www.saxony-flyfishing.de/reels/kohlefaser-blanks.html
Beliebt scheint ja die Quickline 906 zu sein, die aber nicht unbedingt das Rückgrat einer Salzwasserrute haben soll, oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht? Die Affinity X 906 wäre mir zu teuer.
Habt ihr einen Tipp?
Mir ist außerdem noch die Fireneedle in #6-7 mit 9“6‘ ins Auge gefallen. Könnte das die Rute sein, wonach ich suche?
Bitte versucht mich nicht auf 7 oder 8 wt umzustimmen. Ich bin ein Sturkopf großes Grinsen

viele Grüße
Markus

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von troutchaser: 02.07.2018 20:28.

02.07.2018 20:13 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.601
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn der 9,6´ FN von der Aktion so ausfällt wie die mir bekannten 9´er, dann wäre er was für dich.
Ich habe mal einen 9´"6er" Prototypen aufgebaut, der mit 50gr blankgewicht aber deutlich kräftiger ausfiel, als der aktuelle 6er mit 43 gr. und auch eher Richtung leichte 7 tendiert.

Der 9,6´ hat 53gr und dürfte daher, wenn er genauso schnell wie meiner ist, für dich geeignet sein.
Da dir die Affinity X gefallen, abgesehen vom Preis, dürften die FN was für dich sein.
Ich habe die AFF X in 7 und 8, vor allem die 8er ist noch eine Ecke knackiger als die FN, die 7er kommt nah an meine FN ran und ist nur etwas kräftiger.

Daher: Wenn die 9,6´die gleiche Aktion wie die 9´hat, dann sollte sie gut passen.

Reinhard
03.07.2018 10:06 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Helmholtz
User


Dabei seit: 24.03.2013
Beiträge: 278

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Markus,

Ja das liebe Backbone Problem...

Ich fische die Aff. X in 8wt und das ist ein toller Stock.
Ebenso die FN und PBQL in 6.

Die PBQL ist eine schöne Rute, habe damit ettliche Grilse bis über 7lb gefangen, das geht gut bei Niedrigwasser.
Aber viel Druck hat sie nicht. Der Blank ist leicht und dünn.

Die FN ist noch dünner, hat aber mehr Bumms.
Fischen tu ich beide mit einer 7er Schnur.
Allerdings kommt mir die FN irgendwie vor wie ein hochgezüchtetes Rennpferd, geil, aber filigran?
Die guten alten IM6 haben da schon mehr Wandstärke, aber wiegen dann halt auch mehr...

Tja, was jetzt? Augenzwinkern

Kommt halt ganz drauf an was Du erwartest zu fangen. Bei DIY "vom Strand" würde ich nicht erwarten dass die fetten Brummer reinkrachen.
Ich denke das wird sich auf Fische mit schlanker Silhouette in kleiner Grösse beschränken (Bonefish, kleine Jacks und Aquariumfische, sicher auch Needles).
Die kannst Du mit einer 6er FN bändigen.

DIY vom Strand ist ein Tarpon kaum möglich, ausser Du zielst wirklich spezifisch drauf ab. Ebenso Permit.
Wenn allerdings ein dicker Snapper an die 6er geht hast Du ein Problem. Dürfte aber nicht der Regelfall sein.

6er im Salz ist einfach dünn, das musst Du dir schon bewusst sein.
Viel mehr als delikates Bonefishing (kleine Modelle, die grossen gehen wohl auch, aber da brauchst Du dann ne schlaue Rolle) geht da nicht. Aber eben, ist bei DIY auch nicht zu erwarten.

Cheerio, Patrick

__________________
https://www.facebook.com/nagel.rodreels.5

Nagel Fly Rods on Facebook now!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Helmholtz: 03.07.2018 10:27.

03.07.2018 10:20 Helmholtz ist offline E-Mail an Helmholtz senden Beiträge von Helmholtz suchen Nehmen Sie Helmholtz in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von troutchaser
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann wird es wohl ein Kopf an Kopf Rennen zwischen der Ql und der Fn.
Mir ist über Nacht noch eine wahnwitzige Idee gekommen, das Rückgrat der Rute zu stärken. Habe daheim noch ein paar Blanks die kam noch was wert sind. Man könnte den ja einfach nehmen und ineinander schieben und verkleben, um die Wanddicke zu erhöhen. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Sind ja Blanks, die ich sonst nie wieder aufgebaut hätte.
03.07.2018 16:15 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Helmholtz
User


Dabei seit: 24.03.2013
Beiträge: 278

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann knickt sie dir da wo der eingeschobene Blank endet. Keine gute Idee wenn Du mich fragst. Du änderst die Belastungskurve komplett (die ersten drei Teile werden meh belastet).

__________________
https://www.facebook.com/nagel.rodreels.5

Nagel Fly Rods on Facebook now!
03.07.2018 16:35 Helmholtz ist offline E-Mail an Helmholtz senden Beiträge von Helmholtz suchen Nehmen Sie Helmholtz in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von troutchaser
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Anders gefragt: Wenn ihr nur eine Rute mit an euren Strandurlaub mitnehmen könntet, welche wäre das ?
03.07.2018 21:22 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.601
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ne 8er großes Grinsen

R.
03.07.2018 22:21 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Helmholtz
User


Dabei seit: 24.03.2013
Beiträge: 278

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau.

__________________
https://www.facebook.com/nagel.rodreels.5

Nagel Fly Rods on Facebook now!
03.07.2018 23:18 Helmholtz ist offline E-Mail an Helmholtz senden Beiträge von Helmholtz suchen Nehmen Sie Helmholtz in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tisie Tisie ist männlich
User


images/avatars/avatar-280.jpg

Dabei seit: 12.02.2009
Beiträge: 1.575
Herkunft: Berlin

RE: Leichte Salzwasserrute Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

Zitat:
Original von troutchaser
Interessant fand ich auch die Beschreibung der Dan Kraft FTXL 906, die scheinen allerdings schon ausgestorben zu sein?


die DanCraft FT wäre genau das was Du suchst: nur die Spitze arbeitet, der Rest = Brett cool

Ansonsten stellt sich natürlich die Frage, was von der 6er noch bleibt, wenn sie das Rückgrat einer 8er oder 9er Rute haben soll.

Im Endeffekt nur das geringere Schnurgewicht, aber ist das für die Präsentation wirklich so kritisch für den Einsatzzweck (ich habe keine Erfahrung im warmen Salzwasser)?

Ansonsten würde ich als Kompromiss wahrscheinlich eine nicht ganz so grantige 8er oder 9er nehmen (keine SW-Serie) oder mich bei den SW-Serien mal in Richtung #7 orientieren.

__________________
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg
04.07.2018 14:05 Tisie ist offline E-Mail an Tisie senden Beiträge von Tisie suchen Nehmen Sie Tisie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von troutchaser
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

genau darum geht es mir. Ich habe keine Lust den ganzen Tag eine 8er 9er Schnur zu werfen, wenn auch ne 6er oder 7er ausreicht. Salzwasserfliegen scheinen ja nicht besonders groß zu sein ?
Als ich noch kein Gerät auf Hecht hatte, habe ich z.B. meine erste Hechtfliege (17cm lang aus Bucktail) mit ner Mastery MPX wf5f und ner Loop Opti Stream geworfen und bin 20m weit gekommen ohne mich groß abzumühen. Dann habe ich mir eine RX7 #8 9“0‘ aufgebaut und mit einer Vision Big Daddy #8 die gleiche Hechtfliege geworfen, mit dem Unterschied, dass ich nen Tennisarm hatte und ich Probleme mit meinem Finger hatte(Zittern).
Ich habe das mit der Loop Opti wieder schnell gelassen, weil das ne super Forellenrute ist und nun wirklich nicht da ist, um Hechte zu drillen, aber ich denke, dass die Schnurklassen deshalb so hoch gewählt sind, weil die Rute dann stärker ausfällt und nicht weil man das Schnurgewicht unbedingt braucht. Klar bei Wind an der Küste ist das was anderes, aber heutzutage fischt man ja auch Meerforellen mit ner schnellen 6 er und kommt trotzdem bei starkem Wind bis an Backing ?
Korrigiert mich, wenn ich daneben liege.
04.07.2018 15:19 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tisie Tisie ist männlich
User


images/avatars/avatar-280.jpg

Dabei seit: 12.02.2009
Beiträge: 1.575
Herkunft: Berlin

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Frage hinsichtlich des Schnurgewichts zielte eher auf die fischereiliche Notwendigkeit ab, d.h. ist eine leichtere Schnur unter den gegebenen Bedingungen wirklich erforderlich, z.B. weil die Fische extrem spooky sind? Wenn nicht, dann im Zweifel die höhere Schnurklasse, v.a. wenn Du schon weißt, daß Du das kräftigere Rückgrat einer Rute mit höherer Schnurklasse brauchst. Es ist immer einfacher, leichtere/kleinere Fliegen mit einer schwereren Schnur/Rute zu werfen als mit einer zu leichten Schnur/Rute zu große Fliegen werfen oder zu starke Fische drillen zu müssen.

Anhand Deiner Aussagen vermute ich, daß es Dir helfen würde, mit dem schwereren Gerät regelmäßig zu üben und Dich (sowohl physiologisch als auch technisch) darauf zu konditionieren (einfach mal nach Feierabend eine Stunde werfen, das zwei-drei Mal die Woche und Du bist schnell fit). Eine zu leichte Schnur/Rute als Ausweg zu verwenden, halte ich für den falschen Ansatz und Du tust Dir damit selbst (und den Fischen) auch keinen Gefallen, wenn Dein Gerät dann im Drill überfordert ist. Und die Übung wird Dir auch beim werfen in den niedrigeren Schnurklassen helfen Augenzwinkern

Auf MeeFo fische ich auch größtenteils mit einer schnellen 6er, aber das hat zwei Hintergründe: eine MeeFo – auch eine große - ist kein Bonefish, GT, usw., d.h. im Drill ist man mit der 6er meistens ausreichend kräftig unterwegs (Ausnahmen s.u.) und ich fische keine großen Fliegen auf MeeFo. Würde ich regelmäßig mit großen Tobis fischen, wäre auch mind. die 7er am Start, genauso in Revieren mit vielen großen Steinen, hochstehendem Tang, usw.

__________________
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tisie: 04.07.2018 16:13.

04.07.2018 16:11 Tisie ist offline E-Mail an Tisie senden Beiträge von Tisie suchen Nehmen Sie Tisie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Helmholtz
User


Dabei seit: 24.03.2013
Beiträge: 278

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Markus, mal ne Frage von der anderen Richtung gestellt: Hast Du je einen Fisch im warmen Salzwasser gefangen?
So wie ich Dich verstehe bist Du ein sehr guter Werfer, der bei der steiffen Brise die auf einem Flat immer bläst keine hohe Schnurklasse braucht um einen Bone auf 20m anzuwerfen. Fair enough.
Aber hast Du auch schon mal einen fetten Bone gedrillt?

__________________
https://www.facebook.com/nagel.rodreels.5

Nagel Fly Rods on Facebook now!
04.07.2018 16:28 Helmholtz ist offline E-Mail an Helmholtz senden Beiträge von Helmholtz suchen Nehmen Sie Helmholtz in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von troutchaser
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann wäre ne 7er wsl die bessere Wahl. Mit Salzwasserfischen habe ich bisher keine Erfahrung.
04.07.2018 17:43 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.601
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da Markus am Anfang explizit eine 6er Rute gesucht hat, habe ich mich mit folgendem noch zurückgehalten - aber jetzt kommts:

Die Schnurklasse einer Fliegenrute wird nicht durch die Spitze sondern durch die untere Hälfte der Rute bestimmt.
Sogenannte kräftige/schnelle Ruten mit extremer Spitzenaktion kombinieren eine leichte Spitze - nach der dann die Klasseneinteilung erfolgt mit einem stärkeren Unterteil, dass dann die TATSÄCHLICHE Schnurklasse bestimmt.

Dazu gibt es viele Beispiele, ältere und neuere.
Da ich nur die älteren besitze, lasse ich mich über die aus:
Einmal eine Sage RPL+ "4er" und eine SP+ "5er".

Beide haben die beschriebene Aktion und haben vielleicht eine der Klasse entsprechende Spitze, sind aber untenrum von der Wurfkraft her um einiges höher einzuordnen.

Mit der SP+ 5er zB. gehe ich gerne bei Wind auf Meerforellen - mit einer WF7 mit 17gr Kopf!

Ich war auch lange auf der Suche nach den wurfkräftigsten Ruten ihrer Klasse - bis ich es kapiert habe: Die kräftigere 5er ist einfach die 6er und die kräftigere 6er ist die 7er! So einfach ist das!

Eigendlich ist es doch klar: Im Gegensatz zu Spinnruten fischen wir beim Fliegenfischen unsere Ruten häufig am Limit, zumindest dort, wo wir immer mehr oder weniger max. weit werfen wollen.

Wenn ich dann eine echte 6er Rute mit einer echten 6er Schnur max. aufladen möchte, um ihr Potential auch nutzen zu können ( max. Aufladung/Krümmung), dann kann ich der gleichen Rute nicht plötzlich zusätzliches Rückgrat verpassen, dass dann beim Werfen nicht spürbar ist aber beim Drill Denken1 - das funzt nicht.

Der einzige Kompromiss sind dann diese Ruten mit der Spitzenaktion - die Spitze fällt leicht aus - das Rückgrat ist kräftig. Und dann nennt sie der Hersteller nach der Spitze eine "5", obwohl das ausschlaggebende Rückgrat eigentlich "6" ist.

Reinhard
04.07.2018 18:58 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von troutchaser
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sorum kann man das natürlich auch sehen.
Dann suche ich ne 8er Rute, die auch 1-2 Schnurklassen niedriger werfen kann großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von troutchaser: 04.07.2018 22:39.

04.07.2018 22:38 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.601
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das geht mit jeder Fliegenrute cool

Mit meiner 8er Affinity X zB. habe ich auf den Bahamas je nach Situation von der WF 8 bis zur WF 10 alles geworfen.
Wenns es sehr windig war ( war es fast die ganze Zeit) und es vom Boot um ein schnelles Servieren auf gespottete Fische ging, war es die 10er, da sie die Rute mit wenig Schnur schnell aufgeladen hat, allerdings muss man dann weiter schiessen lassen.
Bei der Suchfischerei am Strand und auch mal weniger Wind war es die 8er.
Die konnte ich dann über die Keule hinaus noch schön verlängern und das ergab einen schönen Wurfrythmus - ich mag es mit langer Leine zu werfen.
Alles meine Schnurangaben beziehen sich auf AFFTA konforme Schnüre!

Reinhard
04.07.2018 23:26 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-546.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 3.426
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
wenns denn ne 6er sein soll, die auch mehr packt und voll SW-tauglich ist, schau dir mal die Batson eternity² an. Hab die 8er hier, ist ein echt geiler Stock. Wenns weniger kosten soll, wäre auch die RX8 (nicht RX8+) ne Möglichkeit, bei der hab ich den 6er zum Mefo- und Streamerfischen, geht z.B. bestens mit einer 7er Guideline Coastal Slow Intermediate...
Die Blanks gibt's bei CMW.
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
05.07.2018 07:19 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tisie Tisie ist männlich
User


images/avatars/avatar-280.jpg

Dabei seit: 12.02.2009
Beiträge: 1.575
Herkunft: Berlin

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von troutchaser
sorum kann man das natürlich auch sehen.
Dann suche ich ne 8er Rute, die auch 1-2 Schnurklassen niedriger werfen kann großes Grinsen


Auch da ist weniger die Rute als viel mehr das werferische Können der limitierende Faktor ... Du mußt eine Rute mit zu leichter Schnur entsprechend aufladen/beschleunigen können, d.h. das wirst Du auch üben müssen um bei Deinem ersten SW-Einsatz entsprechend agieren zu können.

Es bleibt für mich aber nach wie vor fraglich, warum Du es so kompliziert angehen willst, anstatt einfach eine entsprechend kräftige Rute mit einer passenden Schnur zu kombinieren verwirrt

__________________
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg
05.07.2018 13:29 Tisie ist offline E-Mail an Tisie senden Beiträge von Tisie suchen Nehmen Sie Tisie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
kurt@domino
User


images/avatars/avatar-1526.gif

Dabei seit: 03.11.2011
Beiträge: 72
Herkunft: Salzkammergut

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi zusammen,
Zufällig das Thema entdeckt. Wenns ist, dann wart paar Tage und dann hast die Kohle die Dir auf die Affinity X 906 fehlt. Oder, wenn dir deine 8er eh nicht taugt, verkauf sie doch einfach!
Von deinem Eingangs-text an dacht ich mir die X ist genau die richtige. Die ist unglaublich schön zu werfen mit richtig power hintenraus. Und wie beschrieben je Anwendung/Können gut auch mit ner schweren Schnur zu werfen.
Just my 2 cents
Daumenhoch2

__________________
hanausek-rods.com
05.07.2018 23:57 kurt@domino ist offline E-Mail an kurt@domino senden Homepage von kurt@domino Beiträge von kurt@domino suchen Nehmen Sie kurt@domino in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
troutchaser
User


images/avatars/avatar-95.gif

Dabei seit: 01.09.2017
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von troutchaser
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für eure Tips. Bin nun wirklich scharf auf meinen ersten SW Trip.
Meine Traumkobi wäre denke ich, ohne getestet zu haben, ne Sage Hd #7 9“ mit ner Rio Flats Pro, alleine von den Testberichten her. Werde die mal testen, wenn ich beim Heger in der Gegend unterwegs bin, und mir in der A* beißen, weil der Blank so teuer ist.

Es wird wohl ne Fireneedle in #8, weil ich einfach nicht so viel Geld ausgeben möchte, es sei denn ich kann meine RX7 verkaufen.

Ich berichte, wie es ausgegangen ist!
06.07.2018 14:36 troutchaser ist offline E-Mail an troutchaser senden Beiträge von troutchaser suchen Nehmen Sie troutchaser in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Blanks » Fliegenrutenblank » Leichte Salzwasserrute