Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Blanks » Fliegenrutenblank » Blank gebrochen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Blank gebrochen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Blank gebrochen Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

mir ist heute beim auswerfen der Fliege meine Rute, ohne erkennbaren Grund, gebrochen. Das war mein erster Aufbau und ich stand im Wasser und hätte fast geheult. Ich war ca. 10 mal mit der Rute los und hatte auch schon ein paar gute Meerforellen damit gedrillt und nun der Supergau.
Die Rute bzw. den Blank habe ich Mitte November diesen Jahres gekauft und aufgebaut.
Gibt es auch für Rutenblanks eine Gewährleistung?

Für sachdienliche Hinweise bin ich echt dankbar.

Gruß Rissi
29.12.2019 16:26 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
BlackZulu
User


Dabei seit: 09.11.2013
Beiträge: 334
Herkunft: Siebeneichen SH

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kommt drauf an welcher Hersteller es ist.
Hast du z.B. einen von SAGE gibt es ne Gewährleistung, sicher auch von anderen.
Woher ist denn deiner?
Wo ist er denn gebrochen?

Gruß BZ
29.12.2019 17:59 BlackZulu ist offline E-Mail an BlackZulu senden Beiträge von BlackZulu suchen Nehmen Sie BlackZulu in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Themenstarter Thema begonnen von Rissi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist ein 9' #6 PacPay Quickline Blank, von einem Internethändler aus Deutschland.
Die zweite Sektion (vom Spitzenteil aus) ist gebrochen.
29.12.2019 18:53 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Themenstarter Thema begonnen von Rissi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist der Bruch

Rissi hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
IMG_20191229_155203.jpg

29.12.2019 19:02 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
BlackZulu
User


Dabei seit: 09.11.2013
Beiträge: 334
Herkunft: Siebeneichen SH

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schreib den Händler an, kann mir gut vorstellen das du ein Ersatzteil dafür bekommst.
Wenn nicht, reparierst sie.
Anleitungen dazu findest du hier, mußt mal nach Reinhard02 suchen, der hat richtig gute Hinweise zu dem Thema geschrieben.

Gruß BZ
29.12.2019 19:29 BlackZulu ist offline E-Mail an BlackZulu senden Beiträge von BlackZulu suchen Nehmen Sie BlackZulu in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Themenstarter Thema begonnen von Rissi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Tipps 👍
29.12.2019 19:32 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
BlackZulu
User


Dabei seit: 09.11.2013
Beiträge: 334
Herkunft: Siebeneichen SH

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Womit hast du sie eigentlich zerschossen, mit der 7ner Schnur, die die Rute ja richtig aufläd?

Gruß BZ
29.12.2019 19:37 BlackZulu ist offline E-Mail an BlackZulu senden Beiträge von BlackZulu suchen Nehmen Sie BlackZulu in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Themenstarter Thema begonnen von Rissi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute hatte ich eine #6 Guideline Coastl Slow Intermediate drauf.
29.12.2019 19:46 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Jeronimo66 Jeronimo66 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1783.jpg

Dabei seit: 19.11.2016
Beiträge: 89

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

sollte kein Problem sein, zumindest ein Ersatzteil bei dem Händler zu bekommen. Hab mal ein durch Dämlichkeit geschrottetes Spitzenteil einer Quickline für ca. 1/3 des Blankpreises bekommen. Da kostet ein Sage Ersatzteil trotz Garantie mehr.

Gruß
Carsten
29.12.2019 20:59 Jeronimo66 ist offline E-Mail an Jeronimo66 senden Beiträge von Jeronimo66 suchen Nehmen Sie Jeronimo66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 6.838
Herkunft: Viernheim

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn Du den Blank bei T24 gekauft haben solltest, dann einfach mal bei denen anfragen, die sind bei Brüchen meist sehr kulant! Daumenhoch2

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!
30.12.2019 12:20 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Themenstarter Thema begonnen von Rissi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,
musste das gebrochene Stück zum Händler schicken und dieser hat sich gestern gemeldet. Ich bekommen das Teil auf Kulanz ersetzt. Bei dem Bruch soll es sich um einen Überlastungsbruch handeln, nicht um einen Materialfehler.
Da stellt sich für mich die Frage, wie kann ich zukünftig eine Überlastung des Blank vermeiden?
Darf / soll ich auf einem #6er Blank auch nur 6er Schnüre werfen?
Der Nachteil an dem PB QL Blank ist nämlich, der wird nicht mehr hergestellt und somit sieht es mit Ersatzteilen schlecht aus.
Und vielen Dank für eure Tipps. 👍

Gruß Rissi
11.01.2020 16:16 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.835
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das kommt darauf an, was für eine 6er das ist:

Eine echte 6er Schnur mit zB. 10m Keule hat vielleicht 13 gr Gewicht oder eine "Fake" 6er, zB. Airflow 40+ - die hat dann vielleicht 18gr und ist das oberste Limit.

Die echte 6er mit 10m Keule ist etwas leicht, von der gleichen Schnur könntest du die auch problemlos die 7er oder eventuell sogar die 8er nehmen.

Wenn du von der Airflow die 7er nehmen würdest, hättest du 21,5 gr (die habe ich selber) - das wäre definitiv zu viel für deine Rute.

Dann kommt noch die Schwimmklasse dazu: Eine 16gr Keule als Schwimmschnur wäre problemlos zu werfen - eine 16gr Keule einer schnellsinkenden Schnur a´la Teeny T würde heftig reinhauen. Die dürftest du wieder nur mit Vorsicht werfen.

Dies hat mit der Schnuroberflächen zu tun. Die Sinkschnur ist viel windschnittiger und wird entsprechend deutlich schneller als die Trockenschnur.

Daher ist eine genaue Angabe für ein max. Keulengewicht nicht möglich, dass hängt von ebengenannten Parametern ab und deinem Wurfstil, je schneller du wirfts, bzw. mit deiner Schnurhand ziehst, desto geringer sollte das Keulengewicht sein.

Reinhard
12.01.2020 11:12 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Themenstarter Thema begonnen von Rissi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die sehr informative Antwort.
Bisher hatte ich am häufigsten eine Intermediate Schnur mit einem Gewicht von 17g bei einer Keulenlänge von 9.50 m auf der Rolle. Und bei unseren windigen Bedingungen an der Ostsee, versuche ich schon per doppel-Zug die Schnur ordentlich zu beschleunigen bzw. die Rute aufzuladen.
Werde wohl auf eine 15g Schnur umsteigen.
Gruß Rissi
12.01.2020 22:13 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.082
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
naja, es ist auch keine "echte" Lösung, wenn man nun einfach eine leichtere Schnur fischt, die die Rute nicht an ihre Grenzen bringt. Man hat sich ja was dabei gedacht, als man die schwerere Schnur dafür besorgt hat. Hab auch eine 8er QL-Switch, die ich monatelang mit einem 335gr Skagit Kopf gefischt hab, hatte neben zig Forellen sogar einen 75er Huchen drauf, alles ohne Probleme und dann hats mir bei einem eher lust- und kraftlosen Wurf 2 Teile gleichzeitig sprichwörtlich zerissen. Ersatz war bei T24 kein Problem und ich hab mir halt gedacht dass ich den Stecken künftig halt einfach ne Nummer leichter fische aber das Vertrauen in den Stecken ist einfach weg so dass er seitdem fast nur noch im Eck rumsteht...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
13.01.2020 08:09 sepp73 ist online E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Themenstarter Thema begonnen von Rissi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte verschiedene Leinen schon vorher liegen, da ich schon einige Zeit am Fliegenfischen bin.
Der Aufbau des Ql - Blanks war meine erste selbstgebaute und da habe ich auf die Schnüre zurück gegriffen die ich schon hatte.
Dieses ganze "Leinen - Worst Case" ist echt nervig und die kaum durchschaubare Rutenklassifizierung machen es mir als Rutenbau Anfänger nicht einfach.
Ich wollte mir eine Rute aufbauen für meine 17g Intermediate Schnur und da ich gelesen hatte, dass der Ql Blank leicht unterzeichnet ist, hatte ich den 6er Blank ausgewählt, hätte wohl einen 7er nehmen sollen.

Na ja, jetzt habe ich mir einen 18€ Low Budget Blank aus China schicken lassen den ich zum üben verwende, mal gucken was der an Schnur verträgt .....
13.01.2020 16:10 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fly fish one
User


Dabei seit: 12.11.2018
Beiträge: 261

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Kollegen,

die ganze Diskussion, mit Verlaub, nimmt haarsträubende Dimensionen an, die man so unmöglich stehen lassen kann!

Ich würde dringend raten den Blank auszumessen, die Schnur der Begierde, was auch immer das für ein Typ ist, zu wiegen, und dann, voll durch zu ziehen!!

Wenn dann die Rute bricht, ist das ein Thema vom Blank und nicht der falschen Dimensionierung der Schnur! Alles andere halte ich für groben Unfug! Wurfgewicht ist Wurfgewicht, dass sich mit unterschiedlich langen und anders geformten Köpfen immer auch etwas divergierende Wurfverläufe oder genauer, Kräfte, ergeben, da gehe ich ja mit, aber das sollte einen passenden Blank zu Schnur nicht die Bohne jucken und hat mit dem Werfer am anderen Ende zu tun und nicht mit irgend welchen Schnüren - Wurfgewicht ist Wurfgweicht und das hat die ganzen Ansätze über die Kräfte, Energie, Impulse und Drehimpulse zur Folge, die immer zu den gleichen Ergebnissen führen!

Echt Kollegen, ansonsten werden da sämtliche Grulas (Grundlagen) der Physik und Mechanik auf den Kopf gestellt. Das Problem, und ich meine das so, ist der Werfer am anderen Ende! Wenn der in der Lage wäre sich perfekt auf die verschiedenen Schnüre einzustellen, gibt es keinen Unterschied! Und sowieso: Rute ausmessen und einfach alles entspannt werfen! Anderes betrachte ich in diesem Fall als "Fischen im Trüben!"

Frank

Und nun stehe ich für Satisfaktion jedweder Art zur Verfügung!

__________________
Pamela - nicht Baywatch aber Orkla

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von fly fish one: 14.01.2020 19:20.

14.01.2020 19:13 fly fish one ist offline E-Mail an fly fish one senden Beiträge von fly fish one suchen Nehmen Sie fly fish one in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.082
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Und nun stehe ich für Satisfaktion jedweder Art zur Verfügung!


Werft den Purschen zu Poden...Lachen-5 Lachen-5 Lachen-5

Ja, im Grundsatz hast du da schon Recht, Frank...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
15.01.2020 07:54 sepp73 ist online E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.835
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frank, es ist schon interessant, wie sich deine Erkenntnisse in kurzer Zeit wandeln, du aber jedes mal fest von der Richtigkeit deiner Aussagen überzeugt bist.
Vor kurzem wolltest du noch jede Rute nur mit dem Gewicht ihrer AFFTA Klasse werfen und hielst alles andere für Quatsch.
Dann konntest du überzeugt werden, das es doch mehr sein sollte und kamst auf die Meßmethode und hälst wieder alles andere für Quatsch.

Nun ist Gewicht ( allgemein und beim Fliegenschnur werfen) aber nicht alles. Da spielt zb. die Geschwindigkeit eine gewichtige Rolle.

Als Beispiel: Wenn ich dir aus 10m Entfernung mit der Hand eine Gewehrkugel an die Brust werfe, bekommst du vielleicht einen blauen Fleck.

Die gleiche Kugel aus 300m mit dem Gewehr abgefeuert durchschlägt dich glatt.

2 x das gleiche Gewicht.

Oder die Dichte: Ich werfe dir einmal einen 20gr schweren Stein an den Kopf und dann einen Plastikball mit 10cm Durchmesser und auch 20gr - beides mal mit der gleichen Geschwindigkeit abgefeuert - wie wird sich das bei dir jeweils auswirken??

Also hier spielt die Dichte eine Rolle.

Und das gillt auch für Fliegenschnüre.

Welche Auswirkung das Schnurgewicht auf eine Fliegenrute hat, kann man leicht selber testen, bzw. das macht ja 3,75° Meßmethode: Dieses Gewicht alleine biegt die Rute nur um 3,75°!

Beim Werfen wirst du aber feststellen, dass sich die Rute bedeutend mehr biegt als diese 3,75°, komisch, gell?
Was passiert da jetzt?
Es ist nicht das Schnurgewicht allein, das die Rute belastet, sondern vor allem die Energie, die in ihr steckt!!
Und diese Energie bekomme ich durch das Wedeln mit der Rute und dem Ziehen mit der Schnurhand in die Schnur.
Und es gibt da so ein paar physikalische Gesetze mit Kraft - Weg - Zeit, die bestimmen, welche Energie letztlich dabei rauskommt.

Und jetzt zur Praxis:
Eine 9m lange Schwimmkeule mit dem Gewicht X kann ich beim Werfen stärker beschleunigen als eine 17 m lange Keule des gleichen Gewichtes. Dies liegt ( spekuliert) an der größeren Oberfläche der Schnur - Reibung mit der Luft, an dem längeren Weg, den die äußeren Meter zurück legen müssen.
Dadurch wirkt bei der 9m Keule mehr Kraft auf die Rute, bzw. die 9m Keule kann/ sollte leichter sein als die 17m lange Keule.
Dies sind ganz praktische Dinge: Man kann mit einer langsamer geworfenen Schnur mehr Gewicht nutzen, als mit einer schneller geworfenen.
Und jetzt spreche ich nur von Schnüren gleicher Dichte.

Wenn ich jetzt noch Schnellsinker mit Trockenschnüren vergleiche, wird es erst richtig interessant!

Daher, Frank, wenn du hier schon die Physik ins Spiel bringst, solltest du dir mehr Gedanken dazu machen oder besser noch, praktische Versuche anstellen ( was ich gemacht habe in 40 Jahren Fliegenfischen).

Wie gesagt, die Rutenbelastung durch das reine Schnurgewicht sind die schon angesprochenen +- 3,75° - mehr nicht!
Alles andere ist vor allem Beschleunigung/ Geschwindigkeit und Weg.
Und diese mögliche Geschwindigkeit hängt auch von der Dichte ab.

Eine Sink V beschleunige ich bei gleichem Input mehr als eine fette Trockenschnur.
Daher ist Rissis Überlegung absolut richtig:
Je größer die Sinkrate eines Schusskopfes desto leichter kann/SOLLTE er sein.
Natürlich kann ich immer mit dem gleichen Gewicht arbeiten, muss dann aber beim Schnellsinker langsamer ziehen, um die Rute nicht zu überlasten, was aber eigentlich unpraktisch ist, besser ist es, einer leichteren Schnur die höhere Geschwindigkeit zu verpassen.
Nur als Beispiel aus meiner Praxis:
Mit meiner kräftigen 6er werfe ich entweder eine Teeny T200 oder eine trockene SA Infinity in 7.
Bei der Teeny lasse ich zu dem 13gr schweren 7,5m Kopf noch ein paar Meter runningline raus und bin dann bei ca. 15gr. Das fetzt schon heftig in die Rute beim letzten Rückwurf.
Mit der Trockenschnur halte ich aber locker 20gr in der Luft!
Warum der Unterschied? Die Teeny wird bedeutend schneller als die Trockene.
Würde ich jetzt die Teeny 300 mit ihren 19gr werfen ( entsprechend der Infinity mit 20gr) würde es mir entweder die Rute zerlegen - wenn ich sie so schnell machen würde wie die 200er, oder, wenn ich langsamer werfe, wird sie mir hinten auf den Boden klatschen und auch nicht so weit fliegen, wie die 200er, da sie viel langsamer ist.
Denn die beiden Teeny haben eine vergleichbare Dichte und bei der gleichen Dichte fliegt die langsamere Schnur weniger weit. So viel zur Physik.

Reinhard

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Reinhard 02: 15.01.2020 10:51.

15.01.2020 10:09 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Rissi Rissi ist männlich
User


Dabei seit: 27.11.2019
Beiträge: 19
Herkunft: Lübeck

Themenstarter Thema begonnen von Rissi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das wird immer komplizierter.
Der Luftdruck spielt bestimmt auch eine Rolle! Augenzwinkern
Na ja, das neue Teilstück ist beringt und frisch lackiert.
In dieser Vermessungstabelle von Theo M. ist der 6er Quickline Blank als 6er angegeben. Werde also dann eine 6er Schnur verwenden.
Wie wiegt ihr eine Schnur aus?
Legt ihr 9.14 m auf die Waage oder die ganze Schnur?
Gruß Rissi
15.01.2020 10:33 Rissi ist offline Beiträge von Rissi suchen Nehmen Sie Rissi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.835
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Teil der Schnur ist relevant, den du maximal vor der Rutenspitze führen möchtest/kannst.

Bei einer WF im Allgemeinen die Keule, aber je nach Dicke der runningline und Wurfvermögen kann man zusätzlich noch einige Meter verlängern, dann kommt also noch das Gewicht der runningline dazu.
Du wirst beim Werfen einer Trockenschnur mit 10m Keule bei 30m Gesamtlänge kaum den Backingknoten zu Gesicht bekommen, wenn du sie nach 11m abfeuerst.

Wenn du dagegen noch zusätzlich 5,6m oder mehr der Runningline in der Luft halten kannst, schon eher.

Allerdings wird dann die Wurfgeschwindigkeit etwas geringer ( bei der gleichen Rute), da die Schnur einfach mehr Zeit zur Entfaltung braucht.
Man kann einer 16m Schnurlänge in der Luft kaum die gleiche Geschwindigkeit aufzwingen wie der 11m Länge - ausgehend von gleichartigen Schnüren, also gleiche Dichte. Das würde die Rute überlasten.
Ich könnte aber diese 16m mit einer kräftigeren Rute, zb. 2 Klassen höher, deutlich schneller werfen - weil die Rute in dem Fall das Potential dazu hat.

Reinhard
15.01.2020 10:47 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Blanks » Fliegenrutenblank » Blank gebrochen