Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Suche/Biete/Tausche » Suche Blank » Zanderrute für den Einstieg » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Zanderrute für den Einstieg
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 109

Zanderrute für den Einstieg Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
Da mich dieses Jahr die Waller gänzlich im Stich lassen und ich bis jetzt immer noch Schneider bin, hat mich mein Kumpel mich mit zum Zander jiggen an den Rhein genommen.
Was soll ich sagen bin immer noch Schneider aber Spaß gemacht hat das trotzdem. Darum möchte ich mir jetzt meine eigene Rute für diesen Zweck aufbauen. Gefischt haben wir mit Köpfen von 18-28g. Je nach Strömung.
Die Rute die mein Freund mir in die Hand gedrückt hat war eine Sportex absolut in 270cm und 20-60g hatte die glaub ich. Die war mir für meinen Geschmack aber zu heavy. Jetzt suche ich für den Zweck einen Blank.
Ich hab mir schon so einige Berichte zu dem Thema durchgelesen bin aber immer noch unsicher. Worin liegt genau der Unterschied zu einem Blank für das jiggen und für Blechköder?
Einige schreiben beim jiggen ist eine harte Spitze von Nöten um dem Köder leben einzuhauchen andere sagen eine weiche Spitze ist besser um zu erkennen wann der Köder aufschlägt. Vielleicht kann ja jemand für mich ein wenig Licht ins Dunkel bringen und ein paar Vorschläge für einen Blank machen.
Vielen Dank schon mal Gruß Thomas
18.06.2020 10:25 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.383
Herkunft: Fridolfing/Bayern

RE: Zanderrute für den Einstieg Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, bei der Frage nach der Aktion einer Gummirute wird dieser Thread wohl demnächst an Antworten überquellen, da gibt's viele verschiedene Meinungen dazu. Mir ist eine möglichst harte Spitze allein schon wegen der Rückmeldung am liebsten, während andere lieber eine etwas durchgängigere Aktion haben. Zum Gufieren mit den genannten Kopfgewichten tät mir jetzt eine CTS CNC in 8ft oder 9ft mit 20-55g (5-8KG) einfallen. Die hat eine relativ harte Spitze mit guter Rückmeldung, geht unter Last aber in eine leichte Parabolik über was mir jetzt sehr gut gefällt. Den Blank kriegt man z.B. bei Gattenhaus.de (Otti) oder bei Melli und Wastl (rutenbau.eu).
Mit Sicherheit werden noch Vorschläge von Fishing Art-Blanks kommen, die haben auch geile Sachen, z.B. könnt ich mir die Blaas-XF mit 37g für deine Gewichte vorstellen, da hab ich den mit 8,6ft 30g. Die 18g Köpfe packt der locker, bei 28g würde ich dann aber die 37g-Variante nehmen aber da schreibt sicher der Bernd noch was dazu...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
18.06.2020 11:13 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
RoRi RoRi ist männlich
User


images/avatars/avatar-1805.png

Dabei seit: 28.11.2019
Beiträge: 49
Herkunft: Raum Stuttgart BW

RE: Zanderrute für den Einstieg Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

Ich würde sagen es hängt sehr viel mit den persönlichen Vorlieben zusammen. Ich bin der Typ der gerne Ruten mit extremer Spitzenaktion fischt, hab aber ganz viele Kollegen die damit nicht klar kommen. Solche Ruten benutze ich übrigens auch für Blech. Letztendlich muss man ausprobieren was einem liegt, solange es nich auf die Aktion einer klassischen Karpfen Rute rausläuft. Lachen-5
Wenn es dumm läuft muss man halt leider Lehrgeld bezahlen, da kommt man nicht drum rum.

Gruß Robert
18.06.2020 11:15 RoRi ist offline E-Mail an RoRi senden Beiträge von RoRi suchen Nehmen Sie RoRi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Knobi Knobi ist männlich
User


Dabei seit: 26.09.2019
Beiträge: 213
Herkunft: Roßleben

RE: Zanderrute für den Einstieg Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

wie Sepp und Robert es schon geschrieben haben hängt es von persönlichen Vorlieben ab.
Du beschreibs das die Absolut für deinen Geschmack zu heavy ist, dann ist der Vorschlag von Sepp mit den CTS CNC genau richtig. Ich selbst fische die in der 35g Version hat eine sehr gute Rückmeldung und die Wurfweite ist auch sehr gut. Den Blank kannste, zur Not, auch zum Blechfischen nehmen.
Zum Zander Jiggen habe ich mich aber für eine FA-Hers entschieden, was ich bis jetzt nicht bereuen tu, für mich gibt es keinen besseren Blank für diese Angelegenheit,der würde aber für dich wieder zu Heavy sein vermute ich wenn ichs vergleiche mit der Absolut. Die Blaas kenn ich NOCH nicht.
Ich denke der Bernd wird sich auch melden, der kennt sich bestens mit den FA-Blanks aus.

Gruss Frank
18.06.2020 11:59 Knobi ist offline E-Mail an Knobi senden Beiträge von Knobi suchen Nehmen Sie Knobi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 109

Themenstarter Thema begonnen von Papabär
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke schon mal für die Antworten die Absolut hat eine schön weiche Spitze das fand ich besser und ist denke ich auch etwas was ich gerne hätte. Die Rute war mir zu Heavy weil ich das Gefühl hatte die Köder wären zu leicht. Ich bin der Meinung wenn die Rute etwas weicher gewesen wäre hatte man um einiges weiter werfen können und das ganze wäre etwas stimmiger gewesen.
Gruß Thomas
18.06.2020 12:56 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sam1000-0 sam1000-0 ist männlich
User


Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 595
Herkunft: NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn's von Fishing Art sein soll dann die Blaas 35f,Kraag 37g oder
Hers 40g,wobei die Kraag 37g eine bessere Spitzenaktion hat.
Die Hers 40g hat auch eine durchgängigere Aktion aber etwas kräftiger.
Der Bernd kennt aber diese Blanks besser und kann mehr
dazu sagen.
LG Michael
18.06.2020 19:06 sam1000-0 ist offline E-Mail an sam1000-0 senden Beiträge von sam1000-0 suchen Nehmen Sie sam1000-0 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tölkie   Zeige Tölkie auf Karte Tölkie ist männlich
User


Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 1.379
Herkunft: Deutschland NRW

RE: Zanderrute für den Einstieg Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Thomas

wie Sepp geschrieben, man könnte hier Seiten füllen und man wird nie die Einzige herausstellen können, weil es unterschiedliche Geschmäcker gibt.

Früher habe ich ausschließlich Ruten mit eher steiferen Spitzen zum Jiggen bevorzugt, mittlerweile habe ich aber auch Ruten mit mehr Spitzenaktion im Einsatz. Was ich nicht mag sind Ruten mit weichen Spitzen und einem unbeugsamen Rückgrat.

Zu der Sportex Rute kann ich nichts sagen, idR ist das angegebene WG
das Optimum, d.h. sie können auch noch mehr. Damit würde ich sagen, die Rute ist too much für unsere Rheinzander und die normalen Zanderköder.

Unabhängig von der Aktion des Blanks ist für mich die Schnelligkeit, die Steifigkeit und damit die Rückstellung entscheidend. Persönlich hatte ich noch keine Sportex in der Hand, die das hat was ich bei den Fishing Art Ruten für mich gefunden habe. Dh aber nicht, dass Sportex keine guten Ruten bauen, ist halt nicht das was ich mir vorstelle für meine Jiggerei.

Welche Länge bevorzugst du und welche Art von Gummis willst Du fischen?

Du braucht ja zumindest einen Blank der tatsächlich Richtung 35gr werfen kann und der dann in der Spitze nicht zu sehr ein knickt, wenn Du jiggst.

Ich habe eine Blaas XF 35 in 8f und eine Hers Nano II 40, mit Beiden kann ich 18gr locker, aber auch noch 28gr bedienen. Ich setze aber dann in den großen Flüssen mit 28gr dann nur noch 4 Inch Köder ein. Außer No Action, die nehme ich dann auch in 5 inch.

Beide Ruten machen mir auch noch Spaß mit einem kleineren Zander, wie wir sie doch oft im Rhein haben. OK, 40cm nicht, aber > 50cm ist schon ok.

Hinweis dazu, eine Blaas XF 35 in 8f ist nicht ganz so powerfull wie der Blank in 8,6f, die liegt eher noch über den Hers Blank. Erklären kann ich es nicht.

Anhand Deiner Aussage wäre vermutlich der Hers mit etwas mehr Spitzenaktion für Dich passend. Wichtig, die Spitze ist nicht weich, aber im Durchmesser niedriger, gibt daher beim Anjiggen mehr nach.

@Frank, der 7,6er Hers ist knochentrocken. Ein 8,6f Blank kommt nicht so daher, obwohl er noch immer schön straff ist. Vom realen WG wird aber die Sportex mehr ab können... ist aber nur meine Einschätzung.

Liebe Grüsse

Bernd
18.06.2020 20:06 Tölkie ist offline E-Mail an Tölkie senden Beiträge von Tölkie suchen Nehmen Sie Tölkie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Einsteiger Einsteiger ist männlich
User


Dabei seit: 30.05.2018
Beiträge: 520
Herkunft: Heilbronn BW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Thomas,
genau so wie du mach ich spitzenaktion-spitzenbetonte Ruten und die Absolut von Sportex mit gleichen WG in 8'ft habe ich schon gehabt damals wo sie neu kam und wie du empfande ich die spitze gut und das Rückgrat sehr bockig, die FA habe ich Blaas gehabt, Hers habe ich noch und am universalsten oder Allrounderin finde ich die Kraag (habe 5 x davon) in deinem Fall 8'6 ft 37wg wobei ein 28 Gramm Kopf geht noch mit 4er keitech aber dann ist gut, ist ähnlich wie Absolut mit straffere-empfindlichere spitze und angenehmeren Rückgrat als Absolut trotzdem stark genug, die Hers 8‘6 ft 40wg für gummi die beste aber für Blech-Wobbler ist die Kraag angenehmer, ist auch spitzenbetont aber unter last arbeitet schneller durch den ganzen Blank, die Blaas so wie du beschreibst nicht für dich die hat härtere spitze und durchgehenden Aktion für manche Top.!
Bitte ein bisschen Suchfunktion und du findest detaillierte Beiträge über FA Blaas-Kraag-Hers was ich Bernd und andere geschrieben haben und ich hoffe das dir das hilft.

LG Pren
18.06.2020 20:30 Einsteiger ist offline E-Mail an Einsteiger senden Beiträge von Einsteiger suchen Nehmen Sie Einsteiger in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 109

Themenstarter Thema begonnen von Papabär
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Puh das habe ich befürchtet die Entscheidung wird nicht einfach ich werd mich jetzt nochmal in Ruhe einlesen Vorschläge habe ich ja jetzt einige
Was ich jetzt weis es soll ein Blank mit sensibler spitze werden in einer Länge von 250-280cm und so stark das ich 30g werfen und führen kann.
Besten Dank schon mal an euch alle Gruß Thomas
18.06.2020 21:33 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
hjb66   Zeige hjb66 auf Karte hjb66 ist männlich
User


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 30.03.2012
Beiträge: 1.112
Herkunft: Oberwesel

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kurz und Schmerzlos großes Grinsen
Kraag SKXF 37gr 8,6 ft
Dann tut Dir auch nichts mehr weh Daumenhoch3

__________________
Gruß Herwig
18.06.2020 21:58 hjb66 ist offline E-Mail an hjb66 senden Beiträge von hjb66 suchen Nehmen Sie hjb66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
RoRi RoRi ist männlich
User


images/avatars/avatar-1805.png

Dabei seit: 28.11.2019
Beiträge: 49
Herkunft: Raum Stuttgart BW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich nehme am Rhein lieber 9ft Ruten, jedenfalls da wo ich angle bei Karlsruhe. Die 15cm machen da schon was aus, dass man den Köder besser über die Steinpackung führen kann. Ansonsten sin 8,5 Fuß (8'6") natürlich besser zu Händen. Für mich finde ich die 9ft Hers perfekt, allerdings bin ich hauptsächlich am jiggen und wenig am faulenzen. Wer nur mit der Rolle arbeitet, hat eventuell auch nochmal andere Anforderungen.
19.06.2020 08:24 RoRi ist offline E-Mail an RoRi senden Beiträge von RoRi suchen Nehmen Sie RoRi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Einsteiger Einsteiger ist männlich
User


Dabei seit: 30.05.2018
Beiträge: 520
Herkunft: Heilbronn BW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hjb66
Kurz und Schmerzlos großes Grinsen
Kraag SKXF 37gr 8,6 ft
Dann tut Dir auch nichts mehr weh Daumenhoch3


Wo war’s du bis jetzt Herwig Respekt für die kurze Fassung Lachen-5 Lachen-5 Lachen-5 Nase

LG Pren
19.06.2020 11:52 Einsteiger ist offline E-Mail an Einsteiger senden Beiträge von Einsteiger suchen Nehmen Sie Einsteiger in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 109

Themenstarter Thema begonnen von Papabär
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich bin jetzt nochmal in mich gegangen und hab noch ein wenig rund gelesen.
Die Blaas fällt für mich raus, spitze zu hart.
Bleiben die Kraag und die Hers wenn ich das richtig verstanden habe hat die Hers noch ein wenig extremere Spitzenaktion als die Kraag. Die Kraag ist demnach etwas weicher im Rückgrat aber immer noch mit weicher spitze. Stimmt das so in etwa?
Momentan tendiere ich definitiv zur Kraag.
Und dann in 8,6 ft denke damit komme ich ganz gut klar.
Wenn nicht muss ich halt noch eine bauen. Lachen-5
19.06.2020 12:51 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Knobi Knobi ist männlich
User


Dabei seit: 26.09.2019
Beiträge: 213
Herkunft: Roßleben

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also, so wie ich den Bernd verstanden habe und der Herwig es kurz und bündig vorgeschlagen hat solltest du die Kraag aufbauen.

Aber ich schlage vor das du die Hers zu erst aufbauen tust um dann festzustellen das es doch die Kraag sein muß. Da haste zwei unterschiedliche Ruten die du auf alle Fälle benötigen tust, so oder ähnlich kann mans ja dann der Frau verklickern Lachen-5 Lachen-5
du selbst hast es ja schon so angedeutet. Du machst bei beiden nichts falsch.

Gruss Frank
19.06.2020 14:58 Knobi ist offline E-Mail an Knobi senden Beiträge von Knobi suchen Nehmen Sie Knobi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Einsteiger Einsteiger ist männlich
User


Dabei seit: 30.05.2018
Beiträge: 520
Herkunft: Heilbronn BW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Papabär
Also ich bin jetzt nochmal in mich gegangen und hab noch ein wenig rund gelesen.
Die Blaas fällt für mich raus, spitze zu hart.
Bleiben die Kraag und die Hers wenn ich das richtig verstanden habe hat die Hers noch ein wenig extremere Spitzenaktion als die Kraag. Die Kraag ist demnach etwas weicher im Rückgrat aber immer noch mit weicher spitze. Stimmt das so in etwa?
Momentan tendiere ich definitiv zur Kraag.
Und dann in 8,6 ft denke damit komme ich ganz gut klar.
Wenn nicht muss ich halt noch eine bauen. Lachen-5


Genau umgekehrt Hers ist weicher in der Spitze als die Kraag, mit gleichen Fisch arbeitet die Hers mehr zur Handteil das liegt an noch hochmodulierten Carbon fasern und somit für Wobbler und Blech mm zu schnell-aggressiverer als die Kraag.

Wenn ich nicht weiß was besser geht-Gummi,Blech oder Wobbler zbs. wie jetzt wo in gleichen Köder von Barsch bis Waller einsteigt ist mir die Kraag lieber-Allrounder und ab ende September bis in Minus Grad Celsius dan Fische ich lieber mit Hers weil da kommen bei mir hauptsächlich 3er bis 5er Inch Gummis meistens 4er und da ist Hers (in mein Fall 30er) einfach geil deswegen spezifischer dafür ausgewogenste und leichteste👍 Jetzt liegt bei dir und wenn zwei werden ist auch nicht schlimm solange Finanzminister mitmacht Lachen-5 Nase ...

Viel Erfolg

LG Pren

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Einsteiger: 19.06.2020 17:46.

19.06.2020 17:43 Einsteiger ist offline E-Mail an Einsteiger senden Beiträge von Einsteiger suchen Nehmen Sie Einsteiger in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tölkie   Zeige Tölkie auf Karte Tölkie ist männlich
User


Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 1.379
Herkunft: Deutschland NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nein, der Bernd hat nicht den Kraag empfohlen großes Grinsen .

Obwohl, die Kraag ist, wie Herwig sagt, auch eine gute Option, für mich so ein gutes Mittelding zwischen Blaas XF und Hers. Der Kraag hat halt weniger Durchmesser in dem Spitzenteil, dementsprechend gibt er mehr nach als Blaas XF, dafür hat der Blank mehr Backbone.

Vorteil Kraag, technisch gesehen wohl die stabilste Konstruktion mit den Nanoharzen und Fasern, dafür ist Hers leichter und noch ausgewogener und das bei gleicher Schnelligkeit/ Rückstellgeschwindigkeit.

Für mich ist der Hers aber etwas feinfühliger als der Kraag, wobei gesagt werden muss, wir sprechen hier über die letzen Prozente Richtung 100.

Alle drei Blanks sind top Applaus . Aber nicht für jeden....

Liebe Grüsse Bernd
20.06.2020 01:13 Tölkie ist offline E-Mail an Tölkie senden Beiträge von Tölkie suchen Nehmen Sie Tölkie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Knobi Knobi ist männlich
User


Dabei seit: 26.09.2019
Beiträge: 213
Herkunft: Roßleben

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

[quote]Original von Tölkie
Nein, der Bernd hat nicht den Kraag empfohlen großes Grinsen .

Sorry Bernd Augenzwinkern Ich meinte nicht dich mit der Empfehlung zur Kraag sondern den Pren. Da habe ich es so verstanden.
Aber wenn ich alle drei Blank's, Blaas - Kraag - Hers, mit eure Beschreibung,vergleiche, dann sollte er die Kraag nehmen, da er ja Gummi sowie Blech fischen möchte.
Ich kenne die Blaas und Kraag selbst nicht, nur aus euren Beschreibungen, ich würde mich persönlich für Kraag entscheiden.

Gruss Frank

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Knobi: 20.06.2020 10:36.

20.06.2020 10:02 Knobi ist offline E-Mail an Knobi senden Beiträge von Knobi suchen Nehmen Sie Knobi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sam1000-0 sam1000-0 ist männlich
User


Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 595
Herkunft: NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich muß da erwähnen daß die Blaas auch ganz gut für Wobbler geht und die Action des Wobblers bis ins Handteil der Rute geht,sensibles Teil.
Noch ein guter Pluspunkt der Blaas ist das Anschlagen auf Distanz,das geht viel besser als bei einer SS3 60g.Ich Fische die Blaas 35g sehr gerne neben der Hers 40g weil ich mit Köpfe von 10g schon ein gutes Feedback hab wobei die Hers 40g erst ab 14g einsetze.
Wie gesagt,alle 3 Blanks sind super Dinger,bloß das jammern auf hohem Niveau macht den Unterschied.
LG Michael
20.06.2020 13:35 sam1000-0 ist offline E-Mail an sam1000-0 senden Beiträge von sam1000-0 suchen Nehmen Sie sam1000-0 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 109

Themenstarter Thema begonnen von Papabär
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen, die Entscheidung ist gefallen.
Es ist der Kraag in 8-37g geworden und 8,6ft ichhabe diesen heute morgen bei Rutenbau Bochum geordert.
Ich bin gespannt wie ein flitzebogen ob dieser Blank meine Erwartungen erfüllt. Aber ich bin da guter Dinge.
Danke nochmal für die vielen hilfreichen Antworten.
Ich werde natürlich über den Aufbau berichten.
Dachte so an silberne Einstieg Fuji dunkel grünes Garn und Birkenrinde.
Mahl sehen was Von dem Plan am Ende über bleibt.

Jetzthab ich noch was Spezielles. Ich weis dasgehört hier nicht hin aber vielleicht hat ja doch einer einen Tip.
Mir fehlt für die Rute noch eine Passende Rolle. Ich kenne mich aber nur mit Waller und Karpfen Rollen aus. Sicherlich sind mir Stella und Twinpower ein Begriff aber irgendwie hab ich das Gefühl das der Tackel Wald immer undurchsichtiger wird sowohl im WWW als auch im kleinen Laden um die Ecke. Ich wäre also über eine Empfelung was die Rolle angeht und auch die passende Größe sehr dankbar. Vielleicht hat ja auch einer eine abzugeben. Budget wären 250€ Marke wäre mir auch egal wobei mich die Daiwa Rollen sehr reizen.
Sollte das hier nicht erwünscht sein lösche ich das natürlich direkt wieder.
Beste Grüße Thomas
26.06.2020 11:34 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.383
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
ja, mit dem Blank wirst du sicher zufrieden sein... Daumenhoch2

Mei, ne gute Rolle ist z.B. eine Shimano Stradic oder eine Stradic Ci4, die sind auch recht hoch übersetzt (so um 6,2:1)was beim Gufieren nicht schaden kann. Als Größe tät ich bei der Rute wohl zu ner 4000er greifen, die balanciert auch die Rute anständig aus ohne dass du da noch extra-Gewicht einbauen müsstest...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sepp73: 26.06.2020 11:39.

26.06.2020 11:36 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Suche/Biete/Tausche » Suche Blank » Zanderrute für den Einstieg