Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Kunstköderbau » Blinker » Inline Blinker » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Inline Blinker
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
kochtopfangler kochtopfangler ist männlich
User


images/avatars/avatar-1212.jpg

Dabei seit: 17.07.2010
Beiträge: 11
Herkunft: M-V

Inline Blinker Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Herstellung von Inline Blinkern für den Eigenbedarf.

Irgendwie komme ich aber nicht weiter.

Ich will kein Blei verwenden, der Umwelt zu Liebe. Zinn ist zu teuer, also bleibt nur Zink übrig. Zink hat aber einen Schmelzpunkt von 419 °C und die ganzen Silikone für Formen sind aber max. bis 400 °C ausgelegt. Ton oder Keramik schrumpfen beim Trocknen und Brennen bis z.T. um 15%. D.h. die Ausgangsgröße des Köder bleibt nicht gleich. Zudem kann man den Prozess nicht kontrollieren, soll heißen die Halbformen passen nach dem Trocknen nicht mehr aufeinander.
Da bleiben also nur noch Aluformen, die es ja als Rohlinge gibt. Allerdings wollen die Firmen, die den Rohling dort hineinfräsen würden, ca. 500 € haben. Somit wird das ganze Prozedere ziemlich teuer und lohnt sich eigentlich nicht mehr.

Weiterhin weiss ich nicht, wie ich die Schnurführung innen hinbekommen soll. Eine Idee wäre ein Aluminiumröhrchen mit einzugießen. Allerdings haben mich auch hier die Preise echt aus den Socken gehauen.

Weiss jemand von euch wie man das am Besten angeht? Denken2

__________________
Wär jetzt lieber Angeln ... !!!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von kochtopfangler: 21.05.2014 21:10.

21.05.2014 21:04 kochtopfangler ist offline E-Mail an kochtopfangler senden Beiträge von kochtopfangler suchen Nehmen Sie kochtopfangler in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.572
Herkunft: Fridolfing/Bayern

RE: Inline Blinker Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also früher gabs mal eine Firma HAKUMA, die Gussformen und Gussmaterial für Pilker und so hatte. Da gabs ein Material bzw. eine Materiallegierung, die 1. einen niedrigen Schmelzpunkt hatte, Bleifrei war und doch einigermaßen schwer war. Einige der Formen damals waren aus Silikon, das material war also damit verarbeitbar. Die Firma ist m.W. nicht mehr existent aber irgendwo wird's doch das Material noch geben.
Schreib doch mal dem Michi (schlangenholz) eine PN, der giesst massenweise Bleiköpfe für GuFis und so, der hat da sicher ne Idee wie man an passendes Material kommt und wie man sowas am besten bewerkstelligt...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
22.05.2014 09:01 sepp73 ist online E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
murmeli1965   Zeige murmeli1965 auf Karte murmeli1965 ist männlich
User


images/avatars/avatar-271.jpg

Dabei seit: 24.11.2008
Beiträge: 1.038
Herkunft: Erlensee

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
wegen Aluformen fräsen kannst du ja mal hier fragen, sofern noch nicht gemacht: http://www.bleigussformen-shop.de/

Gruß Oldi

__________________
Angeln ist ne Droge von der ich nicht los komme.
Rutenbau jetzt auch... Hand-vor-Kopf
22.05.2014 09:07 murmeli1965 ist offline E-Mail an murmeli1965 senden Beiträge von murmeli1965 suchen Nehmen Sie murmeli1965 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Brasletti   Zeige Brasletti auf Karte Brasletti ist männlich
User


Dabei seit: 03.06.2011
Beiträge: 691
Herkunft: Bodensee

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

schau mal hier da kann man Legierungen die bleifrei sind bestellen und der Schmelzpunkt fängt gerade mal bei 138°C an. Das Loch würde ich mit einem gespannten Draht versuchen zu realisieren evtl. versuchen ein geeignetes Trennmittel zu finden (Graphit, Ruß ...). Viel Spaß beim Experimentieren.
Armin/Brasletti
22.05.2014 12:29 Brasletti ist offline E-Mail an Brasletti senden Beiträge von Brasletti suchen Nehmen Sie Brasletti in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
kochtopfangler kochtopfangler ist männlich
User


images/avatars/avatar-1212.jpg

Dabei seit: 17.07.2010
Beiträge: 11
Herkunft: M-V

Themenstarter Thema begonnen von kochtopfangler
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank erstmal für die Antworten. Ich bleibe am Ball und werde hier meine Erfolge und Mißerfolge regelmäßig posten.

__________________
Wär jetzt lieber Angeln ... !!!
22.05.2014 19:48 kochtopfangler ist offline E-Mail an kochtopfangler senden Beiträge von kochtopfangler suchen Nehmen Sie kochtopfangler in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Smollo327
User


Dabei seit: 08.09.2013
Beiträge: 161
Herkunft: Taunus

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ja bitte halte uns auf dem Laufenden. Bilder der Blinker würden mich interessieren, wie Du das umgesetzt hast.
Im Modellbau gibt es Röhrchen aus Messing, die sind kein Superschnäppchen, aber im Internetversteigerungskaufhaus leicht zu bekommen.

Gruß,
Smollo
23.05.2014 10:56 Smollo327 ist offline E-Mail an Smollo327 senden Beiträge von Smollo327 suchen Nehmen Sie Smollo327 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
kochtopfangler kochtopfangler ist männlich
User


images/avatars/avatar-1212.jpg

Dabei seit: 17.07.2010
Beiträge: 11
Herkunft: M-V

Themenstarter Thema begonnen von kochtopfangler
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, ich habe viele Ideen gewälzt und mir Ratschläge eingeholt und möchte an dieser Stelle mein Vorhaben skizzieren:

Legierung: Ich bin dem Link von Brasletti gefolgt und habe mit dem Inhaber der Firma telefoniert.
Er hat mir geraten die Legierung 4005 - Sn5/Sb/Pb. Sie ist zwar bleihaltig, aber nur in einem geringen Maß. Die optimale Verarbeitungstemperatur liegt bei ca. 350 °C.

Gussform: Nachdem ich eine Weile in Net umhergeirrt bin und viel Neues in Sachen Inkompetenz kennengelernt habe, bin ich auf diese Seite gestoßen. Der Mann der mich beraten hat, ist Modellbauer von ganzem Herzen. Da die Verarbeitungstemperatur der Legierung relativ niedrig ist, riet er mir zu Silicon-, bzw. Kautschukformen. Diese lassen sich auch für Laien gut verarbeiten und sind relativ lange haltbar, wenn man einige Regeln beachtet.

Schnurinnenführung: Die Innenführung für die Schnur bekommt man durch einen Edelstahldraht hin. Dieser wird in der Längsachse des Köders eingossen, nachdem er mit einem Trennspray (Teflonbasis) behandelt worden ist. Er muss aus der Form herausragen, damit er gezogen werden kann, wenn der Köder noch in der Form ist.

Ich werde mich nach dem Sommer an die Herstellung der ersten Typen machen und dann weiter ausführlich und mit Bildern berichten.

Bis dahin Petri

Kochtopf

__________________
Wär jetzt lieber Angeln ... !!!
27.05.2014 21:20 kochtopfangler ist offline E-Mail an kochtopfangler senden Beiträge von kochtopfangler suchen Nehmen Sie kochtopfangler in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
schlangenholz schlangenholz ist männlich
User


images/avatars/avatar-419.jpg

Dabei seit: 31.12.2010
Beiträge: 545
Herkunft: Gelsenkirchen

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kochtopf
wie Sepp schon geschrieben hat gieße ich schon etwas länger Bleiköpfe.
Damit wird es aber wohl bald vorbei sein (EU Verbot). Ob Du nun Blinker mit wenig Blei oder Jigköpfe pur aus Blei gießt wird wohl keine Rolle spielen. Eine Legierung ohne Blei suche ich auch schon länger,
wird dann aber sehr teuer.
Gruß
Michael
28.05.2014 18:58 schlangenholz ist offline E-Mail an schlangenholz senden Beiträge von schlangenholz suchen Nehmen Sie schlangenholz in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 7.060
Herkunft: Viernheim

RE: Inline Blinker Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sepp73
Also früher gabs mal eine Firma HAKUMA, die Gussformen und Gussmaterial für Pilker und so hatte. Da gabs ein Material bzw. eine Materiallegierung, die 1. einen niedrigen Schmelzpunkt hatte, Bleifrei war und doch einigermaßen schwer war.

Dieses bleifreie Gießmetall von Hakuma schimpfte sich "SNX14" und enthielt neben Zinn (Sn) auch Antimon (Sb), um einen niedrigen Schmelzpunkt (eutektische Mischung der Metalle) trotz grosser Härte zu erreichen, weitere Beimischungen in kleinen Prozentzahlen gab es wohl auch noch, die aber wohl Betriebsgeheimnis waren. Man konnte es damals als Hakuma noch existierte sogar bei denen kaufen. Das spezifische Gewicht dieser Legierung war nur unwesentlich niedriger (-10,5%) als von Blei.
Von der Zusammensetzung sollte also die Legierung 4005 - Sn5/Sb/Pb schon in die richtige Richtung gehen. Daumenhoch
Hast Du von denen auch das spezifische Gewicht dieser Legierung genannt bekommen?

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MeFo-Schreck: 29.05.2014 11:57.

28.05.2014 19:46 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
hjb66   Zeige hjb66 auf Karte hjb66 ist männlich
User


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 30.03.2012
Beiträge: 1.155
Herkunft: Oberwesel

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

solange mein Bleivorat (Reste eines befreundeten Dachdeckers)reicht,so ca. die nächsten 10 Jahre (wenn nicht noch was dazukommt) kann mich die EU mal kreutzweise. Po

__________________
Gruß Herwig
28.05.2014 21:02 hjb66 ist offline E-Mail an hjb66 senden Beiträge von hjb66 suchen Nehmen Sie hjb66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
kochtopfangler kochtopfangler ist männlich
User


images/avatars/avatar-1212.jpg

Dabei seit: 17.07.2010
Beiträge: 11
Herkunft: M-V

Themenstarter Thema begonnen von kochtopfangler
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ MeFo-Schreck: 10,58 g/cm³

Zum Thema HaKuMa habe ich im Net noch das gefunden:

HAKUMA Gießmetall ist wie gesagt optimal, denn es enthält neben 83% Blei noch 5% Zinn und 12% Antimon. Mit Ihm kann man alle denkbaren Bleiteile gießen. Sein Formausfüllungsvermögen ist durch den hohen Antimonanteil ausgezeichnet und es hat einen sehr niedrigen Schmelzpunkt (ca. 250 °C).

Link: http://www.anglerpraxis.de/hakuma.htm

... fünf Minuten später ... Computer3

Und schon durch die eigene Idee beflügelt, habe ich diese Seite gefunden. Hier scheint es die gleichen Siliconplatten wie früher bei HAKUMA zu geben und jede Menge Legierungen. Sogar bleifrei. Hier werde ich ab Montag mal ein wenig recherchieren.

__________________
Wär jetzt lieber Angeln ... !!!

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von kochtopfangler: 29.05.2014 19:42.

29.05.2014 19:05 kochtopfangler ist offline E-Mail an kochtopfangler senden Beiträge von kochtopfangler suchen Nehmen Sie kochtopfangler in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 7.060
Herkunft: Viernheim

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ahh jetzt ja, habe meinen kleinen Denkfehler gefunden in einen alten Hakuma-Papierkatalog.
Das Giessmetall welches sie an Endverbraucher verkauften war das bleihaltige mit 83 % Blei.
Das tatsächlich bleifreie SNX14 für ihre bleifreien Köder haben sie NICHT an den Endverbraucher verhökert...hatte ich falsch in Erinnerung, mea culpa Sorry

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!
29.05.2014 21:31 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
gobio   Zeige gobio auf Karte gobio ist männlich
User


Dabei seit: 12.08.2008
Beiträge: 94
Herkunft: Bremervörde

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi.

Bist Du schon a bissl weiter mit Deinem Projekt?


Gruß
Mirco
26.09.2014 22:30 gobio ist offline E-Mail an gobio senden Beiträge von gobio suchen Nehmen Sie gobio in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Kunstköderbau » Blinker » Inline Blinker