Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Blanks » Spinnrutenblank » TAC MeFo Slim Line » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen TAC MeFo Slim Line
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
bombadil bombadil ist männlich
User


Dabei seit: 09.01.2015
Beiträge: 19
Herkunft: Deutschland

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die Antworten.

Meiner Frage vorausgegangen war eine kurze Netzrecherche zum Thema Ausbalancieren, die diese dieser Antwort zur Folge hatte:
https://www.barsch-alarm.de/news/pimp-yo...von-angelruten/

Die dortige Antwort adressiert die Punkte 2 und 3 überhaupt nicht - vielmehr sei die Begründung für das Balancieren das mühelose Werfen, was sich vermutlich auch in Wurfweite übersetzt. (MeFo - "der Fisch der 1000 Würfe", wie manche sagen).

Wenn nun (größere) Mühelosigkeit beim Werfen durch eine ausbalancierte Kombination erzielt werden kann und jeder Köder das System unausweichlich wieder in die Kopflastigkeit befördert - wäre dann nicht vielleicht sogar eine gewisse Hecklastigkeit beim Balancetest mit Rute/Rolle sinnvoll?

__________________
Das Sommergras ist von den Kriegern nun noch der Rest der Träume
Matsuo Basho
02.04.2018 15:11 bombadil ist offline E-Mail an bombadil senden Beiträge von bombadil suchen Nehmen Sie bombadil in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Da Vinci Da Vinci ist männlich
User


images/avatars/avatar-202.jpg

Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 111
Herkunft: Unterfranken

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

Ich geb auch mal meinen Senf dazu. Ich habe versehentlich mal zu viel Gewicht ins Heck einer Spinrute gepackt, läßt sich ganz schwierig beschreiben, wie ein Nachschwingen des Griffteils beim Werfen. Ich empfand das als sehr unangenehm und akzeptiere lieber eine geringe Kopflastigkeit als die minimalste Hecklastigkeit...

Gruß,

Jochen
02.04.2018 15:56 Da Vinci ist offline E-Mail an Da Vinci senden Beiträge von Da Vinci suchen Nehmen Sie Da Vinci in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 6.794
Herkunft: Viernheim

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von bombadil
Vielen Dank für die Antworten.

Meiner Frage vorausgegangen war eine kurze Netzrecherche zum Thema Ausbalancieren, die diese dieser Antwort zur Folge hatte:
https://www.barsch-alarm.de/news/pimp-yo...von-angelruten/

Die dortige Antwort adressiert die Punkte 2 und 3 überhaupt nicht - vielmehr sei die Begründung für das Balancieren das mühelose Werfen, was sich vermutlich auch in Wurfweite übersetzt. (MeFo - "der Fisch der 1000 Würfe", wie manche sagen).

Wenn nun (größere) Mühelosigkeit beim Werfen durch eine ausbalancierte Kombination erzielt werden kann und jeder Köder das System unausweichlich wieder in die Kopflastigkeit befördert - wäre dann nicht vielleicht sogar eine gewisse Hecklastigkeit beim Balancetest mit Rute/Rolle sinnvoll?

wobei es in dem Artikel hinter dem Link ja drum geht einen schon bestehenden Aufbau ein wenig zu entschärfen/zu pimpen. Wir als Rutenbauer habe den Vorteil das Konzept von vornherein so gestalten zu können, dass wir bei der von uns gewünschten Balance herauskommen Winken1

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!
02.04.2018 22:48 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 1.766
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Warum arbeitet ihr nicht einfach erstmal mit einem provisorischen Griffabschluss, bei dem man verschiedenen Gewichte bei seiner eigenen Fischerei bequem durchprobieren kann??

Ich verstehe nicht, was daran so kompliziert ist. Einfach die Abschlusskappe weglassen und dann verschiedene Gewichte, ich nehme Stücke von Bleistangen, mit Malerkrepp umwickeln, bis man sie stramm reindrücken kann ( aber nur so weit, dass man sie auch wieder rausbekommt - Rückholbändchen).
Das Gewicht einer eventuellen Abschlußkappe muss natürlich mit berücksichtigt werden.
Und dann fischen gehen. Verschieden arbeitende Köder, ver. Strömungen - und nach ein bischen experimentieren erhält man sein persönlich am Besten passendes Gewicht.

Reinhard
03.04.2018 18:51 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sam1000-0 sam1000-0 ist männlich
User


Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 533
Herkunft: NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend allerseits
Ich möchte mir demnächst auch eine Mefo Rute aufzubauen.
Mein Gefühl sagt mir daß ich eine XST 1144 brauche.
Wo bekomme ich diesen Blank noch?
Die XST 1143 ist laut einigen Aussagen nicht mehr fischbar mit Blinkern um die 25g.
Das Gewicht was ich dranhängen will ist aber eher 17-24g.
Kann auch sein daß das alles nicht paßt.Ich hab sehr wenig Erfahrung mit der Mefo fischerei deswegen weiß ich auch nicht genau was ich brauche.
LG Michael
27.08.2018 22:40 sam1000-0 ist offline E-Mail an sam1000-0 senden Beiträge von sam1000-0 suchen Nehmen Sie sam1000-0 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
FehmarnAngler FehmarnAngler ist männlich
User


images/avatars/avatar-805.jpg

Dabei seit: 10.07.2010
Beiträge: 236
Herkunft: Fehmarn

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich habe sowohl den XST 1143F und den 1144F aufgebaut (wenn auch mittlerweile bei einem Unfall geschrottet).

Der 1144F hat das gleiche Handteil wie der 1143F, aber eine stärkere Spitze. Konnte die Spitzen durchtauschen und problemlos angeln.

Finde dadurch lassen sich Köder bis 25g schon besser werfen und fischen, aber man merkt wenn man voll durchzieht ganz deutlich das das Handteil nicht so viel Power hat.

Die Aktion ist aber wirklich schön und der Blank puffert enorm gut.

Gruß
Jochen

__________________
Ostseemitdembootunsichermacher. großes Grinsen
28.08.2018 09:52 FehmarnAngler ist offline E-Mail an FehmarnAngler senden Beiträge von FehmarnAngler suchen Nehmen Sie FehmarnAngler in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sam1000-0 sam1000-0 ist männlich
User


Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 533
Herkunft: NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jochen
Wieder mal stehst du für meine Hilfe bereit! Winken1
Danke für dein Hinweis!Bist du gut klar gekommen mit der Länge der Rute?
Der Blank soll ja nur 80g wiegen und nicht kopflastig.Ist der Blank zum weiter empfehlen?
Hab auch an eine FA Blaas mit bis 28g WG überlegt aber mit den Springenden Mefos kann der Drill schnell enden.
Vielleicht sollte ich bei der SS3 60g bleiben....ist eine schwierige Entscheidung.
LG Michael
28.08.2018 19:26 sam1000-0 ist offline E-Mail an sam1000-0 senden Beiträge von sam1000-0 suchen Nehmen Sie sam1000-0 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
FehmarnAngler FehmarnAngler ist männlich
User


images/avatars/avatar-805.jpg

Dabei seit: 10.07.2010
Beiträge: 236
Herkunft: Fehmarn

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Michael,
klar ich helfe gerne wenn ich kann.

Mit der Länge kam ich super klar. Bei den Meforuten sind ja zum Teil Stöcker bis 320cm im Einsatz, sogar noch länger wenn man mit Sbirolino und Fliege fischt.

Für die Länge geht die Kopflastigkeit völlig in Ordnung. Anders als beim 1143F wird er auch nicht so schnell wabbelig wenn man keine Titanringe rauf macht. Ja, den Blank würde ich empfehlen, aber nicht wenn du ein Weitwurfkatapult möchtest.

Den 28g Blaas XF fische ich in 270cm als leichte Gummirute um meine 70g SS3 nach unten zu ergänzen. 5 Inch Gummis mit 8-15g gehen richtig gut damit. Zum Meerforellenangeln würde ich den allerdings nicht nehmen. Dafür puffert der mir zu wenig, wenn ne Mefo mal losprescht.

Gruß
Jochen

__________________
Ostseemitdembootunsichermacher. großes Grinsen
28.08.2018 22:21 FehmarnAngler ist offline E-Mail an FehmarnAngler senden Beiträge von FehmarnAngler suchen Nehmen Sie FehmarnAngler in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sam1000-0 sam1000-0 ist männlich
User


Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 533
Herkunft: NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Jochen
Dan muß ich wohl in Richtung Blaas F -28g.
Mal sehen was für Eigenschaften dieser Blank hat.
LG Michael
29.08.2018 07:50 sam1000-0 ist offline E-Mail an sam1000-0 senden Beiträge von sam1000-0 suchen Nehmen Sie sam1000-0 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Blanks » Spinnrutenblank » TAC MeFo Slim Line