Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Blanks » Spinnrutenblank » Spinnblank für Lachs » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Spinnblank für Lachs
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Myke81 Myke81 ist männlich
User


Dabei seit: 04.02.2019
Beiträge: 4
Herkunft: Schweiz

Spinnblank für Lachs Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen

Ich suche für meine Alaskareise einen Spinnrutenblank bis 3 Meter und bis 50 gr Wg. Ein Bekannter von mir fischte eine Sportex easy Cast auf Lachs. Vieleicht kann mir jemand von euch einen Blank empfehlen?

Gruass Michi
05.02.2019 20:11 Myke81 ist offline E-Mail an Myke81 senden Beiträge von Myke81 suchen Nehmen Sie Myke81 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tölkie   Zeige Tölkie auf Karte Tölkie ist männlich
User


Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 886
Herkunft: Deutschland NRW

RE: Spinnblank für Lachs Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Grüezi Michi

Ich würde mir dazu meine Blaas XF 50 einpacken. Wobei ich auch lieber gerne etwas straffere Blanks fische. Die Aktion ist schon eher durchgehend. Federt daher gut ab. Kannst trotzdem gut Druck aufbauen.

Die 70ziger fischt der Krzysztof (Inhaber) von Fishing Art selbst auf Taimen zB in der Mongolei. Wobei die schon deutlich mehr Wumms hat. Allerdings ist die 50ziger in 10 f nur als 2-Teiler zu bekommen. Als 4-Teiler auch in 8,6. Wäre auch ausgewogener...

Liebe Grüsse Bernd
05.02.2019 22:32 Tölkie ist offline E-Mail an Tölkie senden Beiträge von Tölkie suchen Nehmen Sie Tölkie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Il Dottore   Zeige Il Dottore auf Karte
User


images/avatars/avatar-1600.jpg

Dabei seit: 04.05.2011
Beiträge: 581

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Michi,

zu dem Thema werden sich sicherlich Sepp und Axel noch melden Applaus .

Wir waren ja schon des öfteren in DK an den Lachsauen und Axel wohnt ja schon fast dort :-).

Jedenfalls brauchst du eine Rute mit gut durchgehender Aktion, ohne das sie langsam oder wabbelig wird 10 -10,6 ft ist eine gute Länge. Natürlich muss der Blank auch massiv belastbar sein, bei den Gewichten eines Lachses und der Strömung. Aber das wirst du alles selber wissen.

Da ich selber eher selten Lachs angle, habe ich ein Experiment gewagt und es war gar nicht mal schlecht. Ich kann mich aber jetzt nicht mehr an den Hersteller usw. erinnern Lachen-5 Lachen-5 .

Es gibt aber auch direkt dafür gefertigte Blanks, die absolut perfekt sind, leider habe ich jetzt den Hersteller vergessen Lachen-5 Lachen-5 Lachen-5 , aber das wird Axel oder Sepp sicherlich noch einfallen.

Grüße

Otti

__________________
Früher war die Zukunft auch noch besser ! Lachen-5 Denken1 großes Grinsen

Daumenhoch3 www.Gattenhaus.de
06.02.2019 09:48 Il Dottore ist offline E-Mail an Il Dottore senden Beiträge von Il Dottore suchen Nehmen Sie Il Dottore in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 3.625
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
na der Axel hat einem Spezl damals einen 9ft Blank von Harrison -denke es war einer aus der VT-Serie- mit einem WG von ca. 50g aufgebaut. Der war davon recht begeistert und hat gleich 3 Lachse an einem Tag verhaftet.
Ich habs damals ja eher mit der Fliege versucht und nur am letzten Tag, sozusagen als letzte und dann tatsächlich erfolgreiche Option, noch mit einer 10,6ft CTS Salmon/Steelhead mit 25g WG nen Spinner in die Au geschlenzt.
Den Blank kann ich mehr als empfehlen, auch wenns eigentlich meine MeFo-Spinne ist. Einen Tick schwerer, dann wär das die perfekte Rute auch für große Lachse, bis so nen guten Meter hätt ich auch mit meiner leichten Variante keine Angst, knapp 90cm hat sie immerhin ohne Probleme gemeistert.
Soweit ich weiss, hat der Otti vom Gattenhaus hat noch n paar solcher Blanks mit etwas mehr WG auf Lager...
Gruss, Sepp

PS:
Für Alaska wirst du ja in der Hauptsache Chinook (King-Salmon) auf dem Schirm haben. Da brauchst du dann schon etwas heftigeres, die Fische werden groß und kämpfen ohne Ende. Die Amis fischen darauf oft mit einem treibenden Blei (Mooching) und dafür gibt's ganz spezielle Ruten. Bei T24 gibt's z.B. einen 8Oz. NFC-Blank, der speziell für sowas gebaut ist, wenns günstiger sein soll hätte CMW Diverse Blanks von Batson Enterprises für den Zweck auf Halde...

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von sepp73: 06.02.2019 11:51.

06.02.2019 11:46 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Myke81 Myke81 ist männlich
User


Dabei seit: 04.02.2019
Beiträge: 4
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Myke81
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir gehen ende Juli, desshalb muss ich mir alle optionen offen halten und ich möchte nicht eine reine King Rute aufbauen. Mit einer strammen Spinnrute denke ich sollte vieles möglich sein.

Einen Fliegenrutenblank ca #9-10 werde ich in einem saparaten Tread noch suchen
06.02.2019 12:41 Myke81 ist offline E-Mail an Myke81 senden Beiträge von Myke81 suchen Nehmen Sie Myke81 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tölkie   Zeige Tölkie auf Karte Tölkie ist männlich
User


Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 886
Herkunft: Deutschland NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Michi

mit der von mir genannten Rute bist Du auch gut auf Hecht aufgestellt. Ich setze sie gerne dafür ein, wenn ich mit Ködern bis ca 60 gr fische. Das wäre das Maximum an Ködergewicht, welches ich einsetzen täte.
Wobei ich mir dann überlegen würde, wenn Du sie nicht als reine Lachsrute aufbauen willst, vl. doch nur eine 9f zu nehmen. Die ist dann universeller zu gebrauchen, 10f werden schon unhandlich, ist aber nur meine Meinung.

Aber natürlich gibt es nicht nur Fishing Art, sondern auch eine andere Vielzahl von Blanks, die ich aber nicht so gut kenne, daher auch keine Empfehlung aussprechen kann.

LGB
06.02.2019 13:04 Tölkie ist offline E-Mail an Tölkie senden Beiträge von Tölkie suchen Nehmen Sie Tölkie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 3.625
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klar, mit einer etwas heftigeren Spinne sollte vieles Möglich sein. Kommt natürlich auch auf die Zeit und die Gegend an wo ihr fischt. Wenn s auf Sockeye oder Reds gehen soll ist eine 9er-10er Fliegenrute etwas zu heftig, da reicht ne 7-8er jederzeit, für Kings würde ich nicht unter ne 10 gehen. Bei der Spinne das selbe, für Silber- und Rotlachse reicht ein Stecken mit 30 oder 40g WG vollkommen, für Kings sollte es schon was anständiges sein, 100-120g WG ist da sicher nicht zuviel, je nach Gewässer und zu erwartenden Fischen...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
06.02.2019 13:48 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 6.641
Herkunft: Viernheim

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sepp und Otti haben in ihren Posts schon viel kluges geschrieben.
Man braucht für die Lachsangelei einen Blank mit einer harmonischen, eher durchgehenden Aktion, die dann "hintenraus" kontinuierlich mehr und mehr Druck entwickelt. Längen zwischen 9' und 10'6" sind normal. Sehr harte "Besen", wie sie eben oft bei der Zander-GuGi-Angelei zum Einsatz kommen, sind beim Lachsfischen eher kontraproduktiv, da wird man viele Aussteiger haben.

Was das WG angeht so hängt das natürlich massiv von der zu erwartenden Fischgröße und den vor Ort vorhandenen Strömung ab. Manchmal reicht eine 25-g-Rute (bei Lachsen bis 4-5 Kilo und langsamer Strömung), bei wirklich großen atlantischen Lachsen in reißenden Flüssen und großen Kings in Nordamerika sind da teilweise Ruten mit mehr als 100 g WG im Einsatz
Eine 50/60 -g-Rute ist insofern ein guter Mittelweg! Daumenhoch2
die von Otti erwähnte Rute für Volker war eine Harrison V2T in 10' Länge mit offiziell 75 g WG, realistisch sind bei dem Blank allerdings mehr 60 g.
Da die Harrison V2T meines Wissen leider nicht mehr hergestellt wird unglücklich , irenne in den div. Shops nur noch ein paar Rest-Stücke herum wie z.B. bei Hellbrück die 9' lange Version mit 90 g https://rutenbau-hellbrueck.de/product_i...0-gr--wfg-.html oder auch noch 3 Varianten bei dem Shop Adibu24 https://www.adibu24.de/product_info.php?...8_v2t-spin.html . Über den letzten Shop kann ich leider nichts sagen, dort habe ich noch nie bestellt.
Aber auch CMW hat noch 2 Typen aus der VT-Serie
https://www.cmw-angeln.de/rutenbau/blank...ank-vt-spin-vt/

Von den CTS-Modellen halte ich die "Salmon-Steelhead"-Serie für hervorragend, das heisst es wirklich "Nomen es Omen" großes Grinsen .
Den gibt es in 10' als lachstaugliche Blanks ein Modell mit 55 g Wg http://www.gattenhaus.de/epages/81691143...Products/CTS-SS und eines mit 90 g WG für die "grösseren Aufgaben" http://www.gattenhaus.de/epages/81691143...S-SS%2045-90%22
Nicht ganz billig diese CTS-Blanks aber "leider geil"! Applaus

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MeFo-Schreck: 06.02.2019 14:06.

06.02.2019 14:06 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Myke81 Myke81 ist männlich
User


Dabei seit: 04.02.2019
Beiträge: 4
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Myke81
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Il Dottore
Hi Michi,

Jedenfalls brauchst du eine Rute mit gut durchgehender Aktion, ohne das sie langsam oder wabbelig wird 10 -10,6 ft ist eine gute Länge. Natürlich muss der Blank auch massiv belastbar sein, bei den Gewichten eines Lachses und der Strömung. Aber das wirst du alles selber wissen.

Es gibt aber auch direkt dafür gefertigte Blanks, die absolut perfekt sind, leider habe ich jetzt den Hersteller vergessen Lachen-5 Lachen-5 Lachen-5 , aber das wird Axel oder Sepp sicherlich noch einfallen.

Grüße

Otti


Hallo Otti

Wie schätzt du die genannten CTS Blanks ein, sorry bin gerade auf dem Schlauch gestanden und habe auf deiner Hp das Kontaktformular ausgefüllt und gefragt. Ob ihr auch in die Schweiz versenden würdet. Mitten in Europa und doch nicht dabei bringt nicht immer nur Vorteile🙈🙈🙈
Ich möchte die Rute auch nach dem Alaska Trip noch einsetzen können und so bis max 60 gr Wg geht bei uns noch zum Grundfischen.
Für See und Bachfischen sind bei uns die Forellen zu klein für so ein Prachtsgerät🙈

Gruass Michi
06.02.2019 19:16 Myke81 ist offline E-Mail an Myke81 senden Beiträge von Myke81 suchen Nehmen Sie Myke81 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Il Dottore   Zeige Il Dottore auf Karte
User


images/avatars/avatar-1600.jpg

Dabei seit: 04.05.2011
Beiträge: 581

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Michi,

ja in heimischen Gefilden machen Ruten bis 60g noch Sinn. Um die 100g braucht es dann erst für Huchen und Consorten ( schwere Hechte, leichtere Waller ), wobei auch in DK meiner Meinung nach 100g nicht unbedingt overdressed sind, kommt immer auf das Gewässer, Hindernisse und die Strömung an.

Die CTS Salmon Steelhead, darf man sich jetzt nicht als begrenzt einsetzbare Rute vorstellen. Durch die ansich harmlose, aber doch progressive Aktion haben sie eine wesentlich weitere Range als z.B. Ruten zum Gummifischangeln. Also zwischen der ETA und der Salmon Steelhead liegen Welten, die ja von CNC und Elite SD gefüllt werden.

Also auch eine schwerere SS, ist noch längst kein unnachgiebiger Prügel.

Die auch erwähnte VT von Harrison, ist noch harmloser, schon fast idiotensicher im Drill, aber sie bezahlt es mit den Wurfeigenschaften, besser gesagt mit der Genauigkeit, hier ist die CTS um Lichtjahre besser. Mir persönlich ist die VT schon zu weich, toll zum Karpfenstalking, aber fürs Lachsangeln nicht meine erste Wahl, obwohl ich ansich Harrison liebe, nur hier nicht...

Grüße

Otti

__________________
Früher war die Zukunft auch noch besser ! Lachen-5 Denken1 großes Grinsen

Daumenhoch3 www.Gattenhaus.de

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Il Dottore: 07.02.2019 14:19.

07.02.2019 14:16 Il Dottore ist offline E-Mail an Il Dottore senden Beiträge von Il Dottore suchen Nehmen Sie Il Dottore in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 6.641
Herkunft: Viernheim

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Otti bringt es hier auf den Punkt mit der Charakterisierung der CTS SS (Salmon-Steelhead) und der Harrison VT Zweidaumenhoch
Er erklärt auch gleich ungefragt ("idiotensicher im Drill") warum ich die VT für Volker aufgebaut habe Zunge raus Lachen-5 Lachen-5

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!
07.02.2019 14:29 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 6.641
Herkunft: Viernheim

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist inzwischen eine Entscheidung über den Blank gefallen?
Mir ist nämlich inzwischen noch ein Blank eingefallen, der zu Deinem Anforderungsprofil passen könnte, gerade dann wenn eben doch im Zielgewässer mal einen bulliger "King" zufassen könnte, ohne dass der Blank für kleinere Lachse zu übermächtig wird.
Irgendwo habe ich es im Forum schon mal erwähnt, das ich wenn ich irgendwo fischen würde mit der hohen Chance auf echte Lachs-"Brecher", dann würde ich mir den Salmon&Steelhead von Jaws aufbauen https://www.tackle24.de/index.php?a=6130
Irgendwie hatte ich den vergessen als der Thread hier anfing. Winken1

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!
15.02.2019 19:29 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Blanks » Spinnrutenblank » Spinnblank für Lachs