Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Rutenbau » Meine erste Rute » 2x Wallerstecken...Wenn dann richtig » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen 2x Wallerstecken...Wenn dann richtig
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
tomsen83 tomsen83 ist männlich
User


Dabei seit: 13.05.2019
Beiträge: 8
Herkunft: Pdm

2x Wallerstecken...Wenn dann richtig Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mahlzeit!

Wie in meiner Vorstellung schon angedeutet, ist es mein Ziel mir zwei Wallerstecken für die Bootsfischerei aufzubauen. In diesem Zusammenhang möchte ich mir gerne von euch ein Feedback zu meinen bisherigen Planungen abholen, damit ich nicht ganz am Ziel vorbeischieße.

Grundsätzlich sollen die Ruten am Ende schlicht und elegant daherkommen, also kein Camoduplon oder bunte Kreuzwicklungen etc. Präferieren würde ich eine Griffteilung der Rute sowie ein Länge zwischen 2,40 und 2,60. Außerdem soll es kein schwerer Glasprügel sein und keine 200 Euronen pro Blank kosten (die Xzogas sind damit schonmal raus großes Grinsen ). Es wird nen Aufbau für Multi (Okuma SLX 15 CS).
Noch eine kurze Anmerkung: Ich habe keine Drehbank zum Schleifen von Duplon oder sowas zu Hause. Wenn die Komponenten also halbwegs passen und nur noch festgekittet werden müssen wäre das ganz hervorragend Lachen-5

Butter bei die Fische: Nach tage- und nächtelanger Recherche würde ich gerne auf die folgenden Komponenten zurückgreifen wollen:

Blank: Monster Magnet X Wrap von Advanced Tackle (ebay...)
Rollenhalter: Pacbay GCL 22 o. Sea Guide HBS 20 (in blau)
Ringe: Fuji BLCAG + BMNAT oder Sea Guide HUXEOG + HUXLLST in blau (ich wollte schon immer mal ne Lowrider-Beringung).
Griff: Durchgängig schwarzes Duplon
Garn: Grundsäzlich Stärke D (?)/ Unterwicklung irgendwas in blau und Ringwicklung schwarz

Nun stößt man bei den Planungen ja auf verschiedene Schwierigkeiten. Ich habe im Anhang mal skizziert, wie ich mir den Aufbau so maßtechnisch ungefähr vorstellen könnte und Ihr dürft euch daran abarbeiten.

Fragenpool 1: Ringe
Meine konkreten Fragen beziehen sich insbesondere natürlich auf die Größe und Anordnung der Ringe (kennt ihr wahrscheinlich...). Ich würde mich für eine 9+1 Beringung auf dem 180cm langen Blank entscheiden. Das Griffteil bleibt ringlos. Man ließt ja immer wieder von den "Beringungskonzepten", die ich aber leider für meinen konkreten Fall nicht finden konnte. Auch weiß ich das es da mal ne Exceltabelle zum selber ausfüllen gibt..hab ich aber irgendwie nie verstanden Denken1
Was haltet Ihr von meiner Schnapsidee?

Fragenpool 2: Griffaufbau
Der Reargrip soll mit 40cm recht kurz ausfallen, da ich klein bin und kurze Arme hab. Der Vorgriff hingegen recht lang. Das basiert auf Informationen die ich von den Jungs von Eurosom bekommen habe: Ein langer Vorgriff reduziert durch seine "isolierende" Wirkung die Vibrationen im Blank durch singende Schnüre usw. Klang für mich sehr sinnvoll und ist bei den Ursus-Ruten ja auch so umgesetzt.

Als Rollenhalter entweder den Pacbay GCL 22 o. den Seaguide HBS 20. Hier die Frage, wieviel Luft zwischen Innendurchmesser RH und Blankdurchmesser sein sollte? Für ne vernünftige Unterwicklung des RH mit Papierklebeband und ordentlich Klebemasse brauch man ja schon ein bissel Spiel oder ist die Unterwicklung eigentlich gar nicht nötig wenns vom Durchmesser passt?
Frage 2: Ich hab verzweifelt nach Winding Checks bzw. Zierringen gesucht, die vom Außendurchmesser mit dem Duplon übereinstimmen bzw. vom Innendurchmesser mit dem Blank. Gleiches gilt auch für die Endkappe... Ich würde nämlich gerne zwischen RH und Duplon sowie vor der Endkappe jeweils einen setzen. Hab ich da einfach Tomaten auf den Augen oder dremelt Ihr euch die alle selber passend?

So, dass sollte es fürs erste sein. Danke für eure Geduld mein Geseiere bis zum Ende zu lesen!
Daumenhoch2

Dateianhang:
unknown Wallerrute.pdf (51 KB, 27 mal heruntergeladen)


__________________
Wir gehen nicht angeln, wir gehen fischen. Denn Angeln beinhaltet die Möglichkeit, nix zu fangen...
13.05.2019 12:08 tomsen83 ist offline E-Mail an tomsen83 senden Beiträge von tomsen83 suchen Nehmen Sie tomsen83 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 3.733
Herkunft: Fridolfing/Bayern

RE: 2x Wallerstecken...Wenn dann richtig Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
na so wie sich das liest bist du mit den Komponenten eh schon im Reinen, da brauch ich dann ja nix mehr dazu zu sagen.
Dein Griffbereich liest sich auch ganz stimmig, da gibt's also auch nicht viel dazu sagen ausser dass zwischen RH und dem Blank nicht extrem viel Platz sein muss, würd bei so ner schweren Rute halt drauf achten, dass schon so 1-2mm frei sein sollte, da sich der Stecken unter Volllast sicherlich bis über den RH hinaus biegen wird. Liegt das ganze zu eng an, kanns in dem Bereich halt nicht arbeiten was letztlich zu starker Belastung von Blank und auch RH führt.
Deine Beringung mit 9+1 kommt mir jetzt etwas viel vor, der Blank hat ja nur 1,80m. Der Reargrip soll 40cm lang werden, rechne also mal bis Oberkante RH 55cm, dann etwa 40cm dazu zum Platz des Starters. Danach hast du keine 90cm mehr um 8 Laufringe zu platzieren. Denke das wird zu eng, tät auf dem Blank wohl nur 7, max. 8 + 1 beringen...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
13.05.2019 14:15 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
tomsen83 tomsen83 ist männlich
User


Dabei seit: 13.05.2019
Beiträge: 8
Herkunft: Pdm

Themenstarter Thema begonnen von tomsen83
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super. Danke für den Input. Lag ich wohl nicht komplett daneben. Dann werd ich die Beringung nochmal anpassen.

__________________
Wir gehen nicht angeln, wir gehen fischen. Denn Angeln beinhaltet die Möglichkeit, nix zu fangen...
13.05.2019 15:00 tomsen83 ist offline E-Mail an tomsen83 senden Beiträge von tomsen83 suchen Nehmen Sie tomsen83 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
tomsen83 tomsen83 ist männlich
User


Dabei seit: 13.05.2019
Beiträge: 8
Herkunft: Pdm

Themenstarter Thema begonnen von tomsen83
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habs mir jetzt auf dem Papier nochmal zu Gemüte geführt und 8+1 scheint mir in der Theorie stimmig. Habs auch tatsächlich geschafft das Abstandsberechnungstool zum Auswurf eines Ergebnisses zu zwingen Applaus , so dass ich einen ersten Anhaltspunkt für die Platzierung habe.
Im Hinblick auf die Ringgrößen bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. Auf Grund der Optik hab ich mich jetzt auf die Sea Guide Lowrider festgelegt (außer Ihr sagt das taugt nüscht). Folgende Anordnung würde ich verbauen wollen:

1x 20 Leitring, 2x16, 3x12, 2x10 + 10er Tip.

Wenn sich das nachher live vor Ort nicht ausgeht nehm ich noch einen 16er wieder runter.

Als Garn würde ich gerne auf vorfixiertes Material zurückgreifen. Gibt es da aus eurer Sicht eigentlich wesentliche Qualitätsunterschiede? Würde für die Unterwicklung Stärke A nehmen und für die tatsächliche Ringwicklung Stärke D.

Wenn alles so klappt wie ich mir das vorstelle schenk ich mir die Dinger im Juni zum Geburtstag und fang dann das Basteln an.

__________________
Wir gehen nicht angeln, wir gehen fischen. Denn Angeln beinhaltet die Möglichkeit, nix zu fangen...
15.05.2019 09:09 tomsen83 ist offline E-Mail an tomsen83 senden Beiträge von tomsen83 suchen Nehmen Sie tomsen83 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 3.733
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mei, die Beringung ist natürlich auch Geschmacksache, ich würd die Größen halt schneller abstufen. Also letzten Endes so:
20 - 16 - 12 - 10, usw... Warum sollte man 2 16er oder 3 12er verbauen wenn danach eh die 10er kommen und bis ins Top fortgeführt werden. Mir persönlich wären auch die 10er in der Spitze zu groß, da würd ich max. auf nen 8er gehen also dann 20 - 12 - 8, usw. aber beim Wallerfischen kann der größere Durchmesser ja noch Sinn machen wg. Knoten und so. Ich fische meine 16Kg X-Zoga mit 5er KWs in der Spitze und hab damit weder auf Butt noch auf Waller bisher Probleme gehabt...Schaut dann halt moderner aus das ganze, musst aber letztlich selber wissen wie es dir besser gefällt...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sepp73: 15.05.2019 11:04.

15.05.2019 11:00 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
tomsen83 tomsen83 ist männlich
User


Dabei seit: 13.05.2019
Beiträge: 8
Herkunft: Pdm

Themenstarter Thema begonnen von tomsen83
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und genau deswegen frage ich! Daumenhoch2 Der Hinweis auf die zügigere Abstufung gefällt mir sehr. Sollte ja doch schon irgendwie "schicki" aussehen.

Ich hab mir die Dimensionen vom 8er auch gerade mal maßstabsgetreu aufgezeichnet und das kommt mir wirklcih sehr dünne vor in Bezug auf den Durchmesser. Unter 10 werd ich wohl wegen Dreck, Gras und Knoten nicht gehen wollen.

Merci Sepp

__________________
Wir gehen nicht angeln, wir gehen fischen. Denn Angeln beinhaltet die Möglichkeit, nix zu fangen...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von tomsen83: 15.05.2019 11:36.

15.05.2019 11:35 tomsen83 ist offline E-Mail an tomsen83 senden Beiträge von tomsen83 suchen Nehmen Sie tomsen83 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 3.733
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gut, Gras und Dreck in der Schnur sind ein Argument, da schaden dann die 10er sicher nicht.
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
15.05.2019 11:46 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Rutenbau » Meine erste Rute » 2x Wallerstecken...Wenn dann richtig