Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Rutenbau » Projekte » REVS68M-SB oder ISB782 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen REVS68M-SB oder ISB782
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
denny71   Zeige denny71 auf Karte denny71 ist männlich
User


Dabei seit: 19.01.2014
Beiträge: 530
Herkunft: Zehdenick, jetzt Konstanz

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einkürzen von Duplon mach ich meistens auch wie Armin /Brasletti.
Für Kork oder Birkenrinde nutze ich Gewindestange und Bohrmaschine. Das zu kürzende Stück auf eine Gewindestange, notfalls mit Tape unterfüttern, ab ins Bohrfutter und bei niedriger Umdrehung mit einer PUKI-Säge einkürzen. Durch die Rotation wird der Schnitt schön sauber/gleichmäßig.

__________________
Grüße Denny

...wer fängt hat recht. Zweidaumenhoch
29.08.2019 09:47 denny71 ist online E-Mail an denny71 senden Beiträge von denny71 suchen Nehmen Sie denny71 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Chrizzi
User


Dabei seit: 21.01.2009
Beiträge: 341

Themenstarter Thema begonnen von Chrizzi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank euch beiden. Das mit einer Gewindestange hatte ich auch überlegt als Notfallplan. Aber ich hatte gehofft, dass man das einfacher hinbekommt.

Wenn man bei Matagi eine Bestellung über dieses Onlineformular abschickt, bekommt man dann keine Bestätigungsmail? Ich habe nichts bekommen und das ungute Gefühl, dass ich eine falsche Emailadresse angegeben hab, obwohl ich eigentlich alles kontrolliert hatte. Vielleicht weiß ja jemand was, bevor ich Matagi auf die Nerven gehe. verwirrt
29.08.2019 23:09 Chrizzi ist offline E-Mail an Chrizzi senden Beiträge von Chrizzi suchen Nehmen Sie Chrizzi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Chrizzi
User


Dabei seit: 21.01.2009
Beiträge: 341

Themenstarter Thema begonnen von Chrizzi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach einem längeren Kampf mit DHL Express sollte ich nun alles da haben und habe mich schon an den Griff gesetzt.

Auch wenn viele hier das purple Garn zu den Matagi Teilen verbaut haben, da es auf den Bildern je nach Lichteinfall manchmal auch etwas Richtung Fuchsia aus, daher habe ich das einfach mitbestellt, zumal ich auch nicht genau wusste wie der Rollenhalter mit dem metallic purple rüberkommt. Ende vom Lied (und wie eigentlich schon vorher gedacht) das purple Garn passt besser zu dem Kram.

Den hinteren Teil vom Griff habe ich noch nicht aufgebaut da ist nur entsprechend mit Tape gefüttert. Den mache ich vermutlich ziemlich als letztes, da ich den dickeren EVA Gnubbel nicht in die Drehvorrichtung bekomme.

Was mir auffiel war, dass der Rollenhalter sich viel besser auffeilen ließ als ich in Erinnerung hatte. Der ist eigentlich schon etwas zu weit gefeilt, aber das war bereits nach dem erstem mal Feile ansetzen. Früher war das irgendwie eine längere Aktion.

Ideen zu den Zierwicklungen (purple mit oder ohne silber) habe ich noch nicht, aber da findet sich bestimmt was.

Chrizzi hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
20190928_111703.jpg 20190929_204751.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Chrizzi: 29.09.2019 23:06.

29.09.2019 23:05 Chrizzi ist offline E-Mail an Chrizzi senden Beiträge von Chrizzi suchen Nehmen Sie Chrizzi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Chrizzi
User


Dabei seit: 21.01.2009
Beiträge: 341

Themenstarter Thema begonnen von Chrizzi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist ein längeres Projekt geworden und immernoch am Laufen. Es fehlt noch der Lack, wobei ich noch nicht weiß ob ich die Wicklung vor der Halterung neu mache und den schwarzen Anteil etwas länger mache (etwas an den schwarzen Teil zwischen Hater und dem violetten Teil anpassen).

Auch bin ich mir noch nicht sicher ob ich die kleine Wicklung zwischen Griff und ersten Ring so lasse. Bis dahin wolte ich lackieren, damit bis dahin ein gewisser Schutz gegen Bleiköpfe, Drillinge und Co existiert. Wobei ich auch keine alternative Idee habe was ich da anstelle hinwickeln sollte.

Chrizzi hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
20191029_234639.jpg 20191029_234909.jpg 20191029_234921.jpg 20191029_234944.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Chrizzi: 30.10.2019 17:53.

30.10.2019 17:50 Chrizzi ist offline E-Mail an Chrizzi senden Beiträge von Chrizzi suchen Nehmen Sie Chrizzi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
hjb66   Zeige hjb66 auf Karte hjb66 ist männlich
User


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 30.03.2012
Beiträge: 1.032
Herkunft: Oberwesel

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Farbkombination ist genau meines, sieht klasse aus Applaus .
Mir würde da an KW`s einiges einfallen um die Lücke zu füllen großes Grinsen großes Grinsen

__________________
Gruß Herwig
01.11.2019 11:33 hjb66 ist offline E-Mail an hjb66 senden Beiträge von hjb66 suchen Nehmen Sie hjb66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Chrizzi
User


Dabei seit: 21.01.2009
Beiträge: 341

Themenstarter Thema begonnen von Chrizzi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Cool, dass es dir gefällt. Ich bin für Vorschläge offen. Lackiert wird irgendwann, das eilt überhaupt nicht.

Ich wollte es recht dezent aber mit Farbe. Im Grunde wird meine Freundin hauptsächlich damit angeln, die hat im Sommer den Schein gemacht. Leider habe ich es verbockt mit dem Preis als sie fragte was sowas kostet. Als ich meinte der Blank (bzw. die Stange ohne alles) liegt bei etwa 90, meinte sie nur sie dächte da wäre noch eine Null mehr dran. Das wäre der Freifahrtschein gewesen...

Eine Kreuzwicklung habe ich noch nicht gemacht und dazu wird es hier auch nicht kommen. Es soll halt trotz der krassen Farbe noch dezent sein.
Wie oben schon geschrieben, die Wicklung über der Hakenöse werde ich neu machen müssen. Als ich die Bilder gerade nochmal gesehen habe, gefällt mir das immer weniger.
Die kleine Wicklung zwischen dem Griff und ersten Ring... naja irgendwas muss da hin, ich will das erste Stück nicht unlackiert lassen. Mein ISB843 hat da schon ein paar Kratzer, zwar ist der Blank auch lackiert, aber halt deutlich dünner. Die ist ok, da sie zu den Ringen passt, aber ich weiß nicht ob ich nicht etwas mit dem violetten Garn da machen kann, oder ob das zu viel wird.
Es hat auch ewig gedauert bis mir etwas 'brauchbares' einfiel zwischen Griff und Hakenöse. Das jetzt gefällt mir eigentlich ganz gut.
01.11.2019 22:08 Chrizzi ist offline E-Mail an Chrizzi senden Beiträge von Chrizzi suchen Nehmen Sie Chrizzi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Chrizzi
User


Dabei seit: 21.01.2009
Beiträge: 341

Themenstarter Thema begonnen von Chrizzi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich muss noch einmal ne Frage los werden.

Nachdem ich lange Zeit die fertig gewickelte Rute in der Ecke stehen hatte, muss da irgendwann mal Lack drauf.

Ich habe den Lack von CMW und möchte nass in nass lackieren. In welchen zeitlichen Abstand macht man das? Ich hab das irgendwie vergessen. Vom Gefühl her würde ich nun den Timer auf ca. 2 h stellen und dann je nach Bedarf 2 oder 3 Lackschichten auftragen.

Nass in nass mach ich auf jeden Fall, da ich einmal auf trockenen Lack nachlackiert habe und das überhaupt nicht geklappt hat und ich diesen Fehler nicht wiederholen möchte oder etwas neues probieren.
15.01.2020 22:58 Chrizzi ist offline E-Mail an Chrizzi senden Beiträge von Chrizzi suchen Nehmen Sie Chrizzi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Papabär
User


Dabei seit: 12.05.2019
Beiträge: 33

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, erstmal Kompliment, die Rute gefällt mir sehr gut auch wenn ich kein Spinnangler bin. Die Farbwahl ist klasse. Baby1
Zu deiner Frage ich bin aktuell auch mit dem cmw Lack am arbeiten und
Lasse zwischen den ersten und dem zweiten Gang Lack etwa 30-45min Zeit hängt ganz von der Raumteperatur ab ich warte immer bis das der Rest in meiner Lackschale anfängt fest zu werden. Dann neu anmischen und ein zweites Mal lackieren.
Da ich das ganze meist abends nach Feierabend mache kommt am nächsten Tag also 24h später Schicht Nummer drei und meistens am dritten Tag Schicht Nummer vier. Bis jetzt habe ich keinerlei Probleme mit der Haftung und würde das immer wieder so machen.
Hoffe konnte dir weiter helfen beste Grüße
Thomas
16.01.2020 10:05 Papabär ist offline E-Mail an Papabär senden Beiträge von Papabär suchen Nehmen Sie Papabär in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tisie Tisie ist männlich
User


images/avatars/avatar-280.jpg

Dabei seit: 12.02.2009
Beiträge: 1.686
Herkunft: Berlin

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich mache es seit vielen Jahren genau so wie von Thomas beschrieben, funktioniert bestens.

__________________
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg
16.01.2020 11:25 Tisie ist offline E-Mail an Tisie senden Beiträge von Tisie suchen Nehmen Sie Tisie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Knobi Knobi ist männlich
User


Dabei seit: 26.09.2019
Beiträge: 49
Herkunft: Roßleben

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, dein Plan dezent mit farbe ist voll aufgegangen, mir gefällt's Daumenhoch4

Das mit den lackieren ist schon so ne Sache. Meine Lackierungen sind nicht immer optimal, das liegt aber an meinem Geschick. Ich gehe ähnlich wie meine Vorredner ans lackieren.
Alle Wicklungen säubern und fettfrei müssen diese sein. Rute einspannen, Ringe zeigen nach oben. Anschließend den Lack, unter Einhaltung des Mischungsverhältnises, blasenfrei mischen. Ich verwende auch den Lack von CMW und lackiere mit Pinsel. Hatte auch schon anderen probieren aber der CMW taugt mir besser. Lack ist angerührt: ich mach dann auf jeden Ringfuß einen Klecks Lack der schön in die Hohlräume eindringen kann und somit die Luft verdrängt. Anschließend wird gedreht und eine dünne Schicht Lack ringsum auf die Wicklungen gebracht der dann einziehe kann. Bei Blasenbildung kurz mit Feuerzeug und Abstand abflammen. 20 Minuten drehen lassen wärend dessen neuen Lack anmischen und die zweite Schicht Lack ( nass in nass) auftragen, aber nicht soweit auf den Blank pinseln. Bei Blasenbildung wieder kurz flammen. So nass in nass ist geschafft das Teil dreht sich jetzt 24h. Am nächsten Tag das lackierte auf eventuelle Blasen und Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche kontrollieren gegebenenfalls mit einer Rasierklinge auf bzw abschneiden. Der Lack ist da noch nicht vollständig ausgehärtet und das ist gut so den so haftet die dritte Schicht besser. Ist die erste/ zweit Schicht älter wie ein Tag ist das anschleifen dieser Schicht zu empfehlen, wegen der Haftung der dritten Schicht. Jetzt Lack anrühren und die dritten Schicht Lack ringsum auftragen, dabei auch den Übergang Wicklung Blank gestalten. Eventuelle Blasen wieder abflammen aber Achtung NICHT den Lack kochen.
So jetzt sollte alles passen und gut aussehen das ganze noch ein paar Tage trocknen lassen vor dem ersten Wurf.
Ich hoffe das ich dir etwas helfen konnte und ich keinen Mist erzählt habe. Wenn doch alles Mist ist wird sich schon jemand melden und mich berichtigen. Ich mache es bis jedenfalls so. Für Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich offen. Wie gesagt so lange mach ich das rutenbauen auch noch nicht .
Ich hoffe es gelingt Daumenhoch2

Guss Frank
16.01.2020 15:21 Knobi ist offline E-Mail an Knobi senden Beiträge von Knobi suchen Nehmen Sie Knobi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Chrizzi
User


Dabei seit: 21.01.2009
Beiträge: 341

Themenstarter Thema begonnen von Chrizzi
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super, vielen Dank. Das hilft.

Ich hatte auch etwa 1/2 h im Kopf, aber irgendwie sagte mir mein Gefühl das ist zu kurz.

Ich habe beim letzten mal auch dreimal nass in nass lackiert mit dem selben zeitlichen Abstand von dann vermutlich 30 - 60 min. Einmal habe ich nach 24 h nachlackiert und der Lack hat sich weggezogen. Da hatte ich aber auch nichts angeschliffen. Leider habich das erst am nächsten Tag gesehen, da sich der Lack normal hat auftragen lassen.
Flamme an den Lack halten kenn ich auch. Am besten immer seitlich in die Nähe halten und nie den Lack berühren. Darunterhalten gibt schwarze Rußflecken. Das ist nun schon/erst die 6. Rute die ich aufbau. Bisher habe ich meist den CMW Lack benutzt und nur für ein oder zwei Ruten LAMAR Lack genommen. Den fand ich aber nicht so gut, jedoch kann oder wird das an meinen Lackierfähigkeiten gelegen haben. Die CMW Spritzen sind aber super wenn man mal nur eine Rute baut, weil dann hat man nicht so viel über.

Ich weiß zwar nicht wann ich zum Lackieren komme, aber irgendwann gibt es davon Fotos - definitiv vor Mai und mit dem gesamten Griff. Die Endkappe mit den Carbonstückchen ist noch nicht dran, da ich ohne "Endkappe" die Rute besser an die Dreheinrichtung bekomme.

Hintergrundinfo zur Farbauswahl: meine Freundin hat letzten Sommer ein Angelschein gemacht und mir fehlt so gesehen dann eine Angel. Ich hatte insgeheim auf lila/violett gehofft, da ich noch ein XST unberührt stehen hat, den ich mir zu MeFo Zeiten mal zugelegt habe, aber kurz darauf die ganze MeFo Angellei eingestellt habe. Da wollte ich schon damals etwas mit violett machen.
Kurz gesagt ich habe die lackierten Rollenhalter im Matagi Katalog gezeigt und gefragt welche Farbe. Dann wurden zwei drei genannt und ich sollte einfach machen. Drauf kommt eine Curado irgendwas. Die Serie die nach der grünen rauskam. Die grüne Curado ist auf dem ISB843.
16.01.2020 18:07 Chrizzi ist offline E-Mail an Chrizzi senden Beiträge von Chrizzi suchen Nehmen Sie Chrizzi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tisie Tisie ist männlich
User


images/avatars/avatar-280.jpg

Dabei seit: 12.02.2009
Beiträge: 1.686
Herkunft: Berlin

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lack wegziehen hat nichts mit den zeitlichen Abständen zu tun, das ist ein Problem von Rückständen aus Spritzen, vom Garn, Blank, Pinsel, Fingern, usw. ... nix mit Silikonbestandteilen verwenden und vor dem lackieren alles gründlich mit Isopropanol entfetten.

__________________
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg
17.01.2020 10:06 Tisie ist offline E-Mail an Tisie senden Beiträge von Tisie suchen Nehmen Sie Tisie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Rutenbau » Projekte » REVS68M-SB oder ISB782