Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Lack und Kleber » Lacke » Crystal Coat von cts » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Crystal Coat von cts
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ben Nevis
User


Dabei seit: 20.03.2020
Beiträge: 10

Crystal Coat von cts Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Crystal Coat von cts?

Danke.

__________________
Grüße

Ben
22.07.2020 12:44 Ben Nevis ist offline Beiträge von Ben Nevis suchen Nehmen Sie Ben Nevis in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Knobi Knobi ist männlich
User


Dabei seit: 26.09.2019
Beiträge: 277
Herkunft: Roßleben

RE: Crystal Coat von cts Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Ben,

das ist eine Frage die du für dich so nicht beantwortet bekommst.
Warum? Ganz einfach erklärt. Der eine wird auf den Lack schwören und der andere verteufeln.
Das musst du selbst ausprobieren ob das Zeug dir taugt, ob du zurechtkommen tust. Funktionieren tut der mit Sicherheit.
Ich habe den ein oder anderen Lack auch schon probiert und bin immer wieder zu den von CMW zurückgekehrt. Der einzige Nachteil ist das der eben etwas riechen tut.
Ich habe mir den cts Lack einfach gekauft, ist schon etwas teurer, und werde diesen für mich testen. Wenn ich nicht klar kommen tu geht es wieder zum CMW zurück.

Gruss Frank
23.07.2020 17:13 Knobi ist offline E-Mail an Knobi senden Beiträge von Knobi suchen Nehmen Sie Knobi in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
berghutze   Zeige berghutze auf Karte berghutze ist männlich
User


images/avatars/avatar-191.gif

Dabei seit: 18.04.2009
Beiträge: 101
Herkunft: Freising

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Habe mal den crystal coat ausprobiert.

- sehr dünnflüssig
- kaum lufteinschlüsse
- braucht relativ lange zum aushärten (nix für hektiker)
Nach ca. 14 keine tropfenbildung mehr

Mit freundlichen Grüßen
04.08.2020 10:11 berghutze ist offline E-Mail an berghutze senden Beiträge von berghutze suchen Nehmen Sie berghutze in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 7.034
Herkunft: Viernheim

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von berghutze
Hallo,

Habe mal den crystal coat ausprobiert.

- sehr dünnflüssig
- kaum lufteinschlüsse
- braucht relativ lange zum aushärten (nix für hektiker)
Nach ca. 14 keine tropfenbildung mehr

Mit freundlichen Grüßen

Was heißt relativ lange in Stunden/Tagen? Winken1

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!
04.08.2020 18:07 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
skilled craftsman skilled craftsman ist männlich
User


images/avatars/avatar-1611.jpg

Dabei seit: 21.11.2010
Beiträge: 191
Herkunft: Handzell

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi Axel , Der Cts Lack braucht ein wenig zeit zum Trocknen , denke er meint 14 Stunden .
Habe den Lack jetzt auch ausgibig getestet , Er ist sehr dünnflüssig , der kommt in jede rize rein Lachen-5
Alleine beim mischen merkt man schon den unterschied von Flexcoat zu CTS Lack was luftblasen angeht ( nämlich fast keine) Daumenhoch3

Da es auch zwei Glasklare komponenten sind ist er auch ideal für Weiße Ruten oder Weiße Wicklungen da er nicht gelb wird
04.08.2020 19:25 skilled craftsman ist online E-Mail an skilled craftsman senden Beiträge von skilled craftsman suchen Nehmen Sie skilled craftsman in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MyManu
User


Dabei seit: 24.03.2012
Beiträge: 18
Herkunft: Mittelfranken

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das ist doch mal eine informative Aussage, danke Waschtl Danke
Den muss ich dann beim nächsten mal unbedingt mal testen großes Grinsen

Gruß Manu
04.08.2020 20:51 MyManu ist offline E-Mail an MyManu senden Beiträge von MyManu suchen Nehmen Sie MyManu in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MeFo-Schreck   Zeige MeFo-Schreck auf Karte MeFo-Schreck ist männlich


images/avatars/avatar-490.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 7.034
Herkunft: Viernheim

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch von mir ein dickes "Dankeschön" für diese Info, Waschtl!
Das hört sich auch für mich mal nach einem Test mit dem Zeug an...obwohl ich ja bisher ein klarer Freund von Flexcoat bin! Daumenhoch3
Die 14 Stunden zählen wirklich bis "tropf-fest" (Motor aus) oder bis "berührtrocken" ?

__________________
Gruß
Axel/MeFo-Schreck
Fishing-The thin line between living and being alive!
04.08.2020 21:40 MeFo-Schreck ist offline E-Mail an MeFo-Schreck senden Beiträge von MeFo-Schreck suchen Nehmen Sie MeFo-Schreck in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.531
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na, da wärs m.E. besser wenn man wüsste, wo die den Lack herstellen lassen, nachdem die von CTS den sicher nicht selber mischen. Wenn ich mich an das Material gewöhne und plötzlich wollen die keinen Lack mehr vertreiben, steht man schön blöd da. Nönö, ich komm mit dem Flexcoat gut zurecht und da weiss ich auch dass die Maschine nach 2-3 Stunden ausgeschaltet werden kann. Mag das Teil auch nicht 14 Stunden am laufen halten, da muss man dann ja morgens vor der Arbeit noch schnell lackieren, damit man das Teil dann abends vor dem zu Bett gehen endlich ausschalten kann. Am nächsten Tag wieder das selbe für die 2. Schicht...Aber das mit der Blasenfreiheit ist natürlich schon ein Argument, da muss man beim FC schon sehr aufpassen beim rühren, dass da nix reinkommt...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
05.08.2020 08:01 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Tölkie   Zeige Tölkie auf Karte Tölkie ist männlich
User


Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 1.495
Herkunft: Deutschland NRW

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nur mal so...

Von Flexcoat gibt es einen neuen Lack, den ich jetzt mal probiert habe. SCS Profesional heißt er, ich komme damit besser klar unter meinen Bedingungen. Ich kann ihn länger verarbeiten, weniger Blasen habe ich, er verläuft noch besser. Ich verdünne ihn mit ISO, für die erste Lackierung recht stark. Man kann ihn auch echt gut auf der Aluschale nachverdünnen, selbst bei dem warmen Wetter (ich habe keine kühle Werkstatt im Keller) schaffe ich eine Rute mit 11 Ringen ineinem Rutsch.

LGB
05.08.2020 10:06 Tölkie ist online E-Mail an Tölkie senden Beiträge von Tölkie suchen Nehmen Sie Tölkie in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Slickerthanu
User


images/avatars/avatar-1758.png

Dabei seit: 17.12.2013
Beiträge: 413
Herkunft: Südhessen

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

da ich den Crystal Coat Lack ja auch in meinem Shop anbiete und seit ca. 1,5 Jahren selbst, wobei nicht ausschließlich, nutze – gebe ich hier gerne auch ein paar Tipps und Hinweise wie und wann man diesen am besten aus meiner Sicht einsetzen kann.

Ein Hinweis wurde ja bereits gegeben, dieser Lack ist nichts für Ungeduldige!

Unterschiede zu den bekannten 2K Epoxy Finishes:
Mischungsverhältnis – der CC wird im Verhältnis 4:3 gemischt (Resin zu Härter) und das am besten nach Gewicht, was eine Feinwaage voraussetzt. Das bedeutet z.B. 2gramm Resin zu 1,5gramm Härter.

Viskosität – der CC Lack ist nach Abmischung absolut niedrigviskos, fast wie Wasser, was Vorteile aber auch Nachteile mit sich bringt.
Durch die niedrige Viskosität ist der Lack prädestiniert um Wicklungen aus Seide VOLL zu tränken und somit das microbubbeling und damit späteres „Schimmern“ zu vermeiden. Auch läuft der Lack fast von alleine in die Zwischenräume von Blank und Ringfuss, wo sich gerne mal unschöne Blasen bilden, welche man insbesondere bei transluzenten oder transparenten Seidenwicklungen vermeiden möchte.
Durch die niedrige Viskosität geht eine längere Topfzeit und somit auch eine längere Durchtrockunungszeit einher. Topfzeit würde ich mal bei normaler RT mit ca. 30-40 Minuten beziffern wollen.

Blasenfreiheit und UV Unempfindlichkeit – Hierzu wurde eigentlich alles schon gesagt…. Selbst wenn man mutwillig versuchen wollte Blasen einzurühren lösen diese sich sofort auf und man hat eine glasklare Mischung. Nach 1,5 Jahren Nutzung und einigen Ruten, auch insb. weisse und klare Glasblanks kann ich keinerlei „Vergilbung“ feststellen… was ich bei den üblichen Verdächtigen nicht immer behaupten kann.

Geruch - Der CC riecht praktisch überhaupt nicht... ob das nun gut oder schlecht ist wenn man die Exposition der Dämpfe merkt oder nicht, muss jeder für sich entscheiden...

Anwendungshinweise:
Ich spreche jetzt mal nur für mich, wenn ich mit Nylongarn egal CP oder nicht auf einem dunklen Carbonblank arbeite, benutze ich ganz normales 2K Epoxy Finish von FC, RD, etc.
Wenn ich allerdings mit Seide wickele, egal ob auf Glas, Cane oder Carbon, verwende ich aus Gründen der Optik und Verarbeitung den CC Lack.

Dabei gehe ich nach Wicklung mit Seide wie folgt vor:
1. Ein Durchtränkungsauftrag von CC mit einem festen flachen Pinsel – den Auftrag nehme ich dann wieder komplett ab, so dass ich die Rute direkt vertikal hinstellen kann und nichts runterläuft. Das dient dazu die Seide voll zu durchtränken und die Fäden transparent bzw. transluzent zu machen. (Trocknungsdauer hier ca. 6 Stunden bei RT und normaler LF)

2. Entfernen von etwaig aufgestellten Fadenresten mit Skalpell oder Flaming, dann ein zweiter sehr dünner Auftrag, kaum Aufbau von Höhe sondern nur verschließen der kleinen Zwischenräume der Fäden. Hier ziehe ich eigentlich auch immer wieder mit dem Pinsel Überschuss ab… da bleibt immer noch genug hängen. (Trocknungszeit drehend ca. 6-8 Std.)

3. Jetzt verschließe ich die restlichen Lücken mit einem weiteren Auftrag zu einer homogenen Oberfläche. (Trocknungszeit drehend 8-12 Stunden, 6 weitere zum Durchtrocken)

4. Entweder passt mir das Finish jetzt schon oder ich überziehe die Oberfläche nochmal mit einer hauchdünnen Schicht CC, dazu nutze ich einen kleinen Heissluftfön aus dem Bastelbereich um alles ganz sauber und dünn verlaufen zu lassen. (Trocknungszeit drehend 6-8 Stunden, 8 weitere zum kompletten durchtrocken.

5. Will ich die Wicklungen polieren, trage ich noch eine Schicht 1K Acryllack auf Wasserbasis mit einem nassen Pinsel auf, dauert 4 Stunden um so trocken, dass man danach mit Polierpaste eine glasähnliche Oberfläche erhält.

Weitere Tipps und Anwendungshinweise:

Den CC Lack nie verdünnen, muss auch gar nicht sein, ist dünnflüssig genug

Der CC kann nach Anmischen innerhalb der Topfzeit verschlossen im Mischbecher im Gefrierfach eingefroren und für den nächsten Lackiergang einfach mit heissem Wasser reaktiviert werden. Ich komme mit einer Portion (2ml Resin + 1,5ml Härter) 3 Lackiergänge weit…

Ideal um die Trocknungszeit zu beschleunigen ist ein Trockenschrank … ich stelle hier 37 Grad ein und minimiere damit die Zeit um ca. 25 Prozent.

Der CC will schon ein sehr genaues Mischungsverhältnis haben, man hat aber ein wenig Spielraum, gerade durch Erhöhung des Härteranteils kann man eine nicht schnellere, aber härtere Austrocknung erreichen…. Siehe dazu die Hinweise im Beipackzettel

Zusammengefasst ist der CC aus meiner Sicht ein toller Lack für die Verwendung bei hellen Blanks, Wicklungen aus Seide und oder dem Wunsch von ultraflachen Lackierungen.

Ich hoffe hiermit dem ein oder anderen die Entscheidung für oder wieder eines Tests des CC Lacks zu erleichtern.
VG

Marc

Slickerthanu hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
9F4793CF-B91A-4EA5-8A15-19183AB7334E.jpeg 711B57EA-AE11-4D25-9BED-49AF9424CEC1.jpeg



__________________
MB Custom Rods Shop

Instagram

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Slickerthanu: 05.08.2020 10:26.

05.08.2020 10:07 Slickerthanu ist offline Homepage von Slickerthanu Beiträge von Slickerthanu suchen Nehmen Sie Slickerthanu in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Reinhard 02 Reinhard 02 ist männlich
User


Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 2.098
Herkunft: BaWü, Heidelberg

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Marc, danke für diese ausführliche Anleitung!
Danke

Das klingt interessant, vor allem auch die längere Topfzeit, denn ich muss gerade bei wärmeren Temperaturen häufiger 2x Lack anrühren.

Reinhard
05.08.2020 11:20 Reinhard 02 ist offline E-Mail an Reinhard 02 senden Beiträge von Reinhard 02 suchen Nehmen Sie Reinhard 02 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fly fish one
User


Dabei seit: 12.11.2018
Beiträge: 508

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja einen lieben Dank, Marc!

Kommt gerade zur rechten Zeit. Ich habe wie Tölkie den Flexcoat Professionel für Annemarie getestet. Ich kann die Aussagen dazu absolut bestätigen, verdünne den am Anfang stark und bin auf meinen Seidentestwicklungen eigentlich zufrieden.....

Nur, man fragt sich dauernd: gibt es noch was besseres? Weil so völlig ohne kleine Blasen bekomme ich es nicht hin. Ich vermute aber mal so leicht, dass sich Mikroblasen nie ganz vermeiden lassen. Ich habe auch eher so das Gefühl, dass nicht wirklich Blasen entstehen, sondern in der Seide winzige Bereiche nicht transparent werden. Das wirkt dann optisch wie Blasen.

Und eines noch: Bisst Du Dir sicher mit dem Abwiegen des Mischungsverhältnisses? Über die unterschiedlichen Dichten ergeben sich (wenn das Abwiegen nicht explizit vorgegeben wird) dann völlig andere Mischungsverhältnisse, die so nicht vorgegeben sind.

Frank

Nachtrag: Ah sorry Marc, ich habe gerade Deinen Beipackzettel richtig gelesen! Wird also korrekterweise abgewogen! Mal was Neues.

__________________
Annemarie - Leinen und Lachse

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von fly fish one: 05.08.2020 19:55.

05.08.2020 15:35 fly fish one ist offline E-Mail an fly fish one senden Beiträge von fly fish one suchen Nehmen Sie fly fish one in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Lack und Kleber » Lacke » Crystal Coat von cts