Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Lack und Kleber » Lackieren -> Das finish » Hilfe bei „un-glatter“ Lackierung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Hilfe bei „un-glatter“ Lackierung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Harry Stone-Müller
User


images/avatars/avatar-1853.jpg

Dabei seit: 19.01.2021
Beiträge: 14
Herkunft: Wumms, Amt Neuhaus

Hilfe bei „un-glatter“ Lackierung Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen Leute!
Ich bin an meinen zweiten Projekt am bauen. Eine B-XST 1264F.
Ab dem Winding Check hoch richtung Rutenspitze lackiere ich so 15cm komplett. Übermale die Beschriftung und ein paar Zierwicklungen.
Wenn auch die Lackierung über den Wicklungen nun 1A geworden ist, bekomme ich eine saubere Lackierung über eine längere Strecke nicht in den Griff. Es wird irgendwie „wellig „
Ich lackiere normal, 30min warten, nochmal (nass/nass), dann 24 warten dann 3. Schicht. Alles eingespannt in der guten alten Rotationsmaschine.
Lack alles anständig gemischt 1/1.

Wisst ihr was?

Bis denne und Prost
Harry

__________________
Mein Motto:
Nur die nasse Schnur ist der beste Köder!!!
21.02.2021 11:04 Harry Stone-Müller ist offline Beiträge von Harry Stone-Müller suchen Nehmen Sie Harry Stone-Müller in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MadMax MadMax ist männlich
User


Dabei seit: 31.12.2012
Beiträge: 365
Herkunft: wien

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Würde den Lack mit einen Heissluftfön noch etwas bearbeiten.

Der Lack wird dadurch etwas flüssiger und verläuft dadurch besser.

Aber nicht zu Heiß sonst gibt es böse Überraschungen.

__________________
Gruss.Gery
21.02.2021 11:42 MadMax ist offline E-Mail an MadMax senden Beiträge von MadMax suchen Nehmen Sie MadMax in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
CccL
User


Dabei seit: 02.11.2020
Beiträge: 13

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ist es das gleiche Problem wie hier?

http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thre...?threadid=13289

LG, Christian
21.02.2021 16:25 CccL ist offline E-Mail an CccL senden Beiträge von CccL suchen Nehmen Sie CccL in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Harry Stone-Müller
User


images/avatars/avatar-1853.jpg

Dabei seit: 19.01.2021
Beiträge: 14
Herkunft: Wumms, Amt Neuhaus

Themenstarter Thema begonnen von Harry Stone-Müller
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich könnte versuchen mit meiner 4-Phasen-Nagelpolierfeile das etwas anzugleichen und mit der feinsten Körnung polieren und wieder lacken

Frage mich bloß, ob man durch den dann neuen Lack die Spuren von Polieren durch schimmern sehen kann?

Harry Stone-Müller hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
34D1582A-776E-4548-B759-3C877B5069ED.jpeg EA77D5D4-3F7B-4DA2-8D98-D16C63E6BB43.jpeg



__________________
Mein Motto:
Nur die nasse Schnur ist der beste Köder!!!

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Harry Stone-Müller: 21.02.2021 17:08.

21.02.2021 17:06 Harry Stone-Müller ist offline Beiträge von Harry Stone-Müller suchen Nehmen Sie Harry Stone-Müller in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
MadMax MadMax ist männlich
User


Dabei seit: 31.12.2012
Beiträge: 365
Herkunft: wien

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Wen es schon trocken ist würde ich Schleifen. Die Spuren siehst du nach den neuerlichen Lackieren nicht.

Das mit den Heissluftfön geht nur wen du frisch lackierst.

__________________
Gruss.Gery
21.02.2021 18:45 MadMax ist offline E-Mail an MadMax senden Beiträge von MadMax suchen Nehmen Sie MadMax in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Jeronimo66 Jeronimo66 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1783.jpg

Dabei seit: 19.11.2016
Beiträge: 301

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

wenn die Nagelstudios nicht geschlossen wäre, würdest du da die Fachfrauen für deine Frage zum 4 Phasen Polierdingsda finden.
Ansonsten mal in der freien Wildbahn nach Frauen mit +3cm Stilettos an den Händen Ausschau halten. Sollten die auch noch mehrfarbig lackiert sein, besteht die gute Chance eine Fachfrau gefunden zu haben. Lachen-5

Ansonsten nimmst du einfach einen Streifen feines Schleifpapier (400er passt). Lege es dreifach damit es Stabilität erhält oder klebe es mit Doppelklebeband auf eine schmale Leiste. Dann werden die Berge einfach vorsichtig weggeschliffen. Lack drüber und du bist die Cellulitis los. Am Ende der Lackierung eine Lage Tesa um den Blank, dann schleifst du nicht aus Versehen den Blank. Diesmal aber nach dem Auftragen auf der langen Fläche den Lack wieder so weit wie möglich mit dem Pinsel wieder abnehmen. Am Ende in Längsrichtung ausstreichen.

Oder du probiert das Polierdings einfach aus und berichtest. Ist ja vielleicht ein Tool, was wir alle haben sollten. Und wenn ich mir manchmal unsere Fingernägel so auf den Bildern anschaue nicht nur zum Rutenbau.

Carsten
21.02.2021 18:57 Jeronimo66 ist offline E-Mail an Jeronimo66 senden Beiträge von Jeronimo66 suchen Nehmen Sie Jeronimo66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Harry Stone-Müller
User


images/avatars/avatar-1853.jpg

Dabei seit: 19.01.2021
Beiträge: 14
Herkunft: Wumms, Amt Neuhaus

Themenstarter Thema begonnen von Harry Stone-Müller
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die guten Tipps!
Ich hatte mir gedacht, dass man die Schleifspuren, die unweigerlich entstehen, noch durch den neuen Lack dann zu sehen wären.
Ich probiere mal... ganz wohl ist mir aber nicht. Naja, ist vielleicht auch, weil heute ja Sonntag ist.

Prost!

P.s: das mit der Nagelpolierfeile habe ich hier irgendwo im Portal gelesen. Quasi ein Flacheisen aus Plastik mit je zwei Körnungen auf jeder Seite. Macht vier. Das macht schon Sinn

__________________
Mein Motto:
Nur die nasse Schnur ist der beste Köder!!!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Harry Stone-Müller: 21.02.2021 19:15.

21.02.2021 19:10 Harry Stone-Müller ist offline Beiträge von Harry Stone-Müller suchen Nehmen Sie Harry Stone-Müller in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fly fish one
User


Dabei seit: 12.11.2018
Beiträge: 656

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lieber Harry,

aber das Schleifpapier auf einen Schleifklotz, nicht mir der Hand führen. Sonst kriegst Du noch mehr Wellen. Deshalb wäre die Nagelpfeile im Prinzip keine gute Idee, obwohl so Stiletos schon schön wären.

@Carsten: Sowas musste kommen! fröhlich


LG,
Frank

__________________
Annemarie - Leinen und Lachse und Knobi sagt: "Das ist nicht bunt, sondern farbenfroh!" Endlich versteht mich mal Einer!
21.02.2021 20:05 fly fish one ist offline E-Mail an fly fish one senden Beiträge von fly fish one suchen Nehmen Sie fly fish one in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Jeronimo66 Jeronimo66 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1783.jpg

Dabei seit: 19.11.2016
Beiträge: 301

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Frank,

dass du solche Nägel gut findest überrascht mich nicht. Wenn du ein Nagelstudio aufmachst und deine Ruten ins Fenster stellst rennen sie dir die Bude ein. Lachen-5

Da mir meine ersten langen Lackierungen, genau wie Harry, misslungen sind, habe ich ihm das geraten, was mir geholfen hat. Gutes Schleifpapier dreifach gelegt hat genug Stabilität um keine neuen Wellen reinzuschleifen. Man arbeitet ja mit wenig Druck. Einen Schleifklotz finde ich zu klobig für diese Arbeit.
Und man kann jede der drei Seiten nutzen. Sind ja alles Naturfreunde und der Nachhaltigkeit verpflichtet.

Gruß
carsten

Jeronimo66 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
20210221_212216.jpg

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Jeronimo66: 21.02.2021 21:26.

21.02.2021 21:24 Jeronimo66 ist offline E-Mail an Jeronimo66 senden Beiträge von Jeronimo66 suchen Nehmen Sie Jeronimo66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.739
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
n Schleifklotz ist das einzig brauchbare, wenn man Wellen über einen längeren Bereich runterschleifen muss. Ich nehm meist ein Metalllineal, um das Schleifpapier gewickelt ist.
Um erst gar keine Wellen in den Lack zu kriegen gibt's verschiedene Möglichkeiten, die man je nach Bedarf kombinieren kann.
Sehr gut klappt es meist, wenn man bei drehender Maschine den Lack sehr dick aufträgt, dann ein-zwei Minuten verlaufen lässt und die Maschine dann stoppt, bis der überschüssige Lack nach unten abtropft. Nach einer erneuten, guten Minute kann man gebildete Tropfen noch abnehmen (mit ner alten Kreditkarte oder einem ähnlichen Werkzeug) und schaltet die Maschine dann wieder ein. Die meisten Wellen sollten damit weg sein solange der Lack noch dünn genug zum verlaufen ist. Hat man ne ruhige Hand, kann man die Kreditkarte auch direkt nehmen und den überschüssigen Lack damit bei drehender Maschine abnehmen. Die Lackierung wird dabei sehr schön glatt und sollte das dann auch bis zum aushärten bleiben. Diese Methode hat der Kosta mal auf der Meisterschaft vorgeführt und er hat sehr gute Ergebnisse damit erzielt. Man muss die Karte halt ne ganze Umdrehung sauber an die Rute halten können. Und man sollte nicht die gültige Karte nehmen, kommt bei der nächsten Kartenzahlung nicht so gut mit n paar mm Lack drauf... Lachen-5
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
22.02.2021 07:55 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Harry Stone-Müller
User


images/avatars/avatar-1853.jpg

Dabei seit: 19.01.2021
Beiträge: 14
Herkunft: Wumms, Amt Neuhaus

Themenstarter Thema begonnen von Harry Stone-Müller
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab trotz eurer Warnungen & Empfehlungen die Polierfeile genommen.
Ging auch.
Aber die Idee mit der Kreditkarte (kann ja auch die Karte von der Videothek sein) mache ich mal. Die hört sich gut an.

Vielen vielen Dank für die Hilfen.

Ahoi,
hairy

Harry Stone-Müller hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
AAA892C0-CC6D-4D33-9E86-B51E9A5DE824.jpeg



__________________
Mein Motto:
Nur die nasse Schnur ist der beste Köder!!!
22.02.2021 08:59 Harry Stone-Müller ist offline Beiträge von Harry Stone-Müller suchen Nehmen Sie Harry Stone-Müller in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fly fish one
User


Dabei seit: 12.11.2018
Beiträge: 656

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was ist denn das für eine Körnung? Sieht mir irgend wie leicht zu grob aus, weil so'n 400er.... Na ja, aber heul nachher nicht hier rum wenn der Eumel dann Falten hat wie Beate Use mit 90 Jahren! fröhlich Was hat sie denn für einen Namen: Scarface? Applaus

LG,
Frank

__________________
Annemarie - Leinen und Lachse und Knobi sagt: "Das ist nicht bunt, sondern farbenfroh!" Endlich versteht mich mal Einer!
22.02.2021 10:28 fly fish one ist offline E-Mail an fly fish one senden Beiträge von fly fish one suchen Nehmen Sie fly fish one in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.739
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schleife Wellen mit Körnungen von 100 oder sogar 80, ist ja wurscht, die Schleifspuren sind nach Überlackierung eh weg. Das Ding hat m.W. übrigens Körnungen von 1500 -8000, gibt's auch als einzelne Körnungen bis zur 12000 als Schleif- bzw. Polierflies...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von sepp73: 22.02.2021 11:07.

22.02.2021 11:05 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fly fish one
User


Dabei seit: 12.11.2018
Beiträge: 656

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok, lieber Sepp. Ich musste noch nie schleifen, weil meine Lackierarbeiten einfach immer gerade sind! Nase

LG,
Frank

__________________
Annemarie - Leinen und Lachse und Knobi sagt: "Das ist nicht bunt, sondern farbenfroh!" Endlich versteht mich mal Einer!
22.02.2021 11:14 fly fish one ist offline E-Mail an fly fish one senden Beiträge von fly fish one suchen Nehmen Sie fly fish one in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.739
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, wenn in diesem Falle tatsächlich ein Meister vom Himmel gefallen sein sollte... Schild7
Aber denk dran, der Axel wird das zu gegebener Zeit kontrollieren... Lachen-5
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
22.02.2021 13:17 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Harry Stone-Müller
User


images/avatars/avatar-1853.jpg

Dabei seit: 19.01.2021
Beiträge: 14
Herkunft: Wumms, Amt Neuhaus

Themenstarter Thema begonnen von Harry Stone-Müller
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Nagelpoliere hat wie gesagt 4 Seiten. Also noch zwei auf der Rückseite mit einer schön glatten Polierkörnung.

Gr
Harry

__________________
Mein Motto:
Nur die nasse Schnur ist der beste Köder!!!
22.02.2021 15:04 Harry Stone-Müller ist offline Beiträge von Harry Stone-Müller suchen Nehmen Sie Harry Stone-Müller in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fly fish one
User


Dabei seit: 12.11.2018
Beiträge: 656

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sepp73
Naja, wenn in diesem Falle tatsächlich ein Meister vom Himmel gefallen sein sollte... Schild7
Aber denk dran, der Axel wird das zu gegebener Zeit kontrollieren... Lachen-5
Gruss, Sepp


Sepp,

AugustinerDoping! Aber nur eine Halbe, sonst wird's wieder wackelich!

LG,
Frank

__________________
Annemarie - Leinen und Lachse und Knobi sagt: "Das ist nicht bunt, sondern farbenfroh!" Endlich versteht mich mal Einer!
22.02.2021 15:14 fly fish one ist offline E-Mail an fly fish one senden Beiträge von fly fish one suchen Nehmen Sie fly fish one in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Jeronimo66 Jeronimo66 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1783.jpg

Dabei seit: 19.11.2016
Beiträge: 301

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sepp73
Servus,
n Schleifklotz ist das einzig brauchbare, wenn man Wellen über einen längeren Bereich runterschleifen muss. Ich nehm meist ein Metalllineal, um das Schleifpapier gewickelt ist.
Gruss, Sepp


Moin Sepp,

ein Schleifklotz oder eine andere, in Länge und Breite angepasste feste Unterlage ist sicherlich die beste Möglichkeit Lack wellenfrei glatt zu schleifen... wenn man den Blank rotieren lässt. Würde ich auch nur noch so machen, seit ich einen Powerwrapper habe.
Aber welcher Rutenbauneuling hat diese Möglichkeit schon. Da hier auch noch ein Hakenhalter im Weg ist, halte ich es tatsächlich für günstiger mit einem dreifach gelegtem Steifen Schleifpapier den Lack in Längsrichtung zu schleifen und dabei den Blank mit der Hand zu drehen. Habe ich allerdings nicht so genau erklärt. Durch die entstehenden Schleifspuren kann man da sehr exakt arbeiten, da man sieht wo man noch abtragen muss. Wie man auf dem Bild sehen kann, passt sich das Schleifpapier auch der Blankrundung an. Und um so Wellen oder Kanten reinzubekommen muss man sich schon ziemlich ungeschickt anstellen.
100 Schleifpapier geht natürlich deutlich schneller. Ich habe mir beim ersten Mal gleich mit 150er in die Beschriftung reingeschliffen. Und beim Weiterschleifen bis durch den Blanklack. Der war bei der Sage XP echt dünn. War mir eine Lehre. Deshalb habe ich feineres Schleifpapier empfohlen, dauert länger aber funktioniert.

Gruß
carsten
22.02.2021 21:15 Jeronimo66 ist offline E-Mail an Jeronimo66 senden Beiträge von Jeronimo66 suchen Nehmen Sie Jeronimo66 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.739
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na bei so dünnen Lackschichten kommts ja eh kaum zu Wellenbildung. Bei mir ist das i.d.R. nur bei Kreuzwicklungen. Die lackiere ich i.d.R. das erste mal noch recht dünn, grade so dass das Garn vollgesogen ist. Mit der 2. Schicht sollte es deckend lackiert und auch glatt werden. Klappt leider nicht immer aber wenn da mal die 2. Lackschicht drauf ist, hat man auch ausreichend "Material" um das wieder abtragen zu können. Beim schleifen bin ich dann recht unempfindlich, es geht sehr gut mit Abranet und da gern auch gleich mit der 120ger Körnung. Da geht dann wenigstens was ab und man merkt in wenigen Sekunden wos am meisten fehlt. Schleifpapier hab ich auch schon mit 60ger und 80ger Körnung genommen, das macht auch nix, solange man den Bereich vor der Überlackierung wieder sauber staub und fettfrei kriegt.
Für die Methode ist eine Möglichkeit den Blank drehend zu bearbeiten natürlich Grundvoraussetzung...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sepp73: 23.02.2021 07:52.

23.02.2021 07:51 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Lack und Kleber » Lackieren -> Das finish » Hilfe bei „un-glatter“ Lackierung