Rutenbauforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Board-Chat Galerie Werbepartner Partnerboards Lexikon Datenbank Werbung

Rutenbauforum » Lack und Kleber » Lackieren -> Das finish » Trennmittel für Epoxi Lacke? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Zum Ende der Seite springen Trennmittel für Epoxi Lacke?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
fisherman82   Zeige fisherman82 auf Karte fisherman82 ist männlich
User


images/avatars/avatar-106.jpg

Dabei seit: 24.05.2008
Beiträge: 416
Herkunft: früher Saarland,jetzt RLP

Trennmittel für Epoxi Lacke? Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo Freude des Lacks,

ich will (mal wieder) Epoxilack zweckentfremden und bin auf der Suche nach einem Trennmittel, mit dem ich Teile behandeln kann, so dass ich im Epoxi zwar eine genaue Abbildung erzeugen kann, das Teil aber wieder herauslösen kann.

Es gibt sowas zu kaufen, jedoch hoffe ich drauf, dass ich aus eigener Erfahrung vielleicht brauchbare Haushaltsmittel wisst, so dass ich mit die relativ hohen Kosten und den Versand sparen könnte...

Ich will einen Rohrkörper in zähem Epoxi abformen, so dass eine Halbschale aus Epoxi entsteht - das Rohr will ich nach dem Aushärten wieder herauslösen. Es soll also eine spielfreie Lagerung sein.


Vielleicht wisst ihr ja was brauchbares smile

Applaus

Philipp

__________________
Gruß

Philipp
09.12.2014 12:53 fisherman82 ist offline E-Mail an fisherman82 senden Beiträge von fisherman82 suchen Nehmen Sie fisherman82 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.742
Herkunft: Fridolfing/Bayern

RE: Trennmittel für Epoxi Lacke? Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus!
Trennmittel und alles andere Zeugs das man zum abformen so brauchen kann gibt's meist für wenig Geld z.B. hier:
Dann hast auch kein Problem mit versuchen, die dann am Ende eh nicht hinhauen...
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
09.12.2014 13:06 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fisherman82   Zeige fisherman82 auf Karte fisherman82 ist männlich
User


images/avatars/avatar-106.jpg

Dabei seit: 24.05.2008
Beiträge: 416
Herkunft: früher Saarland,jetzt RLP

Themenstarter Thema begonnen von fisherman82
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sepp,

ich dank dir für den Link - auch wenn ich auf brauchbare Hausmittel (noch) hoffe werde ich dort was bestellen wenn ich keine anderen Hinweise mehr bekomme.

R-G hatte ich schonmal im Auge, aber ist schon länger her - damals für das Epoxi selbst, ist aber nochmal in Vergessenheit geraten...
Danke

__________________
Gruß

Philipp
09.12.2014 13:22 fisherman82 ist offline E-Mail an fisherman82 senden Beiträge von fisherman82 suchen Nehmen Sie fisherman82 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
BUB   Zeige BUB auf Karte BUB ist männlich
User


images/avatars/avatar-790.jpg

Dabei seit: 04.09.2010
Beiträge: 7
Herkunft: Bayern

RE: Trennmittel für Epoxi Lacke? Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus Philipp,

nimm ganz normales Bohnerwachs.

VG, Peter
09.12.2014 13:34 BUB ist offline E-Mail an BUB senden Beiträge von BUB suchen Nehmen Sie BUB in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Cender Cender ist männlich
User


Dabei seit: 31.05.2013
Beiträge: 32
Herkunft: Worms am Rhein

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Theoretisch kannst du alles nehmen was Fett/Öl enthält oder auch Talkum. Du musst dir halt nur drüber im klaren sein das gerade fett später auf der Form bleibt. Ist fast unmöglich das wieder restlos runter zu bekommen. Man müsste vielleicht wissen was du vor hast. Bei Silikonformen zum Beispiel reicht Talkum absolut aus.
09.12.2014 13:36 Cender ist offline E-Mail an Cender senden Beiträge von Cender suchen Nehmen Sie Cender in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fisherman82   Zeige fisherman82 auf Karte fisherman82 ist männlich
User


images/avatars/avatar-106.jpg

Dabei seit: 24.05.2008
Beiträge: 416
Herkunft: früher Saarland,jetzt RLP

Themenstarter Thema begonnen von fisherman82
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich möchte eine Systembettung für einen Gewehrlauf in den dazugehörigen Schaft machen.
Das gelförmige Epoxi kommt in den Schaft, dann wird das System mit Lauf eingesetzt und verschraubt. Dadurch wird das Bewegungsspiel auf Null gesetzt. Allerdings soll beides nach dem Aushärten auch nochmal voneinander trennbar sein um Arbeiten am Abzug etc zu ermöglichen.
Daumenhoch4

__________________
Gruß

Philipp
09.12.2014 14:01 fisherman82 ist offline E-Mail an fisherman82 senden Beiträge von fisherman82 suchen Nehmen Sie fisherman82 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
BigPaco   Zeige BigPaco auf Karte BigPaco ist männlich


images/avatars/avatar-645.jpg

Dabei seit: 27.12.2009
Beiträge: 3.026
Herkunft: Münsterland

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was wäre denn den Lauf einfach in Frischhaltefolie einzulegen und die dann in der Form zu lassen? Denken1

Gruß

Rainer
09.12.2014 14:20 BigPaco ist offline E-Mail an BigPaco senden Beiträge von BigPaco suchen Nehmen Sie BigPaco in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
sepp73   Zeige sepp73 auf Karte sepp73 ist männlich
User


images/avatars/avatar-1713.jpg

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 4.742
Herkunft: Fridolfing/Bayern

Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bin ja jetzt kein absoluter Fachmann, als altgedienter Gebirgsjäger und Sportschütze weiss ich aber dass etwas "Spiel" bei so nem System sogar gewollt ist. Als Spiel würd ich es ja auch gar nicht bezeichnen, der Lauf schwingt nach Austritt des Geschosses einfach nur ein bisserl aus. Bei nem Luftgewehr lass ich es mir noch eingehen, dass das ganze System völlig starr gelagert ist, bei ner richtigen Knarre könnte das auf Dauer m.E. Schaden anrichten, weil da nun mal so richtig Druck dahinter ist...

PS: und ich dachte mir schon da will einer einen eigenen RH oder so abformen... Denken1
Gruss, Sepp

__________________
Nach verwirrt verwirrt verwirrt kommt hoffentlich Daumenhoch4
09.12.2014 16:59 sepp73 ist offline E-Mail an sepp73 senden Beiträge von sepp73 suchen Nehmen Sie sepp73 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fisherman82   Zeige fisherman82 auf Karte fisherman82 ist männlich
User


images/avatars/avatar-106.jpg

Dabei seit: 24.05.2008
Beiträge: 416
Herkunft: früher Saarland,jetzt RLP

Themenstarter Thema begonnen von fisherman82
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Sepp,

Klar, der Lauf muss frei schwingen können, aber das System selbst, also wo die Kammer und der Verschluss sitzen sollte spielfrei im Schaft sitzen. Damit verbessert man teils die Präzision deutlich.


Falls Interesse besteht werde ich gerne ein paar Bilder machen und posten wenn ich fertig bin.


Philipp

Ps: danke highfly Zweidaumenhoch

__________________
Gruß

Philipp
10.12.2014 01:34 fisherman82 ist offline E-Mail an fisherman82 senden Beiträge von fisherman82 suchen Nehmen Sie fisherman82 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
fisherman82   Zeige fisherman82 auf Karte fisherman82 ist männlich
User


images/avatars/avatar-106.jpg

Dabei seit: 24.05.2008
Beiträge: 416
Herkunft: früher Saarland,jetzt RLP

Themenstarter Thema begonnen von fisherman82
Zum Portal Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schade

Wenn man zusagt einem was zu schicken sollte man es schon einhalten.
Habe mir jetzt entsprechendes Material aus dem Fachhandel besorgt.

edit:

Entschuldigung erhalten und alles geklärt Danke

__________________
Gruß

Philipp

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von fisherman82: 03.01.2015 11:49.

03.01.2015 08:35 fisherman82 ist offline E-Mail an fisherman82 senden Beiträge von fisherman82 suchen Nehmen Sie fisherman82 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber des Rutenbauforums distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses threads. Für dessen Inhalt ist alleine der Verfasser verantwortlich.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzten so informieren Sie diesen bitte.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen Zum Portal
Rutenbauforum » Lack und Kleber » Lackieren -> Das finish » Trennmittel für Epoxi Lacke?